mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Leipziger Schießkeller

  • Schießkeller 2

  • Schießkeller 2

  • Schießkeller 2

  • Schießkeller 1

  • Schießkeller 1

  • Schießkeller 1

  • Laser-Shot

  • Gaststätte

  • Gaststätte

  • Waffenladen

  • Waffenladen

  • Hof, Eingang


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Leipziger Schießkeller
Freizeit » Sport » Schießsportanlagen
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Leipzig, Stadt
Adresse Haferkornstraße 7/9
04129 Leipzig
Internet www.schiesskeller-leipzig.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Udo Walther
Udo Walther & Peter Degen GbR
Inhaber
Haferkornstraße 7/9
04129 Leipzig
T: +49 (0) 341 9015703
F: +49 (0) 341 9015707
Ansprechpartner
vor Ort
Udo Walther
Udo Walther & Peter Degen GbR
Inhaber
Haferkornstraße 7/9
04129 Leipzig
T: +49 (0) 341 9015703
F: +49 (0) 341 9015707
Ansprechpartner Technik Udo Walther
Udo Walther & Peter Degen GbR
Inhaber
Haferkornstraße 7/9
04129 Leipzig
T: +49 (0) 341 9015703
F: +49 (0) 341 9015707
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Der Leipziger Schießkeller ist als Indoor-Schießanlage mit 8 Großkaliber- und vier Luftpistolen-Ständen der einzige seiner Art in Leipzig. Die Nutzer können Kurz- (Pistolen, Revolver) und Langwaffen (Pump-Gun, Gewehre, Unterhebelrepetierer, Selbstladebüchsen) in verschiedenen Kalibergrößen ausleihen. Beschränkungen bestehen hinsichtlich des Alters der Schützen, das Schießen in einem separaten Laser-Shot-Raum ist uneingeschränkt möglich. Sachkundige Einweisung über die Handhabung der Waffe und ständige Aufsicht durch eine fachkundige Person sorgen für die nötige Sicherheit. Die beiden Inhaber stehen Filmproduktionen hinsichtlich des Waffengebrauchs gern beratend zur Seite und verleihen verschiedene Schießwaffen als Requisiten.


nördlich des Hauptbahnhofes und des Leipziger Stadtzentrums gelegen


Schießkeller für alle Sportschießarten, Vereinskeller


sehr gut


im März 1999 eröffnet


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Der Eingangsbereich umfasst eine Gaststätte, die mit einer Theke und rustikalem Mobiliar aus hellem Holz eingerichtet ist und Platz für ca. 40 Gäste bietet. In einem abgetrennten und schallisolierten Areal befinden sich Schießstand 1 mit einer Länge von 20 m und Schießstand 2 für Kleinkaliber mit einer Länge von 25 m. Ein hinter dem Gastraum befindlicher kleinerer Raum ist mit einer Leinwand ausgestattet dient als Laser-Shot für Laserpistolen oder -gewehre.


Der Keller des ehemaligen Industriegebäudes wurde 1998/99 zum Schießsportkeller umgebaut und wird seit dem 19. März 1999 als Schießsportanlage genutzt. Öffnungszeiten: Mo-Sa 11-23 Uhr, So geschlossen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundriss des Kellers mit genauen Angaben zur Bahnennutzung bei den Inhabern erhältlich; Türen (KG) zum Schießkeller 1,20 m breit, 2,10 m hoch; Tür (EG) vom Hof 0,80 m breit, ca. 2,20 m hoch


im ganzen Haus in verschiedenen Größen vorhanden, z. B. Räume der Vereinsleitung der Leipziger Schützengemeinschaft 1998 e. V., Catering ist über die Vereinsgaststätte für ca. 40 Personen möglich


Stromanschluss mit 320 V verfügbar, Wasseranschlüsse und sanitäre Einrichtungen ausreichend vorhanden


KG


Treppe vom Hof zum Keller 1,15 m breit, ca. 2,50 m hoch


ein Lastenaufzug bis ins KG vorhanden, vom Hof aus erreichbar, 2,50 m x 2,50 m groß, max. Belastung bis 2 t


Decken im gesamten Keller 2,35 m hoch, normale Belastung möglich


künstliches Licht erforderlich, keine Fenster vorhanden


Keller gut schallisoliert, im Restaurant sehr ruhig, Klimaanlage/Belüftungsgeräusche, an den Schießständen Hörschutz vorgeschrieben


Hof für Lkws befahrbar, Stellflächen für ca. 4-5 Lkws, weitere öffentliche Parkplätze auf der Haferkornstraße ausreichend vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14 - Abfahrt 23-Leipzig-Mitte in etwa 7 km Entfernung,
A9 - Abfahrt 17-Leipzig-West in etwa 17 km Entfernung
Bahn ICE-/IC-Anbindung über Leipzig Hbf. in etwa 3 km Entfernung, weiter mit öffentlichen Nahverkehr (www.lvb.de)
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de) in etwa 19 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Die Inhaber des Schießkellers, Udo Walther und Peter Degen stehen als Experten zu den Themen Sportschießen, Waffen, Munition etc. gern zur Verfügung. Im Zusammenhang mit Filmproduktionen begleiten sie Dreharbeiten und verleihen Waffen als Requisiten, z. B. Tatort "Waidmanns Heil" (Saxonia, 2003).
Erfahrung mit Dreharbeiten 2003 fanden Dreharbeiten zu einem Tatort im Waffengeschäft statt.