mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Die Stille nach dem Schuß

  • Neubaugebiet Silbertalerstraße Halle


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Die Stille nach dem Schuß
Synopsis Bibiana Beglau spielt die fiktive RAF-Terroristin Rita Vogt. Nachdem bei einer Aktion zur Befreiung ihres Freundes die Aktion aus dem Ruder gerät und ein Anwalt erschossen wird, flieht sie nach Ostberlin. Ein neues Leben in der DDR – unter falschem Namen als Arbeiterin – beginnt mit Hilfe des Ministeriums für Staatssicherheit. Als jedoch im West-Fernsehen Ritas Fahndungsfoto gezeigt wird, ist sie erneut gezwungen, ein neues Leben mit neuer Identität zu beginnen. Eine Ausreise in die UdSSR scheitert, ihre Liebesbeziehung zu einem jungen Mann zerbricht, und mit dem Fall der Mauer fliegen schließlich die untergetauchten Terroristen auf. Ein letztes Mal versucht Rita zu fliehen.
Genre Spielfilm
Technisches Format 35mm
Eine Produktion von eine Koproduktion mit Mitteldeutsches Filmkontor, MDR
Produzent(in) Friedrich-Carl Wachs, Arthur Hofer, Emmo Lempert
Herstellungsleiter(in) Jutta Reuter, Karsten Brünig, Thomas Bretschneider
Produktionsleiter(in) Andreas Schmidt-Matthiesen
Regisseur(in) Volker Schlöndorff
Drehbuchautor(in) Wolfgang Kohlhaase
Kameramann(-frau) Andreas Höfer
Editor(in) Peter Przygodda
Drehorte in Mitteldeutschland Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt), Gera (Thüringen)
Bundesland Sachsen-Anhalt, Thüringen
Produktionsjahr 1999

Locations in Mitteldeutschland

Einklappen
A Ehemalige Seidenweberei Schulenburg & Bessler Gera