mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Hotel The Westin Bellevue Dresden (außen)

  • Rondell am Hoteleingang

  • Eingang zum Bankettzentrum

  • Rondell, Hoteleingang und Eingang zum Bankettzentrum

  • Einfahrt zur Tiefgarage

  • Hotelkomplex an der Großen Meißner Straße

  • westlicher Neubauflügel an der Großen Meißner Straße

  • Altbau zwischen den Neubauflügeln an der Großen Meißner Straße

  • Portal des barocken Altbaus

  • Altbau mit Restaurant Canaletto von der Parkseite

  • Terrasse des Restaurants Canaletto

  • Drei-Grazien-Brunnen, westlicher Neubauflügel und Altbau

  • Altbau und östlicher Neubauflügel, Drei-Grazien-Brunnen, Gartenhaus

  • Vogelsches Gartenhaus

  • Parkanalage, westlicher Neubauflügel und barocker Altbau

  • Terrasse zwischen Altbau und westlichem Neubauflügel

  • Terrasse zwischen Altbau und westlichem Neubauflügel

  • östlicher Neubauflügel mit Ruhezone der Parkanlage

  • östlicher Neubauflügel mit Ruhezone der Parkanlage

  • westlicher Neubauflügel

  • Terrasse zwischen Altbau und westlichem Neubauflügel

  • Parkweg zur Elbe

  • Parkanlage des Hotels

  • Blick von der Augustusbrücke auf das Hotel und den Biergarten Elbsegler

  • Blick von der Altstädter Elbseite auf das Hotel


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Hotel The Westin Bellevue Dresden (außen)
Freizeit » Tourismus » Hotels
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Dresden, Stadt
Adresse Große Meißner Straße 15
01097 Dresden
Internet www.westinbellevuedresden.com
Ansprechpartner Drehgenehmigung Alexander Hadam
The Westin Bellevue Dresden Betriebs GmbH
Marketing & PR Manager
Große Meißner Straße 15
01097 Dresden
T: +49 (0) 351 8051709
F: +49 (0) 351 8051718
Ansprechpartner
vor Ort
Alexander Hadam
The Westin Bellevue Dresden Betriebs GmbH
Marketing & PR Manager
Große Meißner Straße 15
01097 Dresden
T: +49 (0) 351 8051709
F: +49 (0) 351 8051718
Ansprechpartner Technik Ralf Schneider
The Westin Bellevue Dresden Betriebs GmbH
Technischer Leiter
Große Meißner Straße 15
01097 Dresden
T: +49 (0) 351 8051533
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich keine, jedoch muss der Hotelbetrieb bewährleistet bleiben

Am Neustädter Elbufer gelegen, bietet das Westin Bellevue Dresden den prominenten Canalettoblick auf die Dresdner Altstadtsilhouette. Der in den 1980er Jahren errichtete Hotelkomplex ist eine Kombination sozialistischer Postmoderne mit einer barocken Doppelhofanlage. Die großflächigen, kupferfarbigen Spiegelglasfenster der terrassenartigen Kongress- und Restauranträume und des Wellness-Bereichs sowie zahlreiche Hotelzimmer bieten herrliche Ausblicke auf die Parkanlage und auf die gegenüberliegende Elbseite. Zum Hotelensemble gehören der Hotelpark, das Vogelsche Gartenhaus und der Biergarten Elbsegler. Die Parkanlage des Hotels Bellevue geht mit zeitgenössischen und neobarocken Elementen fließend in die historische Gartenanlage des benachbarten Japanischen Palais über. Sie ist der Öffentlichkeit seit Anbeginn der Hotelnutzung zugänglich.


direkt im Dresdner Stadtzentrum, zwischen Japanischem Palais und Blockhaus (=Neustädter Wache), am Elbufer nahe der Augustusbrücke; im Südenwesten nur durch den Elberadweg von den Elbwiesen getrennt, im Nordenosten angrenzend an die viel befahrene Große Meißner Straße


