mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Meisterhaus Kandinsky / Klee Dessau

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Südost

  • Wohnraum im Erdgeschoß

  • Wohnraum im Erdgeschoß

  • Küche

  • Treppenhaus

  • Atelier

  • Treppenhaus

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Glasfront am Atelier, Norden

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Südwest

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Osten

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Südost

  • Meisterhaus Kandinsky/Klee, Südost

  • Terrasse, Südost

  • Terrasse, Osten

  • Blick von der Terrasse zum Haus Muche/Schlemmer nach Osten

  • Blick vom Obergeschoß auf das Meisterhaus Muche/Schlemmer, Westen

  • Meisterhaus Muche/Schlemmer, Südwest

  • Meisterhaus Muche/Schlemmer, Südost

  • Terrasse, Südost

  • Meisterhaus Feininger, Südwest


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Meisterhaus Kandinsky / Klee Dessau
Stadtmotive » Wohnhäuser » Villen
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Dessau-Roßlau, Stadt
Adresse Ebertallee 63 -71
06846 Dessau-Roßlau
Internet www.meisterhaeuser.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Dr. Helga Huskamp
Stiftung Bauhaus Dessau
Pressebereich
Pressesprecherin
Gropiusallee 38
06846 Dessau
T: +49 (0) 340 6508225
Ansprechpartner
vor Ort
Dr. Helga Huskamp
Stiftung Bauhaus Dessau
Pressebereich
Pressesprecherin
Gropiusallee 38
06846 Dessau
T: +49 (0) 340 6508225
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich Dreharbeiten sind in den weniger besucherstarken Zeiten Anfang des Jahres möglich, es sind zudem frühzeitige Absprachen notwendig
Formular für Foto- und Drehgenehmigung
Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nur stark eingeschränkte Möglichkeiten, individuelle Absprachen sind notwendig, für Innenansichten und die gesamte Ausstattung des Gebäudes müssen Urheberrechte beachtet und abgeklärt werden

Das Doppel-Meisterhaus Kandinsky/Klee wurde 1925 nach den Plänen von Walter Gropius errichtet. In einer Straße entstanden neben dem Wohnhaus von Gropius selbst und dem Meisterhaus Kandinsky/Klee zwei weitere Doppelhäuser für die Bauhausmeister. Das Einzelhaus und eine Doppelhaushälfte wurden zerstört. Die erhaltenen Meisterhäuser sind heute bedeutende Zeugen aus der Zeit des neuen Bauens und damit der Bauhaus-Moderne. Während der DDR-Zeit wurden die Häuser wenig beachtet und waren deshalb in desolatem Zustand. Nach der Wende wurde mit der aufwendigen Sanierung dieser architektonischen Kleinode begonnen. Inzwischen sind alle Meisterhäuser in der Ebertallee saniert, seit 2014 ist das Ensemble mit den beiden Neuen Mesiterhäusern Gropius und Moholy-Nagy vervollständigt.
→ weitere Bauhaus-Objekte in Dessau-Roßlau: Bauhaus Dessau , Restaurant Kornhaus Dessau


Dessau liegt in der Region Anhalt-Wittenberg, die Meisterhäuser befinden sich in der Nähe des Bauhauses


Museum, Ausstellungen


von 1999 bis 2000 komplett saniert


Der Bau einer Reihe von Wohnhäusern für die Bauhausmeister wurde Walter Gropius bei Verhandlungen mit der Stadt Dessau über die Ansiedlung des Bauhauses zugesichert. So entstanden die Meisterhäuser, in denen den Künstlern neben Wohnraum hier großzügige Ateliers zur Verfügung standen. Der Stil des Neuen Bauens wurde hier in beeindruckender Weise umgesetzt: Einheit von Form und Funktion, intensive Farbgebung und große Glasfronten gehören zur Ausstattung der Häuser.


Klassische Moderne
Bauhaus/Neue Sachlichkeit


1925


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Die Inneneinrichtung des Meisterhauses wurde im Original rekonstruiert. Fenster, Türen, Beschläge, Wände in mehr als 170 Farbnuancen sind erhalten. Die bemerkenswerte Einheit von Farbe und Form ist neben den verglasten Fronten ein bis heute faszinierendes Gestaltungselement. Atelier, Schlafzimmer und Bad gewähren Einblick in das damalige Leben der Bauhaus-Künstler. Im gesamten Haus ist es recht eng, das Atelier im Obergeschoß hat eine Fläche von 25 qm.
weitere Informationen


Im Zuge der Ansiedlung des Bauhauses in Dessau wurden an der damaligen Burgkühnauer Allee in geringer Entfernung zum Bauhausgebäude das Haus des Direktors und die drei Doppelhäuser für die Bauhaus-Künstler erbaut. Die Stadt Dessau war der Auftraggeber, die Künstler wie Gropius, Kandinsky, Klee, Muche, Schlemmer, Feininger und Maholy-Nagy wohnten hier zur Miete. Eine neue Art des Wohnens sollte mit dem Bau dieser Häuser aufgezeigt werden, faszinierenden Experimente mit dem Gestaltungselement Farbe, begehbarer Kleiderschrank, Heißwasser-Soda-Dusche in der Spülküche bis zum zusammenschiebbaren Doppelsofa waren damals Luxus und gehören heute zur Normalausstattung jeder Wohnung. 1932 wurde das Bauhaus in Dessau auf Betreiben der Nationalsozialisten geschlossen und die Meisterhäuser anderweitig vermietet. Das Haus Gropius und die benachbarte Haushälfte Moholy-Nagy wurden bei einem Bombenangriff im II. Weltkrieg zerstört. Die verbliebenen Häuser wurden als Wohngebäude, das Haus Feininger auch als Poliklinik genutzt. Anfang der neunziger Jahre wurden umfangreiche Sanierungs- und Erhaltunsgmaßnahmen begonnen, die 2002 mit der Herstellung des Grundstückes beendet wurden.
weitere Informationen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundrisse können bei der Stiftung Bauhaus Dessau angefragt werden.


Sehr begrenzt und nur nach Absprache.


Normalstromanschlüsse, Wasseranschlüsse und sanitäre Anlagen sind vorhanden.


EG, 1.OG


0,95 m breit und von 6 bis 9 Stufen hoch


Atelier: 3,60m; andere Räume: 2,60m


Das Areal hat eine ruhige Lage, die Ebertallee ist an dieser Stelle Einbahnstraße, sodaß nur mäßiger Verkehr zu hören ist. Die Häuser sind stark von Besuchern frequentiert.


Direkt an der Ebertallee stehen bis zu 20 PKW-Stellplätze zur Verfügung, LKW und Busse können auf der Ebertallee bis an das Meisterhaus heranfahren. Weitere Parkmöglichkeiten in der Umgebung in Absprache mit der Stadtverwaltung Dessau:
Stadtverwaltung Dessau-Roßlau
Pressesprecher
Carsten Sauer
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: +49 340 2042113
Fax: +49 340 2042913
E-Mail: pressesprecher@dessau.de


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 Ausfahrt Dessau Süd (von Süden her kommend) bzw. Dessau Ost (von Norden her)
Bahn Hauptbahnhof Dessau-Roßlau in unmittelbarer Nähe zum Bauhausgebäude
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Im gesamten Haus ist es recht eng.

Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitung finden Sie im Handout "Produktionszentrum Dessau-Roßlau" .

weitere Linkempfehlungen:
www.dessau-rosslau-tourismus.de
www.anhalt-dessau-wittenberg.de
www.luther-bauhaus-gartenreich.de
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.mittelelbe.com
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de