mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Schiffshebewerk Rothensee

  • Schiffshebewerk Rothensee, Blick nach Nordwest

  • Blick zum Führungsgerüst des Troges und zur oberen Haltung nach Nordwest

  • Blick über den Trog zur oberen Haltung nach Nordwest

  • untere Haltung, Südost

  • an der unteren Haltung, Südost

  • Blick über den Trog zur oberen Haltung nach Nordwest

  • Führungsgerüst des Troges an der unteren Haltung, Südost

  • untere Haltung, Nordwest

  • Detail, Blick auf eine Spindel, Westen

  • Trogkammer mit Schwimmerschacht, Blick von der Zugangstreppe

  • Trogkammer mit Schwimmerschacht nach Norden

  • Trogkammer mit Schwimmerschacht nach Norden

  • Zugang zur Trogkammer, Osten

  • Trogkammer nach Nordwest

  • Detailansicht nach Nordwest

  • Blick in die Steuerung

  • Detail

  • Zufahrt nach Nordosten


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Schiffshebewerk Rothensee
Verkehr » Wasser » Kanäle
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Magdeburg, Stadt
Adresse Am Schiffshebewerk
39126 Magdeburg
Internet www.tourismus-magdeburg.info/Wasserstrassenkreuz-Magdeburg.html
Ansprechpartner Drehgenehmigung Rainer Nitsche
Stadt Magdeburg | Dezernat III
Beigeordneter für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg
T: +49 (0) 391 5402543
F: +49 (0) 391 5402619
Ansprechpartner
vor Ort
Marcel Bremer
Stadt Magdeburg | Schiffshebewerk
Leitender Ingenieur
Am Schiffshebewerk 1
39126 Magdeburg
T: +49 (0) 391 59811262
M: +49 (0) 160 90574435
F: +49 (0) 391 5402619
Ansprechpartner Technik Marcel Bremer
Stadt Magdeburg | Schiffshebewerk
Leitender Ingenieur
Am Schiffshebewerk 1
39126 Magdeburg
T: +49 (0) 391 59811262
M: +49 (0) 160 90574435
F: +49 (0) 391 5402619
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache unter Berücksichtugung geplanter Veranstaltungen Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Ein beeindruckendes Denkmal ingenieurtechnischer Meisterleistung steht am Mittellandkanal im Norden der Stadt Magdeburg. 1938 wurde das Schiffshebewerk Rothensee in Betrieb genommen und war von 1938 bis 2001 über den Rothenseer Verbindungskanal Knotenpunkt der Schifffahrt zwischen dem Mittellandkanal und der Elbe. Es ist das zweitälteste von nur vier noch in Betrieb befindlichen Hebewerken in Deutschland. Nach siebenjähriger Unterbrechung wurde im Sommer 2013 das noch voll funktionsfähige Schiffshebewerk für touristische Zwecke wieder in Betrieb genommen.


im Norden der Stadt am Mittellandkanal


technisches Denkmal, touristische Nutzung


2013 für touristische Zwecke wieder in Betrieb genommen


Ingenieursarchitektur


1938


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Daten zu den technischen Einzelheiten sind hier zu finden


Seit Mitte des 19. Jahrhunderts gab es Ideen und Pläne für einen Kanalbau an der heutigen Stelle. 1938 wurde das Schiffshebewerk Rothensee in Betrieb genommen, es gilt als das größte Auftriebs-Schiffshebewerk der Welt. Für die Umsetzung wurde ein außergewöhnliches Prinzip genutzt: ein Hebewerk, dessen Trog beweglich auf zwei Schwimmern ruht - ein Zwei-Schwimmerhebewerk. An vier feststehenden Spindeln wird die Last hinauf- und hinuntergeschraubt, 8 Synchron-Motoren überwinden Trägheit und Reibung. Der Trog lagert auf zwei Traggerüsten, unter denen sich wiederum zwei stählerne Schwimmkörper befinden. Diese schwimmen in den 70m tiefen, wassergefüllten Schächten und sorgen für den nötigen Auftrieb. Das Patent stammt vom Leipziger Konstrukteur Rudolf Mussaeus. Von 1979 - 1981 sowie 1996 - 1999 erfolgten grundlegende Überholungen und Instandsetzungen. Über den Rothenseer Verbindungskanal war das Schiffshebewerk von 1938 - 2001 die einzige Verbindung zwischen dem Mittellandkanal und der Elbe.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Unterlagen können bei Herrn Bremer erfragt werden.


Strom- und Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen sind vorhanden.


der Zugang zum Bereich unter dem Trog ist über eine schmale Treppe möglich


Alleinlage mit ausreichend Licht, unter dem Trog ist Zusatzlicht erforderlich


sehr ruhige Lage


Parkplätze sind vor dem Gelände ausreichend vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A2 Abf. Magdeburg-Rothensee
Bahn Magdeburg Hbf. mit IC-Anschluss
Flugzeug Flughafen Hannover www.hannover-airport.de
Flughäfen Berlin www.berlin-airport.de
Flughafen Leipzig-Halle www.leipzig-halle-airport.de
Verkehrslandeplatz Magdeburg-City www.edbm.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Download zur Geschichte des Schiffshebewerkes mit umfangreichem Archivmaterial und Bilder

Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitung finden Sie im Handout "Produktionszentrum Magdeburg" .

weitere Linkempfehlungen:
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.blaues-band.de/elbe/index.php
www.tourismusband-elbe.de
www.elberadweg.de
Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de