mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Messe Dresden

  • Eingangsbereich Süden, Vorplatz

  • Eingangsbereich Süden, Vorplatz

  • Eingangsbereich Süden

  • Eingangsbereich Süden

  • Halle 3, Portal

  • Via Mobile, Verbindungsbauten

  • Innenhof, Messebistro

  • Tagungs- und Ausstellungsraum, Erlweinsaal

  • Via Mobile, Blick zum Hauptfoyer

  • Hauptfoyer

  • Haupteingang, Westen

  • Halle 4

  • Durchgang

  • Vorplatz, Villa

  • Messering, Villen


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Messe Dresden
Stadtmotive » Hallen » Messehallen
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Dresden, Stadt
Adresse Messering 6
01067 Dresden
Internet www.messe-dresden.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Ulrich Finger
Messe Dresden
Geschäftsführer
Messering 6
01067 Dresden
T: +49 (0) 351 4458100
F: +49 (0) 351 4458102
Ansprechpartner
vor Ort
Ulrich Finger
Messe Dresden
Geschäftsführer
Messering 6
01067 Dresden
T: +49 (0) 351 4458100
F: +49 (0) 351 4458102
Ansprechpartner Technik Torsten Meißner
Messe Dresden
Leiter Gastveranstaltungen
Messering 6
01067 Dresden
T: +49 (0) 351 4458105
F: +49 (0) 351 4458164
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache, Veranstaltungsplan beachten Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Seit 1999 residiert die Messe Dresden GmbH auf dem traditionsreichen Gelände des Alten Schlachthofes nahe des Ostrageheges. Die nach 1902 entstandenen, von Hans Erlwein gestalteten Hallen des Schlacht- und Viehofes sind von einem neuen Verständnis moderner Industriearchitektur geprägt. Neben funktionalen Aspekten wie kurzen Wegen und einfachen Grundrissen spielte die ästhetische Gestaltung der Bauten durch abwechslungsreiche Dächer und Fassaden eine Rolle. Von diesen Prinzipien profitieren die Gebäude, heute in Kombination mit neuen Materialien wie Glas und Stahl und umgeben von reizvollen Freiflächen noch immer. Das Messegelände bietet Filmteams vielfältige Hallen, unterschiedliche zusätzliche Räume sowie Produktionsbüros unter sehr guten technischen und logistischen Bedingungen zur Anmietung.


zwischen Elbe und Alberthafen nordwestlich der Altstadt, am Ostragehege


Messen, Ausstellungen, Veranstaltungen, Konzerte, etc.


Messegelände saniert, 1999 eröffnet


als Zweckgebäude errichtete Industriegebäude des alten Schlachthofes meist ein- bis zweigeschossig, lang gestreckte, einfache Grundrisse, Putzbauten mit kontrastreichen Farbenwirkungen und Ziegel gedeckten Dächern, verziert durch Giebel, Gauben und Dachreiter, Schaufassade am Südeingang mit thematisch angepasstem Mosaik und original erhaltener Jugendstiluhr, moderne Gestaltung der Gebäude während des Umbaus zur Messe Ende des 20. Jhs., Überformung des Hauptfoyers durch Walter Kaplan, dabei spannungsreiche Verbindung von zeitgenössischen Materialien wie Glas und Stahl mit traditioneller Industriearchitektur


Moderne zeitgenössische Architektur
Jahrhundertwende


1902-10, 1999


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


funktionale Messehallen in Beton- und Stahlarchitektur, Foyers und Durchgänge mit schlichter, zeitgenössischer Innenarchitektur mit großen Glasfassaden, die reizvolle Durchblicke auf die alten Schlachthofgebäude ermöglichen


