mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

PingPong

  • Haus in Ballenstedt


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel PingPong
Projekthomepage www.pingpong-film.de
Synopsis Ohne Vorankündigung besucht der 16-jährige Paul seine Verwandten. Er hat erst vor kurzem seinen Vater verloren, auf der Suche nach einer heilen Welt geht er an einen Ort, der ihn an unbeschwerte Kindheitstage erinnert. Dabei dringt er in den Mikrokosmos einer scheinbar glücklichen Familie ein. In seiner Tante Anna lernt Paul eine Frau kennen, die seine Anwesenheit anfänglich widerwillig hinnimmt, ihn dann aber zu akzeptieren beginnt und auf ihre Seite zieht. Paul sucht immer stärker ihre Nähe und bemerkt zu spät, dass sie ihn als Spielball benutzt. Als sie dabei die Kontrolle verliert, reagiert Paul mit einer Verzweiflungstat.
Genre Psychodrama
Technisches Format HD
Eine Produktion von in Koproduktion mit KOPPMEDIA und HFF „Konrad Wolf“, Potsdam und MDR
Regisseur(in) Matthias Luthardt
Drehbuchautor(in) Meike Hauck, Matthias Luthardt
Kameramann(-frau) Christian Marohl
Szenenbildner(in) Friederike Hagen
Editor(in) Florian Miosge
Komponist(in) Matthias Petsche
Schauspieler(in) Marion Mitterhammer, Sebastian Urzendowsky, Falk Rockstroh
Drehzeitraum 26.07.2005 - 25.08.2005
Drehtage in Mitteldeutschland 23
Drehorte in Mitteldeutschland Ballenstedt und Umgebung (Sachsen-Anhalt)
Bundesland Sachsen-Anhalt
Produktionsjahr 2005