mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Red Bull Arena (Zentralstadion Leipzig)

  • Stadion, Zuschauerränge Nordosten

  • Zuschauerränge Nordwesten, Anzeigetafel

  • Zuschauerränge Südosten

  • Zuschauerränge Nordwesten, Anzeigetafel

  • Rasenfläche, Zuschauerränge, Anzeigetafel

  • Zuschauerränge Nordosten

  • Blick von oberen Zuschauerrängen

  • Blick von oberen Zuschauerrängen

  • Blick auf obere Zuschauerränge

  • Sitzreihen

  • Spieler- und Trainerbank

  • Spielerzugang Stadion

  • Gastronomiebereich Zuschauer

  • Ein- und Ausgangstreppe

  • Totalansicht Stadion und Festwiese von Südosten


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Red Bull Arena (Zentralstadion Leipzig)
Freizeit » Sport » Stadien
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Leipzig, Stadt
Adresse Am Sportforum 2-3
04105 Leipzig
Internet www.sportforum-leipzig.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Iris Rackwitz
ZSL Betreibergesellschaft mbH
Marketing & Eventmanagerin
Am Sportforum 2-3
04105 Leipzig
T: +49 (0) 341 2341122
F: +49 (0) 341 2341111
Ansprechpartner
vor Ort
Iris Rackwitz
ZSL Betreibergesellschaft mbH
Marketing & Eventmanagerin
Am Sportforum 2-3
04105 Leipzig
T: +49 (0) 341 2341122
F: +49 (0) 341 2341111
Ansprechpartner Technik Iris Rackwitz
ZSL Betreibergesellschaft mbH
Marketing & Eventmanagerin
Am Sportforum 2-3
04105 Leipzig
T: +49 (0) 341 2341122
F: +49 (0) 341 2341111
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Die Red Bull Arena (bis 30. Juni 2010 Zentralstadion) am Sportforum in Leipzig verbindet eine langjährige Sporttradition mit zukunftsweisender Stadionarchitektur. Der Neubau des Stadions, fertig gestellt im Jahre 2004, wurde exakt in den alten Baukörper eingepasst. Die charakteristische ovale Form der Leipziger Sportarena aus den Fünfziger Jahren konnte somit beibehalten werden. Der heute vorrangig als Fußballstadion und Großveranstaltungsstätte genutzte Sportbau weist im Äußeren eine funktional-klare, neoklassizistische Architektur auf. Im Innern überzeugen gut zugängliche Zuschauerreihen und hochwertige ausgestattete VIP- und Businessbereiche. Insbesondere bemerkenswert ist das Dach, welches knapp vier Fünftel des Stadioninneren überspannt, in seiner oval-gewölbten Form ist es derzeit weltweit einzigartig.


nordwestlich des Zentrums von Leipzig, in unmittelbarer Nähe des Waldstraßenviertels, gegenüber des Campus Jahnallee


Stadion, Sportveranstaltungen, Musikveranstaltungen, Shows


sehr gut, nach Umbau 2004 eröffnet


Bau des Zentralstadions 1954-56 nach Entwürfen von Karl Souradny, E. Jankowsky und Rudolf Lossner, Errichtung der 100.000 Zuschauer fassenden Sportarena auf einem 23 m hohen und 8 m breiten Wall aus Kriegstrümmerschutt. Der klassische Stadionbau wurde in Form einer ovalen Schüssel erbaut. Am zur Jahnallee weisenden Kopfende schmaler, 43 m hoher Glockenturm mit Feuerschale, in Ausrichtung zum gegenüberliegenden Campusgelände. Breite Treppenaufgänge an der Südwest- und Ostseite des Stadions, teilweise in originaler, sozialistisch geprägter Formensprache der 1950er Jahre. Umbau des Stadions ab dem Jahre 2000 zum reinen Fußball- und Eventstadion mit Platz für 75.000 Zuschauer. Der neue Stadionkörper wurde in die ursprüngliche Hülle hineingepasst, die ovale Form beibehalten. Das neu gespannte, durch seine oval-gewölbte Form einzigartige Dach besteht aus einer Stahlseiltragkonstruktion mit integriertem Fachwerkbogenbinder. Die nicht verschließbare Öffnung des Dachs misst 222 m in der Länge und 80 m in der Breite.