Errichtung des Schlachthofes 1902-10 nach Plänen des Hochbauamtleiters in Dresden, Hans Erlwein, damals modernste Anlage ihrer Art in Deutschland, Komplex umfasste 68 von einer Ringstraße umschlossene Gebäude mit einem Viehhof für insgesamt 10.000 Tierstellplätze, einem Schlachthof, einem Amtsschlachthof, einem Hotel sowie einem Gastwirtschaftsgebäude, Ergänzung der Anlage 1953 durch ein neues Kühlhaus und 1984 durch ein Heizwerk, Schlachthof bis 1995 in Betrieb;

traditionelles Ausstellungs- und Messegelände Dresdens am heutigen Straßburger Platz, dort seit 1896 Ausstellungspalast mit Hygiene-, Bau-, Kunst- oder Gartenausstellungen, 1945 zerstört, 1969 ersatzweise Errichtung einfacher Messehallen, 1999 Eröffnung der Neuen Messe auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes unter Verwendung alter Gebäudeteile


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Lagepläne und Übersicht über die Gebäude und Flächen auf dem Messegelände auf der Website abrufbar oder anzufragen in der PR-Abteilung der Messe, Hallenfläche insgesamt 17.850 qm, Foyers 5.460 qm, Freiflächen insgesamt 13.500 qm; große Tordurchfahrten in die Hallen, Materialanlieferung kein Problem, genaue Daten ebenfalls auf der Website einzusehen


Aufenthaltsräume sowie Räume für Maske, Garderobe stehen in ausreichender Zahl zur Verfügung, sehr gut ausgestatteter Backstagebereich mit Mannschaftsduschen vorhanden; Anmietung von möblierten Produktionsbüros und Konferenzräumen möglich; Catering über das Messebistro zu organisieren


Starkstromanschlüsse in allen Größen und in allen Bereichen vorhanden, Wasser- und Abwasseranschlüsse in ausreichender Zahl nutzbar, ebenso sanitäre Einrichtungen, vollständig Medienerschließung der Büros mit ISDN- und DSL-Anschlüssen


vorwiegend ebenerdig bzw. ein- und zweigeschossig


breite Treppenaufgänge in die Unter- und Obergeschosse, Material- und Techniktransport unproblematisch möglich, nahezu alle Hallen und Räume ebenerdig


Aufzüge im Garderobenbereich vorhanden, sonst für Techniktransport nicht relevant, da Hallen und Räume fast vollständig ebenerdig


lichte Höhen: Halle 1 13,6 m und 11 m, Halle 2 9,7 m und 7,8 m, Halle 3 4 m, 5 m und 7 m, Halle 4 5 m und 7 m; Via Mobile 3,8 m; Messefoyers 4,9 m und 6 m; Bodenbelastung in den Halle 100 kN pro Lkw-Achse


Hallen 1, 3, 4 kein Tageslicht, Halle 2 mit Tageslicht; sonstige Räume und Säle mit großen Fenstern ausgestattet, relativ hell; im Außenbereich sehr hell, keine Beeinträchtigung


sehr ruhig, auf der Zufahrtstraße kaum Verkehr


2.500 Pkw-Parkplätze unmittelbar am Objekt, stehen ausreichend Lkw-Stellflächen auf dem Gelände, Hallen für Lkw befahrbar


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 - Abfahrt 78-Dresden-Altstadt in etwa 7 km Entfernung,
A4 - Abfahrt 81a-Dresden-Hellerau in etwa 8 km Entfernung
Bahn IC-/ICE-Anschluss über Dresden Hbf. / Bhf. Dresden-Neustadt in etwa 5 km / 3 km Entfernung; weiter mit öffentlichem Nahverkehr (www.dvb.de)
Flugzeug Flughafen Dresden (www.dresden-airport.de) in etwa 10 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Literatur: Knut Vonnegut "Schlachthof fünf oder Der Kinderkreuzzug", Rowohlt Tb., Hamburg 1972, ISBN: 3499115247;
Kontakt zum Messearchiv über Abteilung Marketing/PR s.o.
Erfahrung mit Dreharbeiten vorrangig TV-Aufnahmen für mdr und ZDF (Berichterstattung, Features, Shows)