mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

Maria am Wasser

  • Goetheorgel der Kirche in Dittersbach/Frauenstein


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel Maria am Wasser
Projekthomepage www.maria-am-wasser-derfilm.de
Synopsis Neusorge in Sachsen, Sommer 1983. Ein Amphibienfahrzeug der Sowjetarmee fährt mit vier Kindern des Waisenhauses FROHE ZUKUNFT durch die Elbe. Die Auszeichnungsfahrt endet für die Kinder und die Besatzung tödlich, da der Panzer in der Mitte des Flusses havariert. Zweiundzwanzig Jahre später kommt ein junger Mann nach Neusorge, um die Orgel der Kirche MARIA AM WASSER zu spielen. Er gibt an, eines der Kinder zu sein.
Genre Drama
Eine Produktion von in Koproduktion mit Zweite Medienfonds German Filmproductions GFP GmbH und Co. Beteiligungs KG
Produzent(in) Jens Meurer
Koproduzent(in) David Groenewold
Regisseur(in) Thomas Wendrich
Drehbuchautor(in) Thomas Wendrich
Kameramann(-frau) István Imreh
Szenenbildner(in) Marcus Göppner
Editor(in) Philipp Stahl
Komponist(in) Kai Uwe Kohlschmitt
Schauspieler(in) Alexander Beyer, Marie Gruber, Michael Gwisdek
Produktionszeitraum Herbst / Winter 2005
Drehzeitraum 25. Oktober bis 05. Dezember 2005
Drehtage in Mitteldeutschland 30
Drehorte in Mitteldeutschland Bobritzsch-Hilbersdorf OT Oberbobritzsch, Diesbar-Seußlitz, Frauenstein OT Dittersbach, Hirschstein OT Neuhirschstein (Sachsen)
Bundesland Sachsen
Produktionsjahr 2005