mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth

  • Schloss, Vorderseite, Norden

  • Schlosseingang, Norden

  • Blick vom Belvedere

  • Schlossportal, Norden

  • Schloss, Gartenseite, Süden

  • Schloss, Grüner Salon

  • Schloss, Gartensaal

  • Schloss, Kaminzimmer

  • Belvedere

  • Weinberg, Süden

  • Belvedere

  • Produktionshalle, Westen

  • Produktionshalle

  • Produktionshalle

  • Verkaufsstelle, Westen


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Landmotive » Landwirtschaft » Anbau
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Meißen
Adresse Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul
Internet www.schloss-wackerbarth.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Martin Junge
Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul
T: +49 (0) 351 8955218
F: +49 (0) 351 8955150
Ansprechpartner
vor Ort
Martin Junge
Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul
T: +49 (0) 351 8955218
F: +49 (0) 351 8955150
Ansprechpartner Technik Martin Junge
Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Wackerbarthstraße 1
01445 Radebeul
T: +49 (0) 351 8955218
F: +49 (0) 351 8955150
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Sehr repräsentativ liegt das Erlebnisweingut Schloss Wackerbarth am Fuße eines seiner Weinberge. An den barocken Schlossbau schließt sich ein Garten mit verwinkelten Wegen und einem großen Becken mit Fontäne an. Ergänzt wird das historische Ensemble durch die am Weinberghang aufsteigenden Terrassen und das sich darüber erhebende Belvedere. Seit der Neueröffnung des Gutes im Jahr 2002 stellen die Gebäude der Wein- und Sektmanufaktur mit dem Barriquekeller sowie die Verkostungs-, Gast- und Verkaufsräume, errichtet in moderner, zeitgenössischer Architektur, einen interessanten Kontrast zur historischen Bausubstanz dar. Vom Weinberg aus lässt sich die Anlage in ihrer barocken, symmetrischen Schönheit gut überblicken. Oberhalb der Schlossanlage ermöglicht der Aussichtspunkt Jabobstein einen weiten Panoramablick, der von der Sächsischen Schweiz bis nach Meißen reicht.


im Weinbaugebiet Sachsen, Bereich Meißen, Großlage Lößnitz, Einzellage Radebeuler Johannisberg; an der Sächsischen Weinstraße; rechtselbisch; nordwestlich von Dresden, östlich von Meißen; in der Wein-, Villen- und Gartenstadt Radebeul


Auf dem Erlebnisweingut Schloss Wackerbarth wird naturnaher, traditioneller Weinanbau betrieben, die Verarbeitung der Trauben erfolgt in der eigenen Wein- und Sektkelterei. Führungen zum Schloss sowie zur Wein- und Sektherstellung und kulturelle Veranstaltungen komplettieren das Abgebot. Das Schloss, die Parkanlage, das Belvedere, das Gasthaus, das Sandsteingewölbe und die Vinothek sind für Tagungen, Events, Hochzeiten, etc. zu mieten.


sehr guter Zustand, 2000-2002 umfangreiche Sanierung und Neubauten


Errichtung des Schlosses Wackerbarths Ruh 1727-1729 von Johann Christoph Knöffel, 1875 Umbau im Stil der italienischen Renaissance, 1917-1923 Wiederherstellung des barocken Äußeren; langgestreckter zweigeschossiger Schlossbau mit klassizistischem Portikus und Walm- sowie Mansarddach; an der Talseite des Schlosses existiert ein hervortretender Saaltrakt, an den der dreiteilige Garten mit Wasserbecken direkt anschließt; das nach einem Brand zerstörte Belvedere wurde 1884 originalgetreu aufgebaut, dem achteckigen Bau mit Fenstertüren verleiht sein Dachreiter ein kapellenartiges Aussehen


Barock
Sächsischer Barock
Moderne zeitgenössische Architektur


1727-1729, 2000-2002


18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Im UG Eingangsfoyer mit zweiarmiger barocker Treppenanlage. Innenarchitektonische Elemente wie die Neobarock-Jugendstil-Stuckierung stammen aus der Umbauzeit 1917-1923. Teilweise Erneuerung des Inneren nach 1957. Heute zeitgenössische Möblierung, die ein stimmiges Zusammenspiel von alt und neu ergibt. Der gehobene Einrichtungsstil wurde auf die Veranstaltungsangebote und exklusiven Weinproben abgestimmt.