Hotel mit Wellness-Bereich, Restaurants, Bankett-, Tagungs- und Konferenzräumen und Biergarten;
Vogelsches Gartenhaus in der Sommersaison Lagerfläche für den Biergarten, sonst leerstehend


sehr gut; Restaurierung und Trockenlegung nach der Flut von 2002 erfolgt


Hotelkomplex: in den 1980er Jahren nach dem Entwurf des japanischen Architekten Takeshi Inoue entstanden; Integration eines erhalten gebliebenen, dreigeschossigen Barockbaus in den sonst viergeschossigen Hotelkomplex; Fassade des Neubaus in Taufhöhe und Dachneigung an den Altbau angepasst, Mansarddach des Neubaus kupfergedeckt, markante Fassadengliederung durch den Wechsel vertikal verlaufender dunkler Fensterbänder und heller Sandsteinstreifen; die allseitig geschlossene barocke Doppelhofanlage dem Nutzungszweck entsprechend umgebaut und bei der Restaurierung dem Zustand von 1733/34 angeglichen

Parkanlage: nach dem Konzept des Dresdner Garten- und Landschaftsgestalters Günter Kretzschmar entworfen, 2004 nach der Flutkatastrophe von ihm modifiziert (www.kretzschmar-partner.de); Elemente der Gartengestaltung: geschwungende Wegeführung, Ruhe- und Erlebniszonen, axiale Verlängerung Barockbaus mündet in einem Brunnen, 8 Skulpturen/-gruppen aus Sandstein, Bronze sowie Edelstahl (Drei-Grazien-Brunnen von Vinzenz Wanitschke, Die Schöne und das Tier von Detlef Reinemer, Faun und Nymphe von Johannes Peschel, Mädchen mit Steinbock von Christian Schulze, Sitzende von Miroslaw Klimes, Faltung von Hermann Glöckner, Körner-Ehrung von Wolf-Eike Kuntsche, Große Stehende von Gerd Jäger), u. a. japanische Baum- und Straucharten


Barock
Sächsischer Barock
Postmoderne
Sozialistische Baukunst


1982-85


18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


DDR-Prestigebau, der bereits in den 1980er Jahren dem internationalen Standard der Tourismusbranche entsprach (Devisenhotel)


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

340 Zimmer und Suiten (Zimmer 22 qm, Suiten 60 qm - 180 qm); 22 Tagungsräume (u. a. Salon Meissen 48 qm, Salon Arita 50 qm, Elbterasse 195 qm, Salon Leipzig 216 qm, Säle Bellevue 1-3 mit Palaisrestaurant insgesamt 850 qm)

KG: Personal-, Lager-, Technikräume, Weinkeller mit Vinothek;
EG: Foyerbereich (200 qm), Palaisrestaurant (200 qm) und Restaurant Canaletto, Café-Bar Pöppelmann, Wellness-Bereich Bell Acqua Spa, Banketträume sowie barocke Innenhöfe;
1.-3. OG (Barockbau): Suiten von 60 qm bis 180 qm, teilweise mit halber Treppe, Tagungssalons;
1.-4. OG (Neubau): Hotelzimmer


Biergarten Elbsegler mit markanten 8,50 m hohen Masten, Holzdeck und Reeling an der Elbe;
Vogelsches Gartenhaus


für den Verzehr angelieferten Caterings wird eine Servicepauschale erhoben; WLAN vorhanden, Telefone können zur Verfügung gestellt werden; umfangreiche Ausstattung an Tagungstechnik vorhanden; separater Toilettentrakt für den Biergarten Elbsegler vorhanden; Vogelsches Gartenhaus unbeheizt


barocker Bauteil dreigeschossig, Neubau viergeschossig; komplett unterkellert


140 kostenpflichtige hoteleigene Stellplätze inklusive 5 Busparkplätzen am Hotel, in der Tiefgarage und auf dem Elbsegler-Parkplatz an der Großen Meißner Straße vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 - Abfahrt 79-Dresden-Neustadt und 81a-Dresden-Hellerau in jeweils etwa 6 km Entfernung
Bahn IC-/ICE-Anbindung über Bhf. Dresden-Neustadt und Dresden Hbf. in etwa 1 km bzw. 5 km Entfernung; weiter mit öffentlichem Nahverkehr (www.dvb.de)
Flugzeug Flughafen Dresden (www.dresden-airport.de) in etwa 9 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen einige Mitabeiter des Hotels sind bereits seit der Eröffnung des Hauses beschäftigt (Zeitzeugen); Kunstwerke des Hauses werden momentan inventarisiert (Stand 11/2012); Mitwirkung des Personals bei Dreharbeiten nach Absprache gestattet; weitere Informationen zur Architektur unter www. das-neue-dresden.de
Erfahrung mit Dreharbeiten Heiratsschwindler küsst man nicht, AT: Glaube, Liebe, Pleite (Askania Media Filmproduktion, 2011)