mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Altstadt Sonneberg

  • Zwischen Oberer Markstraße und Mühlgasse

  • Zwischen Breite Straße und Oberer Marktstraße

  • Breite Straße

  • Breite Straße mit Blick zum Alten Rathaus

  • Markt mit Altem Rathaus

  • Markt mit Meeresaquarium und Altem Rathaus

  • Markt mit Altem Rathaus

  • Markt mit Gericht

  • Durchgang Schulstraße

  • Schulstraße

  • Steinbrücke in der Altstadt

  • Detail Schulstraße


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Altstadt Sonneberg
Stadtmotive » Stadtensembles » Stadtkern
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Sonneberg
Adresse Marktplatz
96515 Sonneberg
Internet www.sonneberg.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Heidi Losansky
Stadtverwaltung Sonneberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bahnhofsplatz 1
96515 Sonneberg
T: +49 (0) 3675 880259
F: +49 (0) 3675 880132
Ansprechpartner
vor Ort
Heidi Losansky
Stadtverwaltung Sonneberg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bahnhofsplatz 1
96515 Sonneberg
T: +49 (0) 3675 880259
F: +49 (0) 3675 880132

Der Marktplatz und die angrenzenden Straßen bieten ein sehr harmonisches Stadtbild. Die einheitliche Bebauung, besonders in der Breiten Straße, ist dem Umstand geschuldet, daß beinahe die gesamte Stadt nach einem gewaltigen Brand im Jahre 1840 wieder aufgebaut werden mußte.


Wohnviertel, Gericht und Aquarium


sehr guter baulicher Zustand, überwiegend restauriert


Das Alte Rathaus wurde 1844/45 von Karl Alexander von Heideloff im neogotischen Stil erbaut. Der zweigeschossige Putzbau wird von dem dreiachsigen Mittelrisalit und dem Treppengiebel mit einem oktagonalen, spitzhelmigen Giebelreiter als Abschluß geprägt. Vorgelagert ist ein von Säulen getragener Altan mit Maßwerkbrüstung. Die Fassade ist zurückhaltend, aber wirkungsvoll mit neogotischen Schmuckformen dekoriert.
Bemerkenswert sind Breite Straße und Schulstraße mit Kopfsteinpflaster und einer überwiegend zweigeschossigen, einheitlichen Bebauung.


Historismus
Neogotik


überwiegend nach 1840


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Das Rathaus war bereits das vierte der Stadt. Die Vorgängerbauten wurden bei Stadtbränden um 1596 und 1840 zerstört. Heute hat die Stadtverwaltung Ihren Sitz im Neuen Rathaus (ebenfalls im Location Guide: Bahnhofsplatz mit Rathaus Sonneberg).
Das Alte Rathaus war von 1845 bis 1928 das politische und gesellschaftliche Zentrum der Stadt. Bis zum Kriegsende 1945 beherbergte es das Sonneberger Heimatmuseum. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gebäude von der russischen Besatzungsmacht als Polizeistation genutzt. Seit 1956 steht das Alte Rathaus unter Denkmalschutz. Es befindet sich heute in Privatbesitz. Nach umfangreichen Sanierungen wurden Wohnungen, Geschäftsräume und auch eine Gaststätte eingerichtet.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

überwiegend zweietagig


keine Einschränkungen


ruhig, Anliegerverkehr


in den umliegenden Straßen, Sondernutzung auf Anfrage


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A73, Ausfahrt 9: Rödental, weiter Richtung Sonneberg
A9, Ausfahrt 26: Triptis, weiter B281 Richtung Saalfeld/Pößneck, dann B89 bis Sonneberg
Bahn Regionalbahnhof, ICE-Bahnhof in Lichtenfels (35 km)
Öffentlicher Nahverkehr: Omnibus Verkehrs Gesellschaft mbH (www.ovg-son.de)
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar GmbH (www.flughafen-erfurt-weimar.de) in ca. 110 km Entfernung
Flughafen Nürnberg (www.airport-nuernberg.de) in ca. 125 km Entfernung
Flughafen Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de) in ca. 200 km Entfernung
Verkehrslandeplatz Coburg, bis 5,7 t (www.aeroclub-coburg.de) in 25 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Weitere Informationen bzw. Kontakt zu Experten über Stadtverwaltung (s.o.)