mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Rathaus Mühlhausen (innen)

  • Rathaushalle

  • Rathaushalle

  • Reichsstädtisches Archiv

  • Große Ratsstube

  • Große Ratsstube

  • Alte Kanzlei

  • Alte Kanzlei

  • Alte Kanzlei

  • Reichsstädtisches Archiv

  • Reichsstädtisches Archiv

  • Reichsstädtisches Archiv Fenster

  • Reichsstädtisches Archiv Tür

  • Rathaushalle

  • Rathaushalle

  • Blick von der Große Ratsstube in die Rathaushalle

  • Treppenaufgang

  • Ritterkeller

  • Eingang ehemaliges Gefängnis

  • Eingang Standesamt

  • Pförtnerloge


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Rathaus Mühlhausen (innen)
Verwaltungs- und Sozialbauten » Behörden » Amtsgebäude
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Unstrut-Hainich-Kreis
Adresse Ratsstr. 19
99974 Mühlhausen
Internet www.muehlhausen.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Christian Fröhlich
Stadtverwaltung Mühlhausen
Referat 0.1 Pressestelle/ Öffentlichkeitsarbeit
Ratsstraße 19
99974 Mühlhausen
T: +49 (0) 3601 452274
F: +49 (0) 3601 452116
Ansprechpartner
vor Ort
Stefan Zeuch
Stadtverwaltung Mühlhausen
Gebäude- und Grundstücksverwaltung
Fachdienstleiter
Ratsstraße 19
99974 Mühlhausen
T: +49 (0) 3601 452154
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Der Kernbau des Rathauses entstand um 1300. Erweiterungsbauten aus Gotik, Renaissance und Barock ließen ein einzigartiges Bauensemble inmitten der historischen Altstadt entstehen. Besonders eindrucksvoll sind die Halle, die Große Ratsstube mit gotischer Malerei und das Reichsstädtische Archiv (1614). In dem eingetragenen Einzeldenkmal sind Dreharbeiten möglich, solange diese nicht in die bauliche Substanz eingreifen oder sie beschädigen.


im Westen Thüringens, ca. 60 km von Erfurt


Stadtverwaltung, Veranstaltungen


Das Gebäude ist ein eingetragenes Einzeldenkmal. Alle Filmarbeiten, die ohne Beschädigung oder Eingriffe in die bauliche Substanz auskommen, sind möglich.


Der Kern des Gebäudes geht vermutlich auf das Jahr 1300 zurück. Schon damals gab es einen Ratssaal, der Mitte des 14. Jhd. vergrößert und zur Festhalle umgebaut wurde. Die angrenzende Ratsstube stammt aus derselben Bauphase, ebenso die tonnengewölbten Räume im Untergeschoss.
1568/69 kam ein Anbau an der Ostseite hinzu, der über einer älteren Dreikönigskapelle errichtet wurde.
Der Südflügel geht auf 1595/96 zurück. Unter dem Architekten Christoph Schnabel entstanden gratgewölbte Räume für den ehemaligen Marstall im Erdgeschoß und im Obergeschoß mit ebenfalls gewölbten Räumen das Reichsstädtische Archiv.
Die Fassaden zur Ratsstraße hin schmücken Renaissanceportale.
In der letzten großen Bauphase ergänzten Klaus Schnabel und Hans Rinke nach 1600 den Komplex um Nord- und Ostflügel, so daß ein Rathaushof entstand. Die Portale dieser Zeit sind reich geschmückt, mit ausgeprägtem Gebälk und Giebelabschluss, an der Straße von Halbsäulen getragen, sowie mit Beschlagwerk an den Pfosten und in den Bogenzwickeln. Die rechteckigen Fenster sind paarweise im profilierten Steinrahmen geordnet. Das Dach zieren Zwerchhäuser mit Speicherluken und geschwungene Giebelschrägen.
Außenansichten im MDM Location Guide unter Rathaus Mühlhausen (außen)


Historismus
Neogotik


1300 - 1310
1340 - 1520
1640 - 1609


14. Jahrhundert, 15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Ratsstube: Eingangsportal und Ausstattung mit getäfelten Wänden und Kassettendecken gehen auf Georg Hecht (1571) zurück. 1913 wurden Malereien aus dem 15. Jhd. freigelegt, die Burgen und Landgrafen zeigen. An der gegenüberliegenden Wand zeigen Bilder, die auf 1572 datiert sind, Kaiser Maximilian und die sieben Kurfürsten.
Ratshalle: die hölzernen Tonnengewölbe wurden 1747 erneuert und mit Bildern der Herscher der vier Weltreiche des Altertums bemalt.
Reichsstädtisches Archiv: sehr gut erhaltene Einrichtung des frühen 17. Jhd.



Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

zu erfragen bei Stadtverwaltung Mühlhausen, Fachbereich Gebäude- und Grundstücksverwaltung (s.o.)


Aufenthaltsräume, Maske/ Garderobe können gestellt werden, Catering im Hof möglich


Strom, Wasser, sanitäre Anlagen


zwei- bis dreietagig


unterschiedlich, z.T. unter 1 m, Materialtransport zu allen Bereichen möglich


keine


Kunstlicht erforderlich


ruhige Lage


auf dem Rathaushof vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Ausfahrt 42 Gotha, weiter B247 Richtung Gotha/Suhl/Bad Langensalza/Oberhof, durch Gotha und Bad Langensalza nach Mühlhausen
Bahn Hauptbahnhof Mühlhausen (Regionalbahn)
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in ca. 60 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de;
Flughafen Halle/Leipzig GmbH in 200 km Entfernung, nähere Informationen unter www.leipzig-halle-airport.de

Verkehrslandeplatz Obermehler-Schlotheim in ca. 20 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-obermehler.de;
Sonderlandeplatz Bad Langensalza in ca. 20 km Entfernung, Informationen und Kontakt unter www.flugsportverein.eu

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Erfahrung mit Dreharbeiten Smaragdgrün (Lieblingsfilm GmbH 2015), Saphirblau (Lieblingsfilm GmbH 2013), Rubinrot (Lieblingsfilm GmbH 2012)