mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Schlosspark Altenstein

  • Schloss Ostseite Nordseite

  • Hofmarschallamt Eingang Ostseite Gaststätte Südseite

  • Hofmarschallamt Westseite

  • Hofmarschallamt Nordwestseite

  • Hofmarschallamt mit Marstall, Orangerie und Kavaliershäuschen Westseite

  • Schloss Ostseite

  • Schloss Ostseite

  • Schloss Ostseite

  • Park Blick nach Nordwesten

  • Park Blick nach Westen

  • Park Blick nach Westen

  • Park Blick nach Westen

  • Begrünter Durchgang Blick nach Süden

  • Schloss Westseite

  • Schloss Westseite


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Schlosspark Altenstein
Herrschaftsbauten » Parkanlagen
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Wartburgkreis
Adresse 36448 Bad Liebenstein
Internet www.schlosspark-altenstein.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Ulrich Muschiol
Schloss- und Parkverwaltung Altenstein
Leiter
36448 Bad Liebenstein
T: +49 (0) 36961 72513
F: +49 (0) 36961 33408
Ansprechpartner
vor Ort
Ulrich Muschiol
Schloss- und Parkverwaltung Altenstein
Leiter
36448 Bad Liebenstein
T: +49 (0) 36961 72513
F: +49 (0) 36961 33408
Ansprechpartner Technik Herr Watzek
Schlossverwaltung Schloss Altenstein Gartenreferat
Stellvertetender Leiter
36448 Bad Liebenstein
T: +49 (0) 36961 72513
M: +49 (0) 160 90500789
F: +49 (0) 36961 33408
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Auf einer Fläche von ca. 160 Hektar präsentiert sich Schloss und Park Altenstein als ein Landschafts- und Schlossensemble, das seinesgleichen sucht. 96 Hektar Parkwald, 44 Hektar Wiesenfläche, 11 Hektar Wege- und Straßennetz, 3 Hektar Rasenfläche, weiterhin Wasserflächen und Felsformationen sowie mehrere Terrassengärten und Beete bilden die Gesamtfläche des Altensteiner Gartenkunstwerks, in dem sich Park und Landschaft nahtlos ineinander fügen. Zahlreiche Blickachsen ins Werrratal bis hin zu den Rhönbergen eröffnen sich dem Besucher im Park, dessen Intension das Streben nach Natürlichkeit vor einem landschaftsgärtnerischen Hintergrund ist. Auch Schloss Altenstein, auf Veranlassung von Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen 1888 bis 1890 nach englischem Vorbild an Stelle eines barocken Schlosses von 1736 erbaut, ist in seinem Baustil einzigartig. Der Neurenaissancebau im Stil eines elisabethanischen englischen Landhauses um 1600 zählt zu den herausragenden Schöpfungen historistischer Schlossbaukunst in Thüringen. Nach einem Brand 1982 wurde die äußere Form des Schlosses wiederaufgebaut, die Innenausstattung jedoch war zerstört.


am Ortsrand von Bad Liebenstein, inmitten des Thüringer Waldes


Landschaftspark, im Hofmarschallamt Sitz der Schloss- und Parkverwaltung, des Kleinen Schlossmuseum und der Technischen Akademie Altenstein (staatl. anerkannte Aus- und Fortbildungsstätte für Arbeitsschutz und Familienpflege, TÜV Thüringen)


gepflegte Parkanlage; nach einem Brand 1982 Wiederaufbau der äußeren Form des Schlosses, Innenbereich entkernt

Im Herbst 2010 begannen die Rekonstruktionsarbeiten von Treppenhaus und Festsaal.


