mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Historische Altstadt Schmalkalden

  • Kirchhof

  • Blick vom Altmarkt zu Mohrengasse und Soldatensprung

  • Steingasse Ecke Salzbrücke

  • Salzbrücke

  • Laden Salzbrücke

  • Blick von der Mohrengasse zum Altmarkt

  • Mohrengassse mit Blick zur Salzbrücke

  • Auergasse

  • Post am Altmarkt

  • Altmarkt mit historischem Rathaus und Stadtkirche St. Georg

  • Historisches Rathaus am Altmarkt

  • Klostergasse

  • Klostergasse

  • Platz Stadt Fontaine

  • Weidebrunner Gasse

  • Weidebrunner Gasse


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Historische Altstadt Schmalkalden
Stadtmotive » Stadtensembles » Stadtkern
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Schmalkalden-Meiningen
Adresse 98574 Schmalkalden
Internet www.stadt.schmalkalden.de
Ansprechpartner
vor Ort
Frau Erdenberger
Stadtverwaltung Schmalkalden
Sekretariat des Bürgermeisters
Altmarkt 1
98574 Schmalkalden
T: +49 (0) 3683 667114

Zwischen Rhön und Thüringer Wald liegt malerisch das über 1000 Jahre alte Städtchen Schmalkalden. Der Altstadtkern ist ein wertvolles Zeugnis des mitteleuropäischen Städtebaus. Liebevoll restaurierte Fachwerkbauten, enge Gässchen, kleine Plätze und Steinerne Kemenaten bestimmen die Atmosphäre. Zentrum der Innenstadt ist der Altmarkt mit der spätgotischen Hallenkirche St. Georg. Und über allen thront das märchenhafte Renaissance-Schloss Wilhelmsburg.


in einem Talkessel am Südwesthang des Thüringer Waldes, am Zusammenfluss der Schmalkalde und der Stille;
größere Städte in der Umgebung, die per Auto in unter 30 min erreichbar sind: Suhl, Zella-Mehlis, Meiningen, Bad Salzungen, Eisenach;
große Städte die per Auto in ca. 1 h erreichbar sind: Erfurt, Weimar, Jena


Wohn- und Geschäftshäuser, öffentliche Plätze und Gebäude, Sakralbauten etc.


sehr guter baulicher Zustand, Rