mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Umweltbundesamt

  • Umweltbundsamt, Hauptsitz Dessau-Roßlau

  • Bibliothek im Erdgeschoss

  • Bibliothek im Erdgeschoss

  • Bibliothek im Erdgeschoss

  • Bibliothek, Blick ins Erdgeschoss

  • Bibliothek, Lesebalkone

  • Erdgeschoss, Fassade im Foyer

  • Hörsaal im Erdgeschoss

  • Hörsaal im Erdgeschoss

  • Flur im Obergschoss

  • Blick in das Atrium nach Osten

  • östliche Treppenbrücke im Atrium

  • Blick von der Brücke im 2.OG in das Atrium

  • Blick in das Atrium nach Südwest

  • Treppenbrücke

  • Blick in das Atrium

  • Blick in das Atrium nach Nordost

  • Blick in das Atrium nach Südwest

  • Blick in das Atrium nach Nordost

  • Blick zum Foyer nach Süden

  • Foyer nach Südwest

  • Eingangsbereich, Bibliothek und Hörsaal

  • Bibliothek außen, Westen

  • Wörlitzer Bahnhof, Süden

  • Wörlitzer Bahnhof, Büros im Erdgeschoss

  • Wörlitzer Bahnhof, Büros im Erdgeschoss

  • Wörlitzer Bahnhof, Büros im Erdgeschoss

  • Wörlitzer Bahnhof, ehemalige Wartehalle

  • Wörlitzer Bahnhof, ehemalige Wartehalle

  • Bibliothek außen, Süden

  • Außenbereich, Südost

  • Außenbereich, Osten


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Umweltbundesamt
Verwaltungs- und Sozialbauten » Behörden » Amtsgebäude
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Dessau-Roßlau, Stadt
Adresse Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
Internet www.umweltbundesamt.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Martin Ittershagen
Umweltbundesamt Haupsitz
Referatsleiter "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet", Pressesprecher
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
T: +49 (0) 340 21032122
Ansprechpartner
vor Ort
Martin Stallmann
Umweltbundesamt Haupsitz
Mitarbeiter "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Internet"
Wörlitzer Platz 1
06844 Dessau-Roßlau
T: +49 (0) 340 21032507
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach rechtzeitiger Absprache möglichst außerhalb der Arbeitszeiten und unter Berücksichtigung geplanter Veranstaltungen Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach vorheriger Absprache

Das Umweltbundesamt wurde 1974 in Berlin gegründet, es ist die zentrale wissenschaftliche Behörde des Bundes für den Umweltschutz. Nach der Wiedervereinigung wurde die Verlagerung des Hauptsitzes nach Sachsen-Anhalt beschlossen, die Bauhausstadt Dessau-Roßlau ist seit dem Jahr 2005 Hauptsitz des Umweltbundesamtes. Der ökologische Neubau präsentiert sich als offenes Ensemble aus Bürogebäude, frei stehender Kantine sowie den beiden sanierten denkmalgeschützen Altbauten "Gebäude 109" und "Wörlitzer Bahnhof" in einer neu angelegten Parklandschaft. Das mit speziellem Farbkonzept der Fassade schlangenförmig gestaltete Bürogebäude beherbergt 780 innen und außen liegende Büroräume und umschließt eine innen angelegte Parklandschaft - das Atrium. Drei Brückengruppen ermöglichen den Zugang zu den unterschiedlichen Ebenen des Gebäudes. Büros, Forum, Atrium, Bibliothek, Hörsaal, Kantine und Parklandschaft bieten eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Umsetzung zeitgenössischer Themen.


Dessau gehört zur Region Anhalt-Wittenberg, das UBA liegt in innerstädtische Lage östlich der Bahnanlagen


Hauptsitz und Dienstgebäude des Umweltbundesamtes am Standort Dessau


Neubau von 2001-2005


Viergeschossiges Bürogebäude als schlangenförmiger Gebäudekörper um ein Atrium gewunden, ergänzt durch ein öffentlich zugängliches Forum. Die farbigen, horizontalen Bänder der Fassade aus Holz und Glas sind in Farbfamilien auf das jeweils unmittelbar gegenüberliegende Stadtbild abgestimmt und setzten sich im Atrium fort. Im denkmalgeschützten Altbau und dem neuen Zwischenbau befindet sich die Bibliothek. Das Kantinengebäude steht frei gegenüber dem Haupteingang des Bürogebäudes, ein funktionaler massiver Küchentrakt mit Klinkerschale ist hier mit einem transparenten, pavillonartigen Speisesaal verbunden und in die Grünanlage eingebettet. Der unter Denkmalschutz stehende "Wörlitzer Bahnhof" dient heute ebenfalls Bürozwecken, hier ist jedoch der Eingangsbereich denkmalgerecht saniert. Das Forum verbindet den Eingansbereich mit der Bibliothek, dem Hörsaal, der Umweltinfomationsstelle und dem Atrium. Die innen liegende Parklandschaft des Atriums wird durch fünf "Felsen" markiert, welche eine vom Büro abweichende Nutzung wie Registratur oder Druckerei ermöglichen. Eine Erschließung der verschiedenen Ebenen des Gebäudes erfolgt über die drei Brückengruppen des Atriums. Forum und Atrium werden durch ein gläsernes Sheddach mit integriertem textilen Sonnenschutz und Photovoltaikanlage bedeckt.


Moderne zeitgenössische Architektur
Ökologisches Bauen


2001-2005


21. Jahrhundert


Das Umweltbundesamt wurde 1974 in Berlin gegründet und ist die zentrale wissenschaftliche Behörde des Bundes für den Umweltschutz. Nach der Weidervereinigung wurde die Verlagerung des Hauptsitzes nach Sachsen-Anhalt beschlossen, die Bauhausstadt Dessau-Roßlau ist seit dem Jahr 2005 Hauptsitz des Umweltbundesamtes. Für seinen vom Architekturbüro sauerbruch & hutton architekten entworfenen Neubau in Dessau-Roßlau hat das Umweltbundesamt 2009 das Deutsche Gütesiegel für nachhaltiges Bauen in Gold verliehen bekommen. Weitere Standorte hat das UBA in Berlin-Grunewald, Berlin-Dahlem, Berlin-Marienfelde, Bad Elster (Sachsen) und Langen (Hessen). Darüber wird ein Messnetz mit sieben Messstellen von Zingst bis zur Zugspitze betrieben.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Unterlagen können in der Pressestelle erfragt werden.


Räume für Catering, Garderobe und Maske müssen rechtzeitig vorher angefragt werden.


Strom- und Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen entsprechen modernen Anforderungen.


EG, 1.OG, 2.OG, 3.OG


Alle öffentlichen Bereiche wie Bibliothek, Hörsaal, Kantine und Forum sind barrierefrei erreichbar. Es gibt verschiedene Aufgänge im Haus sowie die drei Brückengruppen im Atrium.


Es gibt einen hauseigenen Parkplatz und eine Tiefgarage, Möglichkeiten zum Parken mit PKW, LKW und Bussen müssen vorher abgestimmt werden.
Im Umfeld stehen zudem öffentliche Parkplätze zur Verfügung, Genehmigungen über:
Carsten Sauer
Stadtverwaltung Dessau
Pressesprecher Dessau
Zerbster Straße 4
06844 Dessau
T: +49 340 2042113
F: +49 340 2042913
pressesprecher@dessau-rosslau.de


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 Abf. Dessau-Ost oder Dessau-Süd
Bahn Hbf. Dessau
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitung finden Sie im Handout "Produktionszentrum Dessau-Roßlau".