High-Tec-Architektur
Moderne zeitgenössische Architektur


1954-56, Umbau bis 2004


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Ausstattung des Stadions nach dem Umbau mit unterschiedlichen funktionalen Bereichen und architektonisch anspruchsvollen und zugleich stark belastbaren Zuschauerrängen. Das Hauptgebäude an der Stadionostseite hält auf mehreren Etagen Büroräume vor, des Weiteren auf drei Ebenen einen Business- und VIP-Bereich. Es ist über eine verglaste Brücke mit dem eigentlichen Stadion verbunden. Böden des Businessbereichs komplett mit Eichenparkett ausgelegt, die Raumunterteilung ist über mobile Trennwände variabel. VIP-Bereich mit 18 Logen in hochwertigem Interieur und Barbetrieb.


Nutzung der Frankfurter Wiesen im nordwestlichen Zentrum Leipzigs schon in den 1890er Jahren für Sportveranstaltungen. Erste Pläne für eine Sportarena im Generalbebauungsplan von 1929. 1954-56 Errichtung des Zentralstadions als größtes deutsches Stadion mit Plätzen für 100.000 Zuschauer. Umbau zu einem reinen Fußballstadion mit nur noch 75.000 Plätzen seit 2000, Eröffnung des neuen Stadions im August 2004, offizieller Austragungsort der Fußball Weltmeisterschaft 2006. Seit 1. Juli 2010 führt das Stadion den Namen "Red Bull Arena".


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Download von Übersichtsplänen unter www.sportforum-leipzig.de frei verfügbar,
Zugang zu Texten, Fotos, technischen Daten über Veranstalter-Login unter www.sportforum-leipzig.de


zusätzliche Räume auf Anfrage anzumieten, insbesondere geeignet sind Businessbereich, VIP-und Pressebereich, hier auch Produktionsbüros mit diverser Ausstattung vorhanden; Cateringmöglichkeit in allen Räumlichkeiten gegeben, hauseigener Caterer vorhanden, Sonderkonditionen mit günstigen Tarifen bei verschiedenen Hotelpartnern nutzbar


Stromanschlüsse in allen Bereichen in jeder Stärke verfügbar, Verkabelung muss selbst über angemietete Elektrofirma organisiert werden; Telefonanschlüsse vorhanden, z. B. an Kommentatoren-Plätzen, rechtzeitig zu bestellen, zudem hochmodernes W-LAN-Netz einsetzbar, sanitäre Einrichtungen und Wasseranschlüsse ebenfalls nutzbar


7 Ebenen


breite Aufgänge und Treppen in allen Bereichen vorhanden, ausreichend Platz für Technik- und Materialtransport


an der Westseite stehen insgesamt 4 große Aufzüge, an der Ostseite 3 große Aufzüge zur Verfügung


Stadion insgesamt zu vier Fünfteln überdacht, Tribünen komplett überdacht, Dachkonstruktion nicht durch Gewicht belastbar. In den Räumen des Businessbereichs Deckenhöhen zwischen 3 und 6 m.


gute Lichtverhältnisse, kostenpflichtiges Flutlicht wird über Leuchten am Dach gewährleistet: 5.000 Euro Einschaltgebühr zzgl. Stromverbrauch beachten


relativ ruhig, im Innern des Stadions kaum Straßengeräusche wahrnehmbar


ausreichend Stellflächen für Fahrzeuge vorhanden, Parkhaus mit Kapazitäten bis 500 Pkw, Bereithaltung etlicher Stellplätze für Ü-Wagen, drei Zufahrten zum Stadion inklusive des zentralen Tunnels am Hauptgebäude, Durchfahrten am Glockenturm und an der Nordseite führen direkt ins Stadioninnere


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14 - Abfahrt 23-Leipzig-Mitte in etwa 10 km Entfernung,
A9 - Abfahrt 17-Leipzig-West in etwa 13 km Entfernung
Bahn ICE-Anbindung über Leipzig Hbf. in 2,5 km Entfernung
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle in etwa 20 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Antragsformular auf Fotos- und Drehgenehmigung unter www.sportforum-leipzig.com > Presse > Medienkontakt;
weitere Infos zur Red Bull Arena (ehemals Zentralstadion Leipzig) sowie zum Sportforum-Ensemble zu erfragen bei der Verwaltung (Ansprechpartner s.o.)
Erfahrung mit Dreharbeiten MDR Tatort (Saxonia Media, 2004)

Alle Filmproduktionen müssen ein Belegexemplar zur Verfügung stellen. Es wird empfohlen, das technische Personal von der Betreibergesellschaft für den Dreh mit anzumieten.