mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Segelhafen am Kulkwitzer See

  • Bootssteg 1

  • Bootssteg 1

  • Bootssteg 1

  • Bootssteg 1

  • Bootssteg 2

  • Bootssteg 2

  • Bootssteg 2

  • Bootssteg 2

  • Sitzbereich "Futterraufe"

  • Haus 4

  • Haus 4

  • Haus 3

  • Kran

  • Häuser 1 und 2

  • Haus 1, Vereinsheim

  • Haus 2, Bootshalle

  • Haus 4, Vereinsraum

  • Haus 4, Küche

  • Haus 1, Vereinsraum

  • Haus 1, Küche

  • Haus 1

  • Haus 2, Bootshalle

  • Kran und Slipbahn

  • Weg zum Kran

  • Weg zum Tor

  • Einfahrt, Tor

  • Zufahrt zum Parkplatz

  • Öffentlicher See-Parkplatz

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee

  • Revier am Elsterstausee


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Segelhafen am Kulkwitzer See
Freizeit » Sport » Wassersportanlagen
Verkehr » Wasser » Häfen
Verkehr » Wasser » Schiffe
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Leipzig
Adresse Falkenhain / Uferpromenade
04420 Markranstädt
Internet www.seglerverein.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Christian Mammen
Seglerverein Leipzig Süd-West e. V.
Vereinsvorsitzender
Spechtstraße 30
04420 Markranstädt
M: +49 (0) 174 3168290
Ansprechpartner
vor Ort
Hans Wieck
Seglerverein Leipzig Süd-West e. V.
Objektverantwortlicher
Kasseler Straße 9
04155 Leipzig
M: +49 (0) 177 5954870
Ansprechpartner Technik Frank Lehmann
Seglerverein Leipzig Süd-West e. V.
Hafenmeister
Südstraße 1
04420 Markranstädt
M: +49 (0) 176 51367511
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich ganzjährig möglich, Veranstaltungsplan beachten (Regatten etc.), mit Frosteintritt werden die Wasseranschlüsse abgestellt Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich gesamtes Vereinsgelände verfügbar; Kulkwitzer See bis auf wenige bergamtlich ausgenommene Abschnitte öffentlich nutzbar

Der Segelhafen des Seglervereins Leipzig Süd-West e. V. liegt nahe dem westlichen Stadtrand von Leipzig am Kulkwitzer See, einem der saubersten Seen Deutschlands mit Sichtweiten um 15 Tiefenmeter. Der Hafen besteht aus zwei Schwimmsteganlagen für je max. 25 Boote, einer Slipanlage, Trockenliegeplätzen sowie einer Steganlage für die Kinder- und Jugendgruppe des Vereins. Außerdem gehören ein kleiner Kinderbadestrand sowie Häuser mit Vereinsräumen, Wirtschaftsgebäude und Werkstätten zum Vereinsgelände. Im Besitz des Seglervereins und der etwa 250 Vereinsmitglieder befinden sich insgesamt etwa 75 verfügbare Boote: von Jollenkreuzern für 2 Personen bis hin zu über 9 m langen Segelbooten für 5 bis 6 Personen. Die zwei Motorboote des Vereins dürfen als Sicherungsboote auf dem Kulkwitzer See verkehren. Sonst sind Motorboote hier nicht zugelassen. Über die Slipbahn mit einer 3,2 t-Krananlage ist der Transport von Kameratechnik auf das Wasser möglich. Der Segelhafen war bereits mehrfach Drehort für Fernsehserien.


am Markranstädter Ufer (Westufer) des Kulkwitzer Sees, nah am westlichen Stadtrand von Leipzig an


Vereinsgelände mit Segelrevier


gepflegt


eingeschossige Holzbauten in den 80er Jahren der DDR und später errichtet; großer Anteil an Eigenbaubooten aus DDR-Zeiten (auch im Originalzustand) im Besitz der Vereinsmitglieder


Sozialistische Baukunst


1980er Jahre


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


1946 entstand die „Betriebssportgemeinschaft (BSG) Aufbau Süd-West, Sektion Segeln“ (BSG ASW) am Elsterstausee als Nachfolger der Sportgemeinschaft „Fichte“. Das Revier am Westufer des Kulkwitzer Sees gehört seit 1979 zum Verein. Der heute bestehende Seglerverein Leipzig Süd-West e. V. entwickelte sich durch mehrere Umbildungen aus verschiedenen älteren Vereinen bis hin zur Neugründung 1990.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Vereinsgelände 8.000 qm
Häuser 25 qm bis 30 qm
Bootshalle 50 qm


Neben dem Seglerhafen am Markranstädter Ufer des Kulkwitzer Sees ist der Verein an zwei weiteren Revieren aktiv: mit einem Segelhafen am Westufer des Cospudener Sees (als Gemeinschaftsanlage mit einem weiteren Leipziger Verein und als Interimslösung bis zur Fertigstellung des zukünftigen Revieres am Zwenkauer See) und mit einem Seglerheim auf dem Gelände am Elsterstausee. Durch Wassermangel ist der Stausee leider nicht mehr befahrbar, aber das Seglerheim an diesem ältesten Revier des Vereins wird weiterhin als Schulungsraum und für Feierlichkeiten genutzt.


in den frostfreien Zeiten Wassersanschlüsse nutzbar, jeweils ein Damen- und Herren-WC und eine Duschgelegenheit vorhanden, bei den anliegenden Vereinsgeländen (ein Anglerverein und ein weiterer Seglerverein) können weitere sanitäre Einrichtungen erfragt werden;
2014 Sanierung der öffentlichen WC-Anlage am nahegelegenden öffentlichen Parkplatz geplant;
Starkstromanschluss 64 A vorhanden; keine Festnetzanschluss auf dem Gelände


EG


Slipanlage mit 3,2 t-Lastkran vorhanden


Decken in den eingschossigen Vereinsgebäuden etwa 2 m - 2,50 m hoch


landseitig Abminderung des direkten Lichteinfalls durch alten Baumbestand


Eisenbahnlinie mit etwa stündlicher Frequentierung und B 87 verlaufen nördlich des Vereinsgeländes in der Nähe des Seeufers


über 100 Stellpätze auf dem Vereinsgelände und auf dem nahegelegenen kostenpflichtigen öffentlichen Parkplatz der Kommune (Nutzung in Absprache mit der Stadtverwaltung) vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 - Abfahrt 17-Leipzig-West in etwa 10 km Entfernung,
A9 - Abfahrt 18-Bad Dürrenberg in etwa 9 km Entfernung,
A38 - Abfahrt 29-Leipzig-Südwest in etwa 8 km Entfernung
Bahn IC-/ICE-Anbindung über Leipzig Hbf. in etwa 12 km Entfernung,
weiter mit öffentlichem Nahverkehr (www.lvb.de);
RE-Anbindung über Bhf. Markranstädt in etwa 1,5 km Entfernung
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de) in etwa 26 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Mitwirkung von Komparsen aus dem Verein möglich und bereits praktiziert
Erfahrung mit Dreharbeiten Soko Leipzig
In aller Freundschaft
Polizeiruf 110