mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Mein Bruder ist ein Hund

  • Domstufen, Erfurt


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Mein Bruder ist ein Hund
Synopsis Der sehnlichste Geburtstagswunsch der zehnjährigen Marietta ist ein kleiner Hund. Doch was bekommt sie statt dessen? Einen langweiligen ollen Stein. Der ist jedoch etwas ganz Besonderes: Er erfüllt dem Besitzer seinen größten Wunsch. Und tatsächlich entdeckt Marietta eines Morgens beim Aufwachen einen kleinen Hund, der darauf wartet, mit ihr zu spielen. Als sie allerdings feststellt, dass ihr vierjähriger Bruder Tobias verschwunden ist, wird ihr klar, dass er es ist, der in den Hund verwandelt wurde! Ihre Eltern sind nicht da, die Oma merkt in ihrem Putzwahn nicht, dass etwas nicht stimmt und Marietta beginnt langsam sich einsam zu fühlen. Sie versucht alles mögliche, um "Toby", den Hund, in "Tobias", den Jungen zurückzuverwandeln. Doch Tobias ist offensichtlich ganz gerne ein Hund, zumal eine Filmcrew das talentierte Tier entdeckt und ihm eine Rolle in einer Produktion anbietet. Als Mariettas Eltern aus dem Urlaub zurückkehren, kaufen sie ihrer Tochter die unglaubliche Geschichte natürlich nicht ab und beginnen verzweifelt nach Tobias zu suchen. Auch Marietta wird immer klarer, wie sehr sie ihren Bruder vermisst. Schließlich nimmt sie all ihren Mut zusammen, um ihn aus dem Schlamassel zu retten, den er sich inzwischen selbst eingebrockt hat, und ihre ganze Familie glücklich wieder zu vereinen.
Genre Family Entertainment
Technisches Format 35mm
Eine Produktion von Tradewind Pictures GmbH, WDR, Bos Bros. (NL), Dogpic (GB)
Produzent(in) Thomas Springer, Helmut G. Weber
Regisseur(in) Peter Timm
Drehbuchautor(in) Thomas Springer
Szenenbildner(in) Monika Bauert
Drehorte in Mitteldeutschland Erfurt (Thüringen)
Bundesland Thüringen
Produktionsjahr 2003

Locations in Mitteldeutschland

Einklappen
A Domplatz Erfurt
B Krämerbrücke Erfurt
C Segel- und Freizeitgebiet Alperstedter See