mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Kulkwitzer See

  • Nordostufer

  • Nordostufer

  • Stellplatz Dauercamper

  • Zufahrt Ferienhaus

  • Ferienhaus, Südwestseite

  • Ferienhaus, Veranda, Westseite

  • Waschhaus

  • DDR-Bungalows

  • DDR-Bungalows

  • Finnhüttenplatz

  • Halbinsel Lausener Bucht

  • Lausener Bucht

  • Strand Lausen, Blick zur Lausener Bucht

  • Strand Lausen, Blick zur Lausener Bucht

  • Strand Lausen, Blick zum Waldgebiet


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Kulkwitzer See
Naturmotive » Seen
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Leipzig, Stadt
Adresse Straße am See
04207 Leipzig
Internet www.leipzigseen.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Reinhard Ihle
LeipzigSeen Projektmanagement GmbH
Kulkwitzer See
Straße am See 1
04207 Leipzig
T: +49 (0) 341 710770
F: +49 (0) 341 7107717
Ansprechpartner
vor Ort
Reinhard Ihle
LeipzigSeen Projektmanagement GmbH
Kulkwitzer See
Straße am See 1
04207 Leipzig
T: +49 (0) 341 710770
F: +49 (0) 341 7107717
Ansprechpartner Technik Henry Zinsch
LeipzigSeen Projektmanagement GmbH
Kulkwitzer See
Straße am See 1
04207 Leipzig
T: +49 (0) 341 710770
F: +49 (0) 341 7107717
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich generell keine, im Winter nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich ab 22.00 Nachtruhe laut Campingordnung, Ausnahmen nach Absprache möglich

Der Kulkwitzer See, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Wohngebiet Grünau gelegen, ist einer der beliebtesten Badeseen und Ausflugsziele der Leipziger. Mit kristallklarem Wasser, einer Tiefe von bis zu 35 Metern und langen Stränden eignet er sich ideal für alle Arten von Wassersport - Tauchen, Wasserki, Beachvolleyball, Schwimmen oder Angeln - organisiert durch viele Vereine. Ein großer Campingplatz mit Dauerstellplätzen für Zelte und Wohnwagen, Holzbungalows, Finnhütten und Schwedenhäusern zieht jährlich zahlreiche Camper in die Natur. Die Fauna und Flora des gefluteten Tagebaurestlochs erweist sich als erstaunlich vielgestaltig: ausgedehnte Waldgebiete mit Lichtungen, Wiesen- und Sandstrände, eine mit Pappeln bewachsene Halbinsel sowie unzählige Vogelarten finden sich im Ökosystem des "Kulki".


am westlichen Stadtrand von Leipzig, zwischen dem Stadtteil Grünau und der Gemeinde Markranstädt


Naherholungsgebiet mit öffentlichem Badesee und Waldgebiet; Campingplatz, Ferienwohnungen; Wassersport (Tauchen, Wasserski, Segeln, Windsurfen, Angeln); Hochseilgarten, Gastronomie, Veranstaltungen


Die Einrichtungen des Campingplatzes sind in einem sehr guten Zustand.


Die Gebäude auf dem Campingplatz weisen verschiedene Baustile auf, es wurden z. B. zweistöckige Ferienhäuser, ein Waschhaus und das Verwaltungsgebäude im schwedischen Stil errichtet, das hier verwendete Baumaterial Holz wurde mit unterschiedlich farbigem Anstrich versehen. Desweiteren befinden sich auf dem Gelände einstöckige, während der 1970er/80er Jahre errichtete Holz- und Steinbungalows sowie niedrige, ebenfalls aus Holz gebaute Finnhütten mit Spitzdach.


1973 als Naherholungsgebiet eröffnet


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


In den Bungalows und Ferienhäusern steht eine einfache, dem Campingzweck entsprechende Holzmöblierung und eine geringe technische Ausstattung zur Verfügung.


Seit ca. 1864 Gebiet westlich von Leipzig für Kohlebergbau unter Tage genutzt, ab 1937 Braunkohleabbau über Tage. 1958 Beschluss zur Umgestaltung in ein Naherholungsgebiet nach Beendigung der Auskohlung im Jahre 1963. Seitdem aktive Landschaftsgestaltung durch Böschungsregulierungen, insbesondere Ausbau und Gestaltung des Ostufers. Das Flutungskonzept sah einen Zeitraum von 30 Jahren vor. Ab 1971 verstärkte Planierungs-, Erschließungs- und Hochbauarbeiten. 1972 wurde der Saale-Lastkahn "Frieda" auf ein Fundament am Ostufer gesetzt und als moderne Schiffsgaststätte eingerichtet. Im Rahmen der Einweihung und umbenennung in "MS Leipzig" wurde im Mai 1973 das Naherholungszentrum Kulkwitzer See inklusive des Campingplatzes offiziell eröffnet. 1983 war die Flutung des Tagebaurestlochs beendet.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundfläche des Kulkwitzer Sees ca. 150 ha, Länge 2.700 m, Breite 1.000 m, Tiefe bis 36 m, das zum See zählende Umland mit Uferbereichen, Campingplätzen, Wald- und Grünflächen misst ca. 300 ha


Nach Absprache können Gästezimmer oder Räume in der Verwaltung zusätzlich zur Verfügung gestellt werden. Auf Anfrage sind die Ferienhäuser und Bungalows (für 2 bis 4 Personen) für Übernachtungen nutzbar.


auf dem gesamten Gelände Stromkästen installiert, Bezug von Starkstrom möglich, desweiteren steht eine Trafostation zur Verfügung, sanitäre Einrichtungen und Wasseranschlüsse können ebenfalls genutzt werden, eventuell ist im Verwaltungsgebäude ein Produktionsbüro einzurichten


überwiegend ebenerdig, Gebäude teilweise mit 1. OG


im Außenbereich sehr gut, an einigen Stellen (Waldgebiete) durch Baumbestand eingeschränkter Tageslichteinfall


sehr ruhige Lage im Naherholungsgebiet, selten Veranstaltungen oder Störgeräusche durch Wassersport


ausreichend Stellflächen für Fahrzeuge auf den öffentlichen Parkplätzen vorhanden, Campingplatzgelände für Pkw befahrbar, für Lkw gesonderte Absprache und Genehmigung mit/von der Verwaltung erforderlich


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 - Afahrt 17-Leipzig-West in etwa 12 km Entfernung
Bahn ICE-/IC-Anbindung über Leipzig Hbf. in etwa 10 km Entfernung,
weiter mit Regional- bzw. öffentlichem Nahverkehr (www.mdv.de, www.lvb.de)
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de) in etwa 29 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen bei der Verwaltung können Anfragen wegen möglicher Bereitschaft der Camper zur Komparserie gestellt werden, Tauchschule ebenfalls sehr kooperativer Partner
Erfahrung mit Dreharbeiten diverse TV-Produktionen realisiert: z. B. Tatort, In aller Freundschaft (Saxonia), TV-Sendungen (mdr)