mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Internationales Congress Center Dresden

  • Internationales Congress Center Dresden, Ansicht von Ost mit Freitreppe

  • Internationales Congress Center Dresden, Ansicht von Ost mit Freitreppe

  • Internationales Congress Center Dresden, Ansicht von Ost mit Freitreppe

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrasse

  • Internationales Congress Center Dresden, Blick auf die historische Dresdner Altstadt

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrasse, Blick auf die historische Dresdner Altstadt

  • Internationales Congress Center Dresden, Blick auf die historische Dresdner Altstadt

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrasse

  • Internationales Congress Center Dresden, Ansicht von Süd mit Feuertreppen

  • Internationales Congress Center Dresden, Galeriegang Südwest

  • Internationales Congress Center Dresden, Eingangsfoyer

  • Internationales Congress Center Dresden, Treppenaufgänge über drei Ebenen

  • Internationales Congress Center Dresden, Blick vom Terrassenfoyer

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrassenfoyer

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrassenfoyer

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrassenfoyer

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrassenebene

  • Internationales Congress Center Dresden, Konferenzebene

  • Internationales Congress Center Dresden, Großer Saal

  • Internationales Congress Center Dresden, Konferenzraum 6

  • Internationales Congress Center Dresden, Saal 3 und 4

  • Internationales Congress Center Dresden, Großer Saal

  • Internationales Congress Center Dresden, Loungebereich

  • Internationales Congress Center Dresden, Loungebereich

  • Internationales Congress Center Dresden, Terrassenebene

  • Internationales Congress Center Dresden, Verbindungstunnel vom ICD zum Hotel

  • Internationales Congress Center Dresden, Eingang vom Hotel zum ICD

  • Internationales Congress Center Dresden, Glasaufzüge in der Hotellobby


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Internationales Congress Center Dresden
Stadtmotive » Hallen » Veranstaltungshallen
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Dresden, Stadt
Adresse Ostraufer 2
01067 Dresden
Internet www.dresden-congresscenter.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Jörg Bacher
MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Direktor
Devrientstraße 10/12
01067 Dresden
T: +49 (0) 351 216 2007
F: +49 (0) 351 2161009
Ansprechpartner
vor Ort
Jörg Bacher
MARITIM Hotel & Internationales Congress Center Dresden
Direktor
Devrientstraße 10/12
01067 Dresden
T: +49 (0) 351 216 2007
F: +49 (0) 351 2161009
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich auf Anfrage Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich keine

Das Congress Center in Dresden ergänzt seit 2004 das städtebauliche Ensemble zwischen Marienbrücke, Landtag und ehemaligem Erlweinspeicher am Altstädter Ufer der Elbe. Die zeitgenössische Architektur greift in ihren gläsernen Fassaden das Motiv des geschwungenen, breiten Elblaufs auf, während der Fluss seinerseits den Bau widerspiegelt. Das Kongresszentrum zeichnet sich durch seine klare, funktionale Formgebung aus und besticht durch kunstvoll eingesetzte Details. Bauliche Höhepunkte bilden die imposante Freitreppe zum Haupteingang, die schräge Terrasse mit Bezug zum Landtag sowie die riegelhaft vorgelagerten Feuertreppen an der Südwestfassade. Im Innern ganz seiner Funktion verpflichtet, stehen vier verschiedene, räumlich miteinander kombinierbare Ebenen zur Verfügung, die vielfältige Kulissen abgeben - vom pompösen Ballsaal über elegante Laufstege bis hin zum intimen Barbereich. Das Kongresszentrum ist über Gänge direkt mit dem zugehörigen Maritim Hotel verbunden, das u. a. über eine imposante Hotellobby verfügt.


in der Dresdner Altstadt, gegenüber des Landtags, direkt am Elbufer


Veranstaltungen wie Tagungen, Kongresse, Bälle


Neubau, 2004 eröffnet


Stahl-Glas-Beton-Konstruktion des Architekturbüros Storch Ehlers & Partner. Der lang gestreckte Baukörper verfügt über keine direkte Vorder- oder Schauseite, die einzelnen Fassadengestaltungen stehen für sich und beziehen sich jeweils auf die prominente Lage zwischen Landtag, Elbufer, Marienbrücke und ehemaligem Erlweinspeicher. Den Haupteingang gegenüber des ehemaligen Erlweinspeichers markiert eine imposante Freitreppe, die von einem hohen, weit auskragenden Dach überspannt wird, gehalten von schräg gestellten Stahlstützen. Die Elbseite des Gebäudes wird von einer geschwungenen, dem Elblauf nachempfundenen Glasfassade dominiert, die das Congress Center gleichzeitig nach außen öffnet und weite Blicke über die Dresdner Neustadt ermöglicht. Die sanft ansteigende, schräge Terrasse teilt obere und untere Ebenen voneinander und bildet eine Hommage an den gegenüberliegenden Plenarsaal des Landtags. Sie tritt mit dem Bau von Peter Kulka in Dialog und stellt sich ihm gleichzeitig entgegen, ohne seine Bedeutung zu beeinträchtigen. Unregelmäßig angeordnete, nachts beleuchtete Kuben ragen aus der Terrasse hervor und lockern die Baumassen durch Asymmetrie auf. Die Südwestseite bestimmen drei über mehrere Geschosse reichende Stahltreppen, die parallel und riegelhaft vor der Fassade angebracht sind und abwechslungsreiche Blickbezüge und Sichtachsen zulassen. Dahinter schließen mit einer fast vollständig verglasten Außenhaut versehene Seminar- und Kongressräume an.