Die Anlage wurde vom Hofbaumeister Johann Christoph Knöffel im Auftrag von Graf von Wackerbarth als Hauptsitz und späterer Altersruhesitz erbaut. Der Graf diente August dem Starken über 30 Jahre lang. Nach seinem Tod folgen mehrere Eigentümerwechsel. 1928 ersteigert die Sächsische Staatsbank das Anwesen. 1945 wird das Staatsweingut an die sowjetischen Truppen übergeben. Ab 1948 mehrfacher Wechsel der Firmierung und der Zugehörigkeit. 1967-1969 entsteht eine moderne Produktionshalle für die Sektherstellung. Ab 1992 liegt die Zuständigkeit beim sächsischen Staatsministerium für Landwirtschaft. Seit 1999 wird die Sächsische Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth als 100%ige Tochter der Sächsischen Aufbaubank (SAB) geführt.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Innenflächen des Schlossgebäudes nehmen insgesamt eine Fläche von 400 qm ein: EG mit Grünem Salon, Gartensaal, Bar mit Wintergarten; OG mit Kaminzimmer, Kleinem Sitzungszimmer mit Terrasse, Weinbibliothek und Herrenzimmer mit Terrasse. Die Fläche des Schlossgartens beträgt insgesamt 450 qm, die der Terrassen 1000 qm und die des Belvederes 85 qm. Die Vinothek verfügt über 200 qm, der Weinkeller über 280 qm und das Sandsteingewölbe über 126 qm. Eine ausführliche Dokumentation der Räumlichkeiten und der Außenanlagen in 360°-Panoramen sowie Grundrisse sind auf der Homepage zugänglich, siehe: Virtueller Rundgang.


Die verschiedenen Räume des Schlosses sind auch als Aufenthalts- und Pausenräume oder Masken- und Garderobenräume nutzbar. Im Schloss gibt es keine Übernachtungsmöglichkeit. Die eigene Gastronomie bietet gehobene sächsische Küche mit internationalen Ausprägungen - Catering ist prinzipiell möglich, die Küche ist auf die Bewirtung bei Tagungen und Feiern zu realisieren.


Strom- und Wasseranschlüsse sind ausreichend vorhanden, da für Veranstaltungen und Tagungen konzipiert, ebenso die sanitären Einrichtungen; ISDN-Anlage, W-LAN Hotspot von T-Mobile für den kabellosen Internetzugang vorhanden


Schlossbau: EG, OG; Manufaktur: UG, EG


für barrierefreien Zugang vorhanden


in nahezu allen Räumen große Fensterflächen, Fenster können in den größeren Räumen verdunkelt werden


sehr ruhig, kaum Verkehrsgeräusche


Zufahrt problemlos möglich, 100 Parkstellplätze vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 Abfahrt 80-Dresden-Wilder Mann, weitere 10 km Richtung Moritzburg und Radebeul
Bahn Bahnhof Dresden-Neustadt (ICE, EC / IC) in etwa 15 km Entfernung;
Hauptbahnhof Dresden (ICE, EC / IC) in etwa 15 km Entfernung;
Bahnhof Radebeul-West (RB) in etwa 2 km Entfernung;
Informationen zum weiterführenden Regionalverkehr: www.vvo.de
Flugzeug Flughafen Dresden International (www.dresden-airport.de) in ca. 15 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Auf Schloss Wackerbarth liegen zahlreiche Informationen zur Geschichte und Tradition des Weinanbaus an der Elbe vor, Experten können vielfältig Auskunft zum Thema geben. Zur Historie des Schlosses sind ebenfalls Materialien vorhanden. Da die Mitarbeiter auf der regelmäßig stattfindenden historischen Schlosstour in Kostümen auftreten, wären auf Anfrage auch Komparsen für Filmarbeiten zu casten.
Erfahrung mit Dreharbeiten Herzdamen an der Elbe (2011), TV-Beiträge