mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Karl-Heine-Kanal Leipzig

  • Brücke am Karl-Heine-Bogen

  • Weißenfelser Brücke, Nordwestseite

  • Weißenfelser Brücke, König-Albert-Brücke

  • König-Johann-Brücke, Fahrradweg

  • Kanal, Blick zur König-Johann-Brücke

  • Kanal, Blick zum Stelzenhaus

  • Kanal, Blick zum Stelzenhaus, Ostseite

  • Kanal am Stelzenhaus, Nordostseite

  • Stelzenhaus, Nordostseite

  • Kanalufer

  • Gießerbrücke

  • König-August-Brücke

  • Jugendzentrum und Café Kanal 28, Nordwestseite

  • Kanalufer, Fahrradweg


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Karl-Heine-Kanal Leipzig
Verkehr » Wasser » Kanäle
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Leipzig, Stadt
Adresse Am Kanal
04207 Leipzig
Internet www.leipzig.de/freizeit-kultur-und-tourismus/seen-fluesse-und-gewaesser
Ansprechpartner Drehgenehmigung Angela Zábojník
Stadt Leipzig | Amt für Stadtgrün und Gewässer | Wasserwirtschaft/Flächenmanagement
Abteilungsleiterin
Prager Straße 118 - 136, Haus A
04317 Leipzig
T: +49 (0) 341 123-1619 1611
F: +49 (0) 341 123-1615
Ansprechpartner
vor Ort
Angela Zábojník
Stadt Leipzig | Amt für Stadtgrün und Gewässer | Wasserwirtschaft/Flächenmanagement
Abteilungsleiterin
Prager Straße 118 - 136, Haus A
04317 Leipzig
T: +49 (0) 341 123-1619 1611
F: +49 (0) 341 123-1615
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich in Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich die Ansprechpartnerin ist für die Uferbereiche und das Gewässer zuständig; die Nutzungen von Radweg und die Brücken werden jedoch vom Verkehrs- und Tiefbauamt der Stadt Leipzig geregelt

Der Karl-Heine-Kanal ist ein Teil des Fluss- und Kanalsystems, das den gesamten Leipziger Westen durchzieht. Durch das ambitionierte Kanalprojekt von Dr. Karl Heine sollte einst die Stadt Leipzig auf dem Schiffsweg mit der Nordsee verbunden werden. Der Kanal schloss die Lücke zwischen Weißer Elster und Saale. Doch der Ausbau wurde nie zu Ende geführt, heute erstreckt sich der Kanal auf einer Länge von ca. 3,5 km Länge und endet noch vor dem Lindenauer Hafen. Dank der in den Neunziger Jahren begonnenen Renaturierung leben, arbeiten und wohnen die Plagwitzer wieder mit ihrem Kanal, Beispiele hierfür sind die begehrten Wohnungen am Kanalufer und der Radweg an der Nordseite. Highlihts am Kanals sind das Stelzenhaus mit Büros, Lofts und seinem exklusiven Restaurant und der auf einer Brücke errichtete Kulturhafen Riverboat, eine Veranstaltungs-Location mit Fernsehstudio-Atmosphäre, die die zudem Co-Working-Space bietet.


im Westen der Stadt Leipzig, Kanal verbindet die Stadtteile Plagwitz und Neu-Lindenau


künstlicher Wasserweg, Wassersport (Wendepunkt für Bootstouren am Stelzenhaus), Fuß- und Radweg, Ausflugziel


sehr gut, Sanierung von 1993-94, Radweg im September 1996 fertiggestellt


1856


19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Erwerb von Grundstücken um Plagwitz durch den Leipziger Rechtsanwalt Karl Heine (1819-88). Es erfolgte die planmäßige Erschließung des Gebietes und die Ansiedlung wichtiger Industriezweige (Spinnereien, Textilbetriebe, Maschinenbau etc.) 1856 Beginn der Ausschachtungsarbeiten für den Kanal, als Verbindung zwischen Elster und Saale geplant. Fertigstellung des Kanalbettes bis zur Brücke an der Zschocherschen Straße im Jahre 1864, Einweihung des ersten Kanalabschnittes im Juni 1865. Ab 1889 weiterer Ausbau durch die Westendbaugesellschaft in Richtung Saalfelder Straße, an der Lützner Straße Kanallauf beendet, hier auch letzte Kanalbrücke errichtet. Die beabsichtigte Verbindung mit dem nordwestlich gelegenen Lindenauer Hafen wurde nicht hergestellt.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Kanallauf beginnt an der Weißen Elster an der Nonnenstraße, kreuzt die Erich-Zeigner-Allee, die Zschochersche Straße, die Karl-Heine-Straße, verläuft weiter an der Endersstraße und entlang der Spinnerei- und Saarländer Straße bis zur Lützner Straße.


kommunale Strom- und Wasseranschlüsse eventuell nutzbar


im Uferbereich wegen steil abfallender Uferböschungen teilweise Treppen vorhanden, für Technik- und Materialtransport geeignet


im Außenbereich kaum Beeinträchtigungen des Lichteinfalls


je nach Lage Straßen- und Verkehrsgeräusche, Richtung Zschochersche Straße und Karl-Heine Straße relativ laut


Parkmöglichkeiten in den umliegenden Straßen entlang des Kanals vorhanden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 - 17-Leipzig-West in etwa 12 km Entfernung
A14 - Abfahrt 26-Leipzig-Ost in etwa 15 km Entfernung
Bahn ICE-/IC-Anbindung über Leipzig Hbf. in etwa 6 km Entfernung,
weiter mit öffentlichem Nahverkehr (www.lvb.de)
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle in etwa 25 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Liste von Einsatzstellen für Boote und Bootsausleihstationen:
www.leipzig.de/freizeit-kultur-und-tourismus/sport/freizeit-breiten-und-trendsport/paddeln-und-rudern

Streckenempfehlungen für Bootstouren:
www.leipzig.de/freizeit-kultur-und-tourismus/sport/freizeit-breiten-und-trendsport/paddeln-und-rudern/bootstouren-streckenempfehlungen

zusätzliche Informationen zum Karl-Heine-Kanal:
Wasser-Stadt-Leipzig e. V. - Förderverein für den Durchstich des Karl-Heine-Kanals an den Elster-Saale-Kanal
www.wasser-stadt-leipzig.de