Moderne zeitgenössische Architektur


2001-2004


21. Jahrhundert


Der Innenausbau, vollständig durch die Deutschen Werkstätten Hellerau geleistet, orientiert sich an der Multifunktionalität des Gebäudes. Weitläufige Treppenaufgänge sowie ebenenübergreifende Atrien öffnen das Gebäude von innen her und vermitteln Leichtigkeit. Galeriegänge mit Aus- und Einblicken in die verschiedenen Etagen wechseln sich ab mit intimen Sitz- und Barbereichen. Die zurückhaltende, fast monochrom gehaltene Farbgebung in Stahlgraunuancen wird aufgelockert durch farbige Böden, helle Holzwände, edle Möblierung sowie farbige Lichtpunkte. Die Konferenzräume werden durch an den Wänden verschriftete Details zu Dresdner Persönlichkeiten oder Designerlampen akzentuiert. Zudem erschließen sich stets neue Aussichten auf die Dresdner Innenstadt oder über den Elblauf. Insbesondere die terrassierte Ausstellungsfläche der dritten Ebene ermöglicht über ihre verglasten Außenwände einen 270 Grad-Blick in die Umgebung.


Als Kongress- und Tagungszentrum in der Dresdner Altstadt erbaut. 1998 Auslobung des Wettbewerbs zur Realisierung des Kongresszentrum durch die Hochtief Projektentwicklung GmbH, NL Sachsen-Thüringen. Gewinner ist das Architekturbüro Storch, Ehlers und Partner mit Speckmann, Hannover. Im Jahre 2001 genehmigt die Landeshauptstadt Dresden den Bau. Am 30.05.2001 erfolgt der erste Spatenstich, 2003 ist der Rohbau fertiggestellt. Am 26.05.2004 wurde das Congress Center feierlich eröffnet.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Detaillierte Grundrisse aller Ebenen mit Flächenangaben der zu nutzenden Räume und Hallen können im Internet unter www.dresden-congresscenter.de eingesehen werden.

Insgesamt verfügt das Congress Center über eine Fläche von 10.160 qm, auf der ein großer Kongresssaal mit variabler Bühne bis zu 4.150 Personen bereitgehalten wird, 5 Kongresssäle für
340 bis 615 Personen, 6 Konferenzräume für 100 bis 270 Personen, 9 Gruppenräume für 10 bis 90 Personen, Regie- und Dolmetscherkabinen, Business Center, Tagungsbüros sowie 5.000 qm Foyerfläche.


stehen zahlreich zur Verfügung, eigene Garderobenräume sowie Duschmöglichkeiten vorhanden; Catering ist über das hauseigene Restaurant möglich; Übernachtung im zugehörigen Maritim Hotel Dresden, das 2006 im umgebauten Erlweinspeicher eröffnet wurde, möglich


Strom- und Wasseranschlüsse sowie technische Erschließung auf modernstem Stand, im gesamten Gebäude in ausreichender Zahl Anschlüsse verfügbar, Produktionsbüros mit Telefon- und Internetanschluss auf Anfrage einzurichten


4 Ebenen (Saal-, Foyer-, Seminar-, Terrassenebene)


Vielfältige Treppenaufgänge durchziehen das gesamte Gebäude, teilweise über mehrere Ebenen, Treppenmaße unterschiedlich groß, individuell zu erfragen.


Lastenaufzüge für Technik- und Materialtransport vorhanden, max. Traglast bis zu 5 t


Räume auf den Ebenen in verschiedenen Höhen, individuell zu erfragen; hohe Deckenbelastung möglich, von 500 kg bis zu 3 t


sehr helle Räume mit viel Tageslichteinfall, bei Bedarf auch abzudunkeln; Elbseite des Gebäudes vollständig verglast (bis zu 15.000 qm Glasfläche)


sehr ruhige Lage, Seminar- und Kongressräume schallisoliert, bei Bedarf absolut ruhig; im Terrassenfoyer akustische Abgrenzung nicht möglich, evtl. Vereinbarungen mit anderen Veranstaltungen notwendig


Stellflächen stehen ausreichend zur Verfügung, ca. 270 Pkw-Parkplätze in der Tiefgarage, weitere 2.500 Stellplätze in der unmittelbaren Umgebung; Technikanlieferung durch große Lkw direkt an das Congress Center möglich, gesonderte Anlieferungstore vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 - Abfahrt 78-Dresden-Altstadt, A13 -> A4 - 81a-Dresden-Hellerau, dann jeweils etwa weitere 7 km zur Location
Bahn IC- und ICE-Anschluss über Bhf. Dresden-Neustadt und Hbf. Dresden (in etwa 2 bzw. 4 km Entfernung), weiter mit öffentlichem Nahverkehr, nähere Informationen und Fahrpläne unter www.dvb.de
Flugzeug Flughafen Dresden in etwa in 11 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Erfahrung mit Dreharbeiten Die Verwaltung des Congress Centers steht Filmarbeiten und den Bedürfnissen von Filmproduktionen sehr offen und flexibel gegenüber. Es fanden bereits Dreharbeiten für Werbefilme statt.