mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Forschungsbibliothek Gotha

  • Bibliothek Ostflügel Pfeilersaal

  • Nordflügel (Norden)

  • Innenhof Ostflügel (Westen)

  • Bibliothek Ostflügel Treppenhaus

  • Bibliothek Ostflügel Münzkabinett

  • Bibliothek Ostflügel Innen

  • Bibliothek Ostflügel Innen

  • Bibliothek Ostflügel Spiegelsaal

  • Bibliothek Ostflügel Turmsaal

  • Bibliothek Eckpavillon Ostflügel zweigeschossiges Magazin

  • Bibliothek Ostflügel Innen

  • Bibliothek Ostflügel Innen

  • Bibliothek Ostflügel Dachgeschoss

  • Bibliothek Ostflügel Innen

  • Bibliothek Ostflügel Gang


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Forschungsbibliothek Gotha
Verwaltungs- und Sozialbauten » Bauten für Forschung und Wissenschaft » Bibliotheken / Archive
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Gotha
Adresse Schloß Friedenstein
99867 Gotha
Internet www.uni-erfurt.de/bibliothek/fb/
Ansprechpartner Drehgenehmigung Dr. Kathrin Paasch
Leiterin der Universitäts- & Forschungsbibliothek Gotha
Stellvertretende Direktorin der UFB
Postfach 90 02 22
99105 Erfurt
T: +49 (0) 361 7375530
F: +49 (0) 361 7375539
Ansprechpartner
vor Ort
Carmen Voigt
Universität Erfurt
Stabsstelle Hochschulkommunikation
Leiterin
Nordhäuserstraße 63
99098 Erfurt
T: +49 (0) 361 7375021
F: +49 (0) 361 7375029
Ansprechpartner Technik Matthias Koziol
Forschungsbibliothek Gotha
Schloss Friedenstein
99867 Gotha
T: +49 (0) 3621 308021
F: +49 (0) 3621 308038
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich öffentlicher Bereich (Eingangsflur und 2 Zimmer) während der Öffnungszeiten nicht zugänglich

Die Forschungsbibliothek im Zentrum von Gotha erlangt durch ihre herausragenden historischen Buchbestände und deren hochherrschaftlichen Rahmen auf Schloss Friedenstein den Wert eines seltenen Kulturdenkmals. Sie gilt nicht nur als ein internationales Forschungszentrum, sondern stellt auch ein Bestands- und Kompetenzzentrum für das Alte Buch dar. Die Sammlung der Forschungsbibliothek umfasst 10 000 Bände Hand- und 560 000 Bände Druckschriften, wovon 350 000 Bände vor 1900 erschienen sind. Mit Computerarbeitsplätzen und Mikrofilmlesegeräten bedient sie die modernen technischen Ansprüche des Bibliotheksnutzers. Auch baulich zeigt sich die Bibliothek vielgestaltig. So stehen beispielsweise das prachtvolle Münzkabinett oder die barocken Räume schlichten Büchergängen im Eingangsbereich oder im Magazin entgegen.


im Zentrum von Gotha


Die Forschungsbibliothek im Zentrum von Gotha erlangt durch ihre herausragenden historischen Buchbestände und deren hochherrschaftlichen Rahmen auf Schloss Friedenstein den Wert eines seltenen Kulturdenkmals. Die Universitäts- und Forschungsbibliothek Erfurt/Gotha zeigt sich nicht nur in ihren Beständen, sondern gerade auch in ihrer entgegengesetzten Architektur zweier Häuser mit verschiedenen Funktionen - der moderne Neubau der Universitätsbibliothek in Erfurt, in den Jahren 1996 bis 2000 entstanden, und die Forschungsbibliothek auf Schloss Friedenstein in Gotha von 1640 - als eine Institution, die Tradition und Neuanfang vereint. Die Forschungsbibliothek Gotha gilt nicht nur als ein internationales Forschungszentrum, sondern stellt auch ein Bestands- und Kompetenzzentrum für das Alte Buch dar. Die Sammlung der Forschungsbibliothek, die im Ostflügel des Schlosses untergebracht ist, umfasst 10 000 Bände Hand- und 560 000 Bände Druckschriften, wovon 350 000 Bände vor 1900 erschienen sind. Mit Internetnutzung an Computerplätzen oder Mikrofilmlesegeräten bedient sie gleichzeitig die modernen technischen Ansprüche des Bibliotheksnutzers. Auch baulich zeigt sich die Bibliothek vielgestaltig, so stehen beispielsweise das prachtvolle Münzkabinett oder die barocken Räume schlichten Büchergängen im Eingangsbereich oder im Magazin entgegen.


z.T. saniert, z.T. sanierungsbedürftig (DG)


