mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Blackout Journey

  • Automobilbörse, Giesserstrasse, Leipzig


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Blackout Journey
Projekthomepage www.blackoutjourney.com
Synopsis Mio lebt als Musiker in Berlin und träumt von einem eigenen Tonstudio. Vor 18 Jahren sind seine Eltern bei einem Terrorakt am Flughafen Wien-Schwechat ums Leben gekommen. Eine Entschädigungszahlung würde ihn von sämtlichen finanziellen Sorgen befreien. Um an das Geld zu kommen, muss sich Mio mit Valentin treffen, seinem Bruder, der getrennt von ihm als Bergbauer in Österreich aufgewachsen ist und nichts von Mios Existenz weiß. Stella ist Mios Freundin. Sie wird ihn auf eine temporeiche und spannende Reise begleiten, die tief in die Vergangenheit führt und anders ausgeht als geplant.
Genre Roadmovie
Eine Produktion von Film-Line-Productions GmbH, Raymax Film, Epo Filmproduktion GmbH
Produzent(in) Maximilian Vogt, Arno Ortmair
Herstellungsleiter(in) Dieter Pochlatko, Maximilian Vogt
Produktionsleiter(in) Sigi Borutta
Regisseur(in) Sigi Kamml
Drehbuchautor(in) Maximilian Vogt, Raimund Maessen, Uwe Kossmann
Kameramann(-frau) Hagen Bogdanski
Schauspieler(in) Arno Frisch, Mavie Hörbiger, Marek Harloff
Drehorte in Mitteldeutschland Leipzig, Bundesautobahn A14 (Sachsen)
Bundesland Sachsen
Produktionsjahr 2003

Locations in Mitteldeutschland

Einklappen
A Hauptbahnhof Leipzig inkl. Bahn- u. Gleisanlagen