mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Die Kulturakte - Die Akte Beethoven

  • Szene mit Pheline Roggan und Lars Eidinger (Drehort Kakadu Bar des Parkhotels Weißer Hirsch)

  • Experte Hans-Peter Zenner (Drehort Ermittlungsraum Alte Messe Leipzig)


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Die Kulturakte - Die Akte Beethoven
Projekthomepage http://www.gebrueder-beetz.de/produktionen/die-akte-beethoven
Synopsis Ludwig van Beethoven ist ein Mythos – und das schon zu seinen eigenen Lebzeiten. So sehr seine Popularität heute weltweit noch zunimmt, so wenig weiß man über die erschütternden Umstände, unter denen seine Musik entstand. Beethoven ist bereits im Alter von 31 Jahren ertaubt. Kaum vorstellbar ist, dass er fast sein gesamtes Werk und die meisten seiner bahnbrechenden Kompositionen erst NACH Ausbruch seiner Krankheit komponiert hat! Seine legendäre 9. Sinfonie entstand, als er bereits nichts und niemanden mehr hörte. Wie ist so etwas möglich? Ein tauber Klaviervirtuose? Ein Komponist, der sein eigenes Werk nicht hören kann? Nach fast 200 Jahren wirft "Die Akte Beethoven“ neues Licht auf eines der größten Rätsel der Musikgeschichte.
Genre Dokumentation
Technisches Format HD
Eine Produktion von Gebrueder Beetz Filmproduktion in Koproduktion mit WDR/ARTE
Produzent(in) Christian Beetz
Producer Georg Tschurtschenthaler
Herstellungsleiter(in) Kathrin Isberner
Regisseur(in) Hedwig Schmutte
Drehzeitraum 17.09.2012 - 21.01.2013
Drehtage in Mitteldeutschland 6
Drehorte in Mitteldeutschland Dresden, Leipzig (Sachsen)
Bundesland Sachsen
Produktionsjahr 2013

Locations in Mitteldeutschland

Einklappen
A Parkhotel Weißer Hirsch Dresden
B Alte Messe Leipzig