mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Kasino 2001

  • Ferienpark Obere Saale, Lobenstein


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Kasino 2001
Projekthomepage www.kasino2001.de/index_flash.html
Synopsis „Gott ist tot“ und dennoch verkleidet sich unsere Gegenwart gerne mit einer Vielzahl von kultischen Ritualen und religiösen Symbolen. Medien sind die allgegenwärtigen Sinnstifter, sie inszenieren Personenkulte und Produktfetische. Ereignisse gerinnen zu unüberschaubaren Bilderfl uten und werden zu riesigen Lichtmessen. Diese mystischen Inszenierungen sind meistens weit entfernt von der pragmatischen Lebensrealität der Konsumenten. Der Film „Kasino 2001“ verbindet entfremdete abendländische Zeichen zu einer aktualisierten Version des Krippenspiels. Der Stern zu Bethlehem - nur der Suchscheinwerfer eines Polizeihubschraubers, die heiligen Drei - nur ein verirrtes Fernsehteam. Aus der Perspektive eines Engels schweben wir über die Absperrungen, Interviews und die Köpfe der Schaulustigen hinweg um in einer entzauberten Gegenwart aufzuwachen.
Genre Kurzfilm
Technisches Format 35mm
Produzent(in) Tobias Kipp
Herstellungsleiter(in) Marc Olff
Produktionsleiter(in) Jörg Lassak
Regisseur(in) Tobias Kipp
Kameramann(-frau) Sven Lützenkirchen
Szenenbildner(in) Mathias Hohm
Schauspieler(in) Lisa Wallmann, Andreas vom Rothenbarth, Berndt Stichler
Drehorte in Mitteldeutschland Lobenstein (Thüringen)
Bundesland Thüringen
Produktionsjahr 2004