mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Thüringenhalle Erfurt

  • Blick zur Bühne

  • Blick vom Rang West

  • Technikraum und Bühnendurchgang

  • Rang

  • Garderoben Besucher

  • Eingangsbereich

  • Haupteingang Nordseite

  • Haupteingang Nordseite Kassenbereich

  • Lieferzufahrt Südwest

  • Lieferzufahrt West

  • Wirtschaftsraum

  • verglaster Technikraum


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Thüringenhalle Erfurt
Stadtmotive » Hallen » Veranstaltungshallen
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Erfurt, Stadt
Adresse Werner-Seelenbinder-Straße 2
99096 Erfurt
Internet www.erfurter-sportbetrieb.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Marion Peters
Erfurter Sportbetrieb
Marketing / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungen
Friedrich-Ebert-Straße 60
99096 Erfurt
T: +49 (0) 361 6553013
F: +49 (0) 361 6556672
Ansprechpartner
vor Ort
Herr Siebert
Erfurter Sportbetrieb
Betriebsstellenleiter
Friedrich-Ebert-Straße 60
99096 Erfurt
T: +49 (0) 361 3736043
F: +49 (0) 361 6553009
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Ursprünglich als Schützenhalle des Erfurter Bürgerschützenkorps geplant, wurde die Veranstaltungs- und Ausstellungshalle nach Entwürfen der Architekten Alfred Crienitz und Walter Ahrens ab 1939 im Süden der Stadt erbaut. Die freitragende, hölzerne Binderkonstruktion bedingt eine äußere Baugestalt, die sich an niederdeutschen Bauernhäusern orientiert, wenngleich das Gebäude mit einer Spannweite von 40 m insgesamt überdimensioniert erscheint. Der verputzte Backsteinbau mit einer Länge von 80 m ist nach wie vor Veranstaltungsstätte für sportliche, kulturelle und politische Ereignisse.


im Süden von Erfurt


Veranstaltungs-/Ausstellungshalle für sportliche Wettkämpfe und Trainingseinheiten, kulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Shows), Messen und Konferenzen


größtenteils guter baulicher Zustand


ab 1939 von den Architekten Alfred Crienitz und Walter Ahrens als Ausstellungshalle erbaut, nach dem Vorbild niederdeutscher Bauernhäuser überdimensional vergrößert, verputzter Backsteinbau, langgestreckt und kubisch, Krüppelwalmdach mit Schleppgaupen, freitragende, hölzerne (Fachwerk-)Binderkonstruktion (zur Überdeckung von ca. 40 m Spannweite), 1941 Richtfest, Ausstattung erst nach dem 2. Weltkrieg vollendet


Volksbauweise
Fachwerk


ab 1939


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


schlichte Innenausstattung, Parkett, Austausch des Fußbodenbelags für sportliche bzw. kulturelle Veranstaltungen möglich, Vorhänge, Stühle und Tische für Großveranstaltungen ausreichend vorhanden, Hausbeschallung, Beleuchtung über 35 Deckenstrahler


ursprünglich als Schützenhalle des Erfurter Bürgerschützenkorps geplant, Veranstaltungshalle für Großveranstaltungen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Außenmaße Thüringenhalle 80 m lang und 40 m breit, Saal ca. 2000 m² (54 m lang und 40 m breit, bis zu den seitlichen Säulen 30 m breit), bei Stehveranstaltungen Platz im Saal für 4000 Personen, je nach Bestuhlungsvariante Platz für 2000/1200/800 Personen (Stühle/Stühle mit Tischen/Parlamentarisch), Bühne ca. 200 m² (10 m breit, 20 m lang, Belastung 5 kN/qm), Rang Seitenflächen 490 m², Rang Mittelfläche 250 m², Konferenzraum 30 m², verschiedene Nebenräume 10 bis 30 m²,
3 Besuchergarderoben, 2 Künstlergarderoben, Gaststätte, Küche, Sanitärtrakt, Verwaltungsräume, Technikräume


Räume für Aufenthalt bzw. Maske/Garderobe ausreichend vorhanden, bsp. 3 Besuchergarderoben, 2 Künstlergarderoben, Konferenzraum 30 qm, verschiedene Nebenräume 10 bis 30 qm; Räume für Catering (nicht betriebene Gaststätte, Küche, Lager) vorhanden, keine Bindung an gastronomische Vertragspartner, ansonsten Catering und Übernachtungsmöglichkeiten in den Gaststätten und Hotels von Erfurt, Näheres unter Produktionszentrum Erfurt


Strom inkl. Starkstrom (mav. 300A/Phase, nähere Details zu Stromanschlüssen unter www.erfurter-sportbetrieb.de), Telefon, Wasser sowie großer Sanitärtrakt (220 qm) vorhanden


eingeschossig (Halle + seitlicher Rang)


ebenerdiger Eingang für Materialtransport in die Halle, Be- bzw. Entladen mit LKWs direkt am Eingang möglich (Tor 2,60 m breit und 2,40 m hoch); ansonsten diverse Treppen zu den Rängen, min. 2 m breit und 2,40 m hoch, Materialtransport zu allen relevanten


keine Aufzüge vorhanden


Deckenhöhe: im Saal 13 m (ohne Hängepunkte), abzüglich der Deckenlampen 9,40 m, in den Rängen 5,70 m (je ca. 2,90 m)


in der Halle künstliche Beleuchtung, keine Fensterflächen; in den Nebenräumen bzw. im Eingangsbereich eingeschränkt hell durch natürlichen Lichteinfall; außen sehr hell


außen Straßenverkehr, innen ruhig


direkt an der Halle wenig Parkplätze, Be- und Entladen jedoch über seitliche Zufahrt möglich; ausreichend Parkflächen auf dem Schützenplatz gegenüber der Thüringenhalle vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Erfurt West, Abfahrt Erfurt Ost, Abfahrt Erfurt-Vieselbach oder A71, Abfahrt Erfurt-Bindersleben; B4 oder B7 Richtung Zentrum
Bahn Bahnhof Erfurt mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.evag-erfurt.de, Erfurter Verkehrsbetriebe AG
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar GmbH in 5 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Weitere Informationen unter www.erfurter-sportbetrieb.de oder beim Betriebsstellenleiter (s.o.); dieser ist Experte bzgl. baulichen und organisatorischen Details
Erfahrung mit Dreharbeiten In den Liegenschaften des Erfurter Sportbetriebs finden immer wieder Dreharbeiten statt. Die Drehgenehmigung ist bei der Pressestelle (s.o.) einzuholen. Das entsprechende Formular und die Tarifordnung stehen online zur Verfügung: https://erfurter-sportbetrieb.de/drehgenehmigung/