mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Stadtgottesacker Halle

  • Stadtgotesacker Halle

  • Blick auf die südlichen Gruftbögen, Norden

  • Blick nach Südwesten

  • Detail

  • Hauptweg, Blick nach Westen

  • Hauptweg, Blick nach Osten

  • Blick nach Südost

  • Blick nach Osten

  • Blick nach Osten

  • Blick nach Norden

  • Detail

  • Blick nach Osten

  • Blick von den nördlichen Gruftbögen nach Süden

  • Blick nach Südost

  • Detail

  • Eingangsseite, Westen


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Stadtgottesacker Halle
Sakralbauten » Friedhofsanlagen
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Halle (Saale), Stadt
Adresse Gottesackerstraße
06110 Halle (Saale)
Internet www.halle.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Sandra Cech
Stadt Halle (Saale)
DLZ Wirtschaft und Wissenschaft
Team Gewerbeflächenentwicklung/Ansiedlungsservice
Marktplatz 1
06100 Halle (Saale)
T: +49 (0) 345 2214785
F: +49 (0) 345 2214788
Ansprechpartner
vor Ort
Christine Pollmächter
Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Umwelt / Bereich Friedhofswesen
Liebenauer Straße 118
06110 Halle (Saale)
T: +49 (0) 345 2213530
F: +49 (0) 345 2213532
Ansprechpartner Technik Hartmut Bade
Stadt Halle (Saale), Fachbereich Umwelt / Bereich Friedhofswesen | Stadtgottesacker
Friedhofsleiter
Am Wasserturm 12
06114 Halle (Saale)
T: +49 (0) 345 2021172
F: +49 (0) 345 2984676
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache mit langfristiger Anmeldung; Großveranstaltungen und Höhepunkte in der Stadt Halle (Saale) Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache mit langfristiger Anmeldung

Auf einer Fläche von einem Hektar liegt in Halles Zentrum der Stadtgottesacker auf einem abgeschlossenen, durch Gruften begrenzten Terrain. Die großartige Monumentalanlage entstand im 16. Jahrhundert nach den Vorbild des italienischen Camposanto. Der Friedhof ist in vier Abteilungen aufgeteilt und hat eine Feierhalle. Diese in Deutschland einmalige, von kastellartigen Außenmauern umgebene und durch die Schwibbögen gegliederte Grabanlage wurde im Zweiten Weltkrieg zu einem großen Teil zerstört. Nach langjährigen Arbeiten ist die Sanierung des Geländes nun fast abgeschlossen.


zentrumsnah


Friedhof


Die Sanierung ist fast abgeschlossen.


Der Stadtgottesacker wurde in den 50er Jahren des 16. Jahrhunderts nach Plänen und unter Leitung des damaligen Ratsbaumeisters Nickel Hoffmann errichtet. Das Vorbild für die nördlich der Alpen einmalige Anlage war der italienische Renaissance-Stil Camposanto.


Renaissance


1558


16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


1529 ließ Kardinal Albrecht von Brandenburg den Friedhof errichten. Ab 1557 wurde er repräsentativ umgebaut, die Beisetzung erfolgte in offenen Gruftbögen. Diese Form der Beisetzung wurde 1862 untersagt, ebenfalls wurden 1950 die Erdbestattungen aus stadthygienischen Gründen beendet, erst seit 2000 gibt es wieder die Möglichkeit der Urnenbeisetzung. Auf dem Stadtgottesacker befinden sich viele Familiengrabstätten von bedeutenden Persönlichkeiten aus der Stadtgeschichte von Halle.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Normalstrom- und Wasseranschluß sowie sanitäre Anlagen sind ebenfalls im nahegelegenen Büro der Friedhofsverwaltung vorhanden.


Zusatzlicht ist wegen der vielen Bäume empfehlenswert.


ruhiges Umfeld trotz Innenstadtlage


Im Umfeld gibt es nur begrenzt öffentliche Parkplätze, Zuständig für Sondergenehmigungen und Ansprechpartner für Straßensperrungen, Parkplätze usw:
Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Sicherheit, Team Verkehrsorganisation
Andreas Donath
Am Stadion 5
06122 Halle
Tel.: +49 345 2211247
Fax: +49 345 2211250
E-Mail: andreas.donath@halle.de
www.halle.de/de/Verwaltung/Online-Angebote/Telefonbuch/Dienststellen/?recID=1558


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 Abf. Halle, B100 Richtung Halle Zentrum
Bahn Hbf. Halle mit ICE-Anschluß
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitung finden Sie im Handout "Halle (Saale)".
Erfahrung mit Dreharbeiten Dreharbeiten in Halle (Saale), Auswahl:

"Wir sind jung.Wir sind stark.", teamWorx Ludwigsburg, 2013
"STEREO", Frisbeefilms GmbH & Co. KG und Kaissar Film GmbH & Co. KG, 2013
"Dessau Dancers", Boogiefilm, Senator Film Produktion GmbH, 2013
"Rockabilly Requiem", Neue Mira Filmproduktion GmbH, WDR – Westdeutscher Rundfunk, 2013
"Zorn – Tod und Regen", filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG, 2013

"Wild", Heimatfilm GmbH & Co. KG, 2014
"Limbo", X Filme Creative Pool GmbH, 2014
"Lotta & das ewige Warum", Novafilm Fernsehproduktion GmbH, 2014
"Aus der Haut", UFA FICTION GmbH, 2014
"Zorn - Vom Lieben und Sterben", filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG, 2014

"Stille Reserven", Neue Mediopolis Filmproduktion GmbH, 2015
"Zorn - Wo kein Licht", filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG, 2015
"Vor der Morgenröte", X Filme Creative Pool GmbH, 2015
"Binny und der Geist", UFA FICTION GmbH, The Walt Disney Company GSA, 2015
"24 Wochen", zero one Film GmbH, 2015
"Margret und Helmut", Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, 2015
"Ente Gut!", KEVIN LEE Film GmbH, 2015
"Zorn - Wie sie töten", filmkombinat Nordost GmbH & Co. KG, 2015
"Project Gold / The Equalizer", Fernsehbuero GmbH, 2015
"Tschick", Lago Film GmbH, 2015
"Timm Thaler", Constantin Film Produktion GmbH, 2015

"Family", Pallas Film GmbH, 2016
"Einsamkeit und Sex und Mitleid", OPAL Filmproduktion Halle GmbH, 2016
"Touch me not", Rohfilm Productions GmbH, 2016
"Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde", UFA Fiction GmbH, 2016

Weitere Informationen zu Dreharbeiten in Halle (Auswahl) sowie im Drehreport .