mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Historische Altstadt Nordhausen

  • Historische Altstadt Nordhausen: Am alten Tor

  • Am alten Tor

  • Altendorf

  • Altendorf

  • Altendorfer Kirchgasse

  • Altendorf

  • Barfüßerstraße

  • Barfüßerstraße

  • Barfüßerstraße

  • Barfüßerstraße

  • Georgengasse

  • Domstraße

  • Domstraße

  • Domstraße

  • Domstraße

  • Pfaffengasse

  • Treppenaufgang Stadtmauer

  • Treppenaufgang Stadtmauer

  • Stadtmauer

  • Stadtmauer


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Historische Altstadt Nordhausen
Stadtmotive » Stadtensembles » Stadtkern
Stadtmotive » Stadtensembles » Straßenzüge
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Nordhausen
Adresse 99734 Nordhausen
Ansprechpartner Drehgenehmigung Birgit Adam
Stadtinformation Nordhausen
Markt 1
99734 Nordhausen
T: +49 (0) 3631 696797
F: +49 (0) 3631 696799
Ansprechpartner
vor Ort
Birgit Adam
Stadtinformation Nordhausen
Markt 1
99734 Nordhausen
T: +49 (0) 3631 696797
F: +49 (0) 3631 696799

Nordhausen gilt als Thüringer Tor zum Harz. Überregional bekannt ist die Kreisstadt vor allem durch die Branntweinindustrie, die eine lange Tradition hat.
Nach verheerenden Luftangriffen im 2. Weltkrieg wurde Nordhausen ab den 1950er Jahren zu großen Teilen wiederaufgebaut. Historische Strukturen wurden dabei oft zugunsten zeitgemäßer Bebauung vernachlässigt. Einen Eindruck vom ursprünglichen Stadtbild vermittelt noch heute das Quartier zwischen Altendorf und dem Dom, das sich durch Fachwerk und klassizistische Bauten auszeichnet.


nordwestlich des Stadtkerns


innerstädtisches Wohnen und Gewerbe, sowie Begegnungs- und Kulturstätten


die Gebäude sind überwiegend saniert oder restauriert, kaum Leerstand


Klassizismus
Volksbauweise
Fachwerk
Sozialistische Baukunst


17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Das um 1500 einsetzende Branntweinwesen brachte die Stadt zum Wohlstand. Mit der Industrialisierung entstanden Fabriken und repräsentative Villen, besonders im Süden der Stadt.
Im 2. Weltkrieg erlitt Nordhausen durch mehrere Luftangriffe großen Schaden. Ganze Wohnviertel und zahlreiche Kulturdenkmäler wurden zerstört. Die für Nordhausen charakteristischen bürgerlichen Fachwerkbauten aus Gotik, Renaissance, Barock und Klassizismus sind nur noch vereinzelt erhalten.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Catering und Übernachtungsmöglichkeit in den Gaststätten und Hotels im Stadtzentrum von Erfurt, Näheres unter Produktionszentrum Nordhausen


Straßenbahn- und Stadtbuslinien,
Medienanschlüsse über die Stadtverwaltung Nordhausen zu erfragen (Kontakt s. o.)


überwiegend dreigeschossig


es gibt mehrere steile, z.T. historische Treppenanlagen im Bereich der Stadtmauer


Stellflächen in der Innenstadt/näheren Umgebung vorhanden (Übersicht Parkplätze), Parken im Innenstadtbereich mit Sondergenehmigung, Ansprechpartner für verkehrsrechtliche Anordnungen siehe Handout Produktionszentrum Nordhausen


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A38, Ausfahrt 11 (Nordhausen)
B4
Bahn Regionalbahnhof und Bahnhof Nord, südlicher Endpunkt der Harzquerbahn www.hsb-wr.de
ÖPNV: Verkehrsbetriebe Nordhausen www.stadtwerke-nordhausen.de/verkehrsbetrieb/
Flugzeug Flugplatz Nordhausen www.fliegerclub-nordhausen.de;
Flughafen Erfurt-Weimar in ca. 100 km Entfernung (www.flughafen-erfurt-weimar.de);
Flughafen Leipzig-Halle in ca. 130 km Entfernung (www.flughafen-leipzig-halle.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Weitere Informationen und Vermittlung von Kontakt vor Ort über die Stadtinformation Nordhausen (s.o.)
Erfahrung mit Dreharbeiten Magazin-Beiträge TV