Schloss Friedenstein: erbaut seit 1640, bildet durch Baumasse, Ecktürme und Lage (höchster Punkt südlich der Altstadt) die Stadtkrone und ist fast axial auf den Marktplatz ausgerichtet, fügt sich in städtebauliches Ensemble mit Rathaus, Platzbebauung, Wasserkunst am Schlossberg und Residenzschloss, landschaftsbeherrschende Wirkung;
Forschungsbibliothek Gotha im Ostflügel von Schloss Friedenstein


Barock


17. Jh. (1640)


18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Mitteldurchgang, Steinspindel und Mauerteile des ehem. Zeughauses (1650) im Erdgeschoß erhalten, im ersten Obergeschoß teilweise Stuckdecken in geometrischen Formen (um 1700), Münzkabinett mit Wandmalereien, Deckengemälden (um 1730), Münzschränken und Herrscherbüsten, im zweiten Obergeschoß acht Wohn- und Gesellschaftsräume (1730 ausgestattet) sowie den reich stuckierten und ausgemalten Spiegelsaal, im Ostpavillon im ersten Obergeschoß der Turmsaal mit asymetrischer Arkadenreihe und im zweiten Obergeschoß der dreischiffige Pfeilerssal (1687) mit originaler Bibliotheksausstattung

ausführliches Bildmaterial (ab S. 24)


Enstehung 1640 mit der Teilung der ernestinischen Lande; Übergang der Wittenberger Bibliotheca electoralis und Altenburger Schlossbibliothek in das Erbe von Herzog Ernst des Frommen, Erbauer und Schlossherr von Friedenstein; 1687 Unterbringung der Bibliothek im Ostturm (heute im gesamten Ostflügel); neben zahlreichen Schriften der Theologie und Kirche (Luther, Melanchthon, Bezas) repräsentativer Buchbestand in nahezu allen Disziplinen; Sondersammlungen wie etwa zur französischen Aufklärung, orientalischer Kalligraphie und Buchkunst oder Geo- und Astro-Wissenschaften; nach dem Zweiten Weltkrieg Transport in die Sowjetunion und spätere Rückgabe, dadurch Schutz vor Vernichtung, Dezimierung oder Verkauf ins Ausland wie bei nahezu allen alten Schloss, Rats- und Gymnasialbibliotheken in der ehemaligen DDR; Internat für Bibliothekarsschüler


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Räume von 5 m² bis 100 m²; schlauchartige, 1 m breite und bis zu 5 m hohe Gänge mit Bücherregalen; Mitteldurchgang im Erdgeschoß, im ersten Obergeschoß Münzkabinett (ca. 20 m²), im zweiten Obergeschoß acht Wohn- und Gesellschaftsräume (ca. 15-25 m²) sowie den Spiegelsaal (ca. 100 m²), im Ostpavillon zweigeschossiges Magazin, im ersten Obergeschoß der Turmsaal (ca. 80 m²) und im zweiten Obergeschoß der dreischiffige Pfeilerssal (ca. 80 m²); Türen min. 0,60 m breit und 1,80 m hoch, auch Flügeltüren bis zu 2,50 m breit und 3 m hoch


Räume für Aufenthalt, Maske/Garderobe ausreichend vorhanden; Catering kann über das Schlossrestaurant Pagenhaus bestellt werden, Hotels im Zentrum von Gotha, ganz in der Nähe das Hotel am Schlosspark (****)


Strom, Telefon, Wasser und sanitäre Einrichtungen ausreichend vorhanden


EG, 1. OG, 2. OG, 3. OG, DG


von der typischen Bibliotheksleiter (bis zu 4 m hoch) über eine steinerne Rundtreppe bis zur Freitreppe nahezu alles vorhanden, besonders eng sind die Treppen und Gänge im zweigeschossigen Magazin, möglicherweise mit umfangreicher Kameratechnik schwer pas


keine Aufzüge vorhanden


Deckenhöhe: 1,80 m bis 5 m; Gitterdecke im zweigeschossigen Magazin


innen sind die Fenster zum Schutz des Bestands abgedunkelt, können jedoch geöffnet werden; künstliche Beleuchtung in den Gängen und im Magazin nötig; aussen sehr hell


ruhig


ca. 100 städtische PKW-Parkplätze am südlichen Arkadengang, in der Nähe Busparkplätze; Sondergenehmigung für LKWs bei Filmproduktionen; ansonsten Parkplätze direkt an den Kasematten (Nordostbastion)


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Gotha, B 247 Richtung Gotha Zentrum
Bahn Bahnhof Gotha mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.rvg-gotha.de (Regionale Verkehrsgemeinschaft Gotha GmbH)
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in 25 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Experten wie Bibliothekare oder Wissenschaftler vor Ort, Publikationsreihe zu den Beständen zu erfragen bei der Forschungsbibliothek; barocke Kostüme anzufragen im Schloss Friedenstein; wegen wertvoller Buchbestände ist seitens der Bibliothek Aufsichtspersonal notwendig
Erfahrung mit Dreharbeiten TV-Sendungen (MDR), Werbefilm