Schloss Altenstein: auf Veranlassung von Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen 1888 bis 1890 nach englischem Vorbild an Stelle eines barocken Schlosses von 1736 erbaut, Neurenaissancebau im Stil eines elisabethanischen englischen Landhauses um 1600, historistische Schlossbaukunst, Zerstörung 1982 durch Brand, Wiederaufbau der äußeren Form, Innenbereich entkernt, zweigeschossige Einflügelanlage, Balkon auf Doppelsäulen, zweiläufige Treppe der Terassenanlage, an der Rückfront polygonaler Fachwerkanbau, separater Küchenbau mit Verbindung zum Schloss;
Hofmarschallamt: gegenüber des Schlosses, 1803/04 entstanden, viertelkreisförmig, mit dorischen Säulen in der Durchfahrt, seitliche Anbauten des Marstalls, der Orangerie und der Kavaliershäuschen;
Fontänebecken auf Wiesenfläche zwischen Hofmarschallamt und Schloss;

Parkanlage:
angelegt 1798-1803 als Englischer Garten durch Sigmund Friedrich und Carl Ludwig Buttmann, 1847-52 Umgestaltung des romantischen Parks zum Landschaftspark durch Hermann Fürst von Pückler-Muskau und dessen Schüler Eduard Petzold


Historismus
Neorenaissance


1888-1890


19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Schloss im Innenbereich entkernt, im Hofmarschallamt Verwaltungs- und Schulungsräume


Sommeresidenz der Meininger Herzöge, mehrfacher Aufenthalt von Johannes Brahms


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundrisse und Lagepläne zu erfragen bei Herrn Muschiol, Schlossverwaltung Altenstein (s.o.);
Parkanlage auf einer Gesamtfläche von ca. 160 Hektar: 96 Hektar Parkwald, 44 Hektar Wiesenfläche, 11 Hektar Wege- und Straßennetz, 3 Hektar Rasenfläche, weiterhin Wasserflächen und Felsformationen sowie mehrere Terrassengärten und Beete;
Parkarchitekturen wie Ritterkapelle, Chinesisches Häuschen (nicht mehr erhalten), Felsengrotte, Sennhütte mit Wasserfall und Teufelsbrücke, umgeben von Treppen, Felsen, Grotten, Höhlen;
Bepflanzung: prachtvolle, 150 jährige Baumgruppen von Linden, Buchen, Bergahornen, Ulmen, Roßkastanien, am Schloss Eschen- und Flügelnußgruppen


nach Rücksprache mit Frau Vogt, Geschäftsführerin der Technischen Akademie Altenstein, Tel. 036961 - 5260 oder 036961 -526111/112, können möglicherweise die Räumlichkeiten des Hofmarschallamts für Aufenthalt und Maske/Garderobe genutzt werden: 1 Hörsaal für 120 Personen und 7 Seminarräume; auch in der Schlossverwaltung können nach Absprache Räume für Aufenthalt genutzt werden (Konferenzzimmer etc.)
Möglichkeit für Catering und Übernachtung direkt am Park Altenstein, in der Gaststätte "Altenstein" oder im Waldhotel "Am Schlosspark" mit 2 Einzelzimmern, 23 Doppelzimmern, 2 Dreibettzimmern und 2 Appartments mit Bad und teilweise Balkon sowie Restaurant mit Caféterasse


Wasser, sanitäre Einrichtungen, Strom und Telefon in der Technischen Akademie oder in der Schlossverwaltung vorhanden


Schloss: EG, 1.OG, DG


aussen sehr hell


ruhig


3 Parkplätze für insgesamt 80 PKWs, mit Sondergenehmigung 5 LKW-Parkplätze direkt am Marstall und am Hotel


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Eisenach Ost, B19 bis Bad Salzungen, Abzweig Bad Liebenstein
Bahn Bahnhof Eisenach mit ICE-Verbindung, Busverbindung bis Bad Liebenstein
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in ca. 70 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Preislisten und Anträge für Drehgenehmigungen sind unter www.thueringerschloesser.de, Rubrik Fotothek bereitgestellt.

Komparsen oder weitere Dokumente wie Grundrisse, Lagepläne oder Kunstführer zu erfragen bei Herrn Muschiol, Schlossverwaltung Altenstein (s.o.)
Erfahrung mit Dreharbeiten Tv-Sendungen (MDR)