mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Kartausgarten Eisenach

  • Kartausgarten

  • Weg zum Gärtnerhaus

  • Rosengarten mit Gärtnerhaus

  • Gärtnerhaus

  • Blick vom Rosenspalier zur Wiese

  • Liegewiese mit Gärtnerhaus und Wandelhalle

  • Aussichtspunkt

  • Weg Kartausgarten

  • Weg Kartausgarten

  • Weg Kartausgarten

  • Weg Kartausgarten

  • Blick zur Wartburg


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Kartausgarten Eisenach
Stadtmotive » Grünanlagen » Parks
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Eisenach, Stadt
Adresse Wartburgallee
99817 Eisenach
Internet www.eisenach.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Janina Walter
Stadtverwaltung Eisenach
Pressestelle
Leiter
Markt 2
99817 Eisenach
T: +49 (0) 3691 670156
F: +49 (0) 3691 670913
Ansprechpartner
vor Ort
Stadtverwaltung Eisenach
Amt für Tiefbau und Grünflächen
Heinrichstrasse 11
99817 Eisenach
T: +49 (0) 3691 79180
F: +49 (0) 3691 77038

Das heutige Erscheinungsbild der reizvollen Parkanlage geht auf das 19. Jhd. zurück. Hermann Jäger gestaltete den Küchengarten des Herzogs damals zum Landschaftsgarten nach englischem Vorbild um. Mit dem Bau der Wandelhalle wurde der Park Teil der Kuranlage und ist bis heute ein beliebtes Ausflugsziel.


im Süden der Stadt, am Rande des Villengebiets


öffentliche Parkanlage


regelmäßig gepflegte Grünanlage, in der Wandelhalle z.T. Grafittis


1802 richtete J. Gottlieb Dietrich als großherzoglicher Garteninspektor auf dem Gelände des ehemaligen Klostergartens der Kartäusermönche einen botanischen Garten ein. Von 1845 bis 1847 machte Hermann Jäger dies rückgängig und verwandelte das Gelände wieder in eine landschaftliche Anlage.
Das Gärtnerhaus wurde 1825 über dem Kellergewölbe des ehemaligen Karthäuserklosters im klassizistischem Stil erbaut.
1906 entstand die Wandelhalle nach Entwürfen des Dresdner Architekten J. Bollert. Der langgestreckte Bau mit Mittel- und zwei Seitenpavillons entstand für das ehemalige Kur- und Mineralbad. Auch nach Einstellung des Kurbetriebs (1938) finden hier kulturelle Veranstaltungen statt. Zum Garten hin betonen Pfeilerarkaden den Bau. Der halbrunde Portikus des zentralen Pavillons wird als Bühne genutzt.


Klassizismus


1845 - 1847; 1974


19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Das Teezimmer im Gärtnerhaus wird vom Reuter-Wagner-Museum betrieben. Dort sind kostbare Tapetenbilder mit Motiven des Mythos' "Amor und Psyche" zu besichtigen.
Weitere Teile des Hauses werden privat genutzt.


Um 1400 gründete der in Eisenach ansässige Kartäuserorden an dieser Stelle ein Kloster legte und einen Klostergarten an. Nachdem das Kloster im Zuge der Reformation 1525 aufgelöst und das Gebäude 1717 abgetragen wurde erinnert heute noch der Name an die ursprüngliche Bedeutung.
Die Nutzung als Garten hatte über die Jahrhunderte Bestand. Zwischen 1694 und 1748 als herzoglicher Küchengarten, später als botanischer Garten und öffentliche Parkanlage.
Die heutige Gestalt geht überwiegend auf die Neugestaltung unter der Leiitung Hermann Jägers 1844 zurück. 1974 wurden östlich der Wandelhalle Veränderungen vorgenommen.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

ca. 3,8 ha; Lageplan des Parks zu erfragen bei der Pressestelle der Stadtverwaltung Eisenach (s.o.)


auf Anfrage Wandelhalle (siehe auch Eintrag "Wandelhalle Eisenach" im Location Guide)


Strom, Wasser, sanitäre Anlagen über Wandelhalle


überwiegend hell, teilweise eingeschränkte Lichtverhältnisse durch Baumbestand


z.T. verkehrbedingte Geräusche



Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Eisenach-Ost oder Abfahrt Eisenach-West, weiter Richtung Zentrum/Wartburg, an der Wartburgallee links
Bahn Bahnhof Eisenach mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.kvg-eisenach.de, KVG Kommunale Personennahverkehrsgesellschaft mbH
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in 60 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de;
Rhein-Main-Flughafen Frankfurt in 200 km Entfernung, nähere Informationen unter www.airportcity-frankfurt.de;
Verkehrslandeplatz Eisenach-Kindel in 10 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flugplatz-eisenach.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Kontakt Teezimmer im Gärtnerhaus:
Reuter-Wagner-Museum
Reuterweg 2
99817 Eisenach
Tel.: 03691/743293
Fax: 03691/743294
Erfahrung mit Dreharbeiten Durch verschiedene Spielfilme und die ARD Fernsehserie "Familie Dr. Kleist" (Polyphon Leipzig Film & Fernseh GmbH), die seit 2004 in Eisenach gedreht wird, hat die Stadt Erfahrungen mit Dreharbeiten.