mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Detailansicht Felswand

  • Blick nach Nordost, Richtung Weddersleben

  • Vegetation am Fels

  • Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Blick von Weddersleben auf die Teufelsmauer, nach Süden

  • Blick von Weddersleben auf die Teufelsmauer, nach Süden

  • Panorama nach Süden

  • Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Königsstein, Blick nach Nordwest

  • Blick nach Nordwest

  • Felsklippe

  • Blick nach Nordost

  • Blick nach Nordwest

  • Wanderweg

  • Felsklippe

  • Felsklippe

  • Teufelsmauer bei Weddersleben

  • Blick nach Südost in Richtung Ballenstedt


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Teufelsmauer bei Weddersleben
Naturmotive » Berge
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Harz
Adresse Teufelsmauerstraße
06502 Thale
Internet www.thale.de
Ansprechpartner
vor Ort
Frau Balcerowski
Stadtverwaltung Thale
Amt Bürgerdienste, Abt. Kultur/Schule/Sport
Rathausplatz 1
06502 Thale
T: +49 (0) 3947 470109
F: +49 (0) 3947 470199
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich Brutzeit, Naturschutzgebiet, Antrag notwendig (Kontakt siehe Zusatzinformationen)
Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich sensible Vegetationsbereiche, Naturschutzgebiet, Antrag notwendig (Kontakt siehe Zusatzinformationen)

Die Teufelsmauer entstand vor etwa 80 Millionen Jahren zum Ende der Kreidezeit. Die stark unterbrochene Felsenkette beginnt im Ort Blankenburg und erstreckt sich über 20 Kilometer bis Ballenstedt. Die Felswände bestehen aus 10-15 m breiten Sandsteinfelsen, deren Länge zwischen 30 und 100 m variiert, ihr Erscheinungsbild ähnelt der Sächsischen Schweiz. An drei Stellen ist die Teufelsmauer bis heute stark landschaftsprägend: bei Blankenburg und bei Ballenstedt sowie auf einer Länge von 2 Kilometern zwischen Thale, Warnstedt und Weddersleben. Hier reihen sich der Königsstein, die Mittelsteine und die Papensteine aneinander. Das Areal ist als Naturschutzgebiet ausgewiesen, Teile dieses Naturschutzgebietes liegen in den FFH-Gebieten "Teufelsmauer nördlich Thale" sowie "Bode und Selke im Harzvorland". Zudem ist die einzigartige Felsformation saisonal touristisch frequentiert. Es ist zu empfehlen, Anträge zu Drehgenehmigungen in Naturschutzgebieten zwei bis drei Monate im Vorfeld der Dreharbeiten beim Landesverwaltungsamt einzureichen. Weitere Teile der Teufelsmauer sind unter "Teufelsmauer bei Blankenburg" und "Großer und Kleiner Gegenstein" zu finden.
360° Panorama


im Harz ca. 1 km nordöstlich von Thale nahe Weddersleben


touristische Attraktion;
ein festgelegter, öffentlicher Wanderweg führt an den Felsen entlang


das Gebiet weist verschiedene Schutzkategorien auf:
Naturpark "Harz/Sachsen-Anhalt"
NSG "Teufelsmauer"
FFH-Gebiet "Teufelsmauer nördlich Thale"
FFH-Gebiet "Bode und Selke im Harzvorland"
weitere Informationen


Tektonische Bewegungen bei der Heraushebung des Harzes vor ca. 80 Mio Jahren (Kredidezeit/Tertiär) führten zu den zahlreichen steil aufragenden Höhenzügen entlang des Harzrandes. Die unterschiedliche Zusammensetzung der Gesteine (weicher Tonstein, leicht löslicher Anhydrit, harter Kalkstein und fester Sandstein) führte dazu, dass ganz beträchtliche Mengen von Gestein in unterschiedlichem Ausmaß verwitterten und durch Wasser, Wind und Eis abtransportiert wurden. Das heute sichtbare Relief ist das Ergebnis dieser Verwitterung, lediglich die härtesten Gesteine bilden steil aufgerichtete mauerartige Höhenzüge entlang des Harzrandes.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

frei stehend, die Panoramaansichten der Felsen zeigen nach Südwesten und Nordosten


ländliche Lage, je nach Witterung ist der Verkehr von der L92 nach Thale und von den nahe liegenden Landstraßen zu hören


Ein PKW-Parkplatz befindet sich unweit des Zugangs zur Teufelsmauer. Parkplätze für LKW und Busse müssen mit der Unteren Naturschutzbehörde und dem Ordnungsamt des Landkreises abgestimmt werden, da sich das Naturschutzgebiet auch über die umliegenden Bereiche der Teufelsmauer erstreckt.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto von Norden:
B6n bis Westerhausen, dann weiter auf die L240 Richtung Warnstedt und Weddersleben
von Süden:
B242 bis Harzgerode, b185 bis Mägdesprung, L243 bis Gernrode, L241 Richtung Neinstedt und Thale
Bahn Hbf. Thale
Flugzeug Flughafen Hannover (www.hannover-airport.de),
Flughafen Leipzig/Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Für Dreharbeiten muß für das Gelände bei Timmenrode zusätzlich die obere Naturschutzbehörde in Halle eine Genehmigung erteilen:
Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt | Referat Naturschutz, Landschaftspflege
Dr. Uwe Thalmann
Dessauer Straße 70
06118 Halle (Saale) (Sachsen-Anhalt)
T: +49 (0) 345 5142600
F: +49 (0) 345 5142118
uwe.thalmann@lvwa.sachsen-anhalt.de
weitere Informationen und Antragsformulare

Kontakt zur Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Harz:
Landkreis Harz
Umweltamt
Amtsleiter Herr Sinnecker
Untere Naturschutzbehörde
Friedrich-Ebert-Straße 41
38820 Halberstadt
T: +49 3941 59705752
F: +49 3941 59705767
Email: umweltamt@kreis-hz.de
www.kreis-hz.de
Formulare des Landkreises Harz für die Artenschutzrechtliche Ausnahmegenehmigung und Befreiung:
Antrag, Hinweis zum Antrag, Hinweise zur Genehmigung

weitere Linkempfehlungen:
www.kreis-harz.de
www.harzinfo.de
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/aktiv-natur/wandern/wandern-im-harz
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.nationalpark-harz.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de

Die Stadtverwaltung stellt gern eine umfangreiche Vereinsliste zu Recherchen zur Verfügung und kann nach Absprache auch Kontakte herstellen. Die Nordharzer Altertumsgesellschaft e.V. (www.nag-history.de, Location Guide "Kloster Wendhusen" ) ist auf dem Gebiet des Reenactment sehr aktiv und kann Kontakte zu Darstellern der verschiedenen Stilepochen herstellen.

Erfahrung mit Dreharbeiten Dreharbeiten in Thale an der Teufelsmauer:
"Bibi & Tina - Voll verhext", dcm pictures GmbH & Co Falkenstein KG, 2014
"Der Medicus", UFA Cinema GmbH, 2011
"Black Death", Egoli Tossell Film, 2009
"Die Päpstin", Constantin Film Produktion GmbH, 2008
"1 ½ Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde", Barefoot Films GmbH, 2008
"Pfarrer Braun – Ein verhexter Fall", POLYPHON Film- und Fernseh GmbH, 2003
"Der lange Ritt zur Schule", DEFA Gruppe "Berlin", 1982
"Hans Röckle und der Teufel", DEFA, 1974
"Fünf Patronenhülsen", DEFA, 1960
"Mich dürstet", DEFA - Studio für Spielfilme, 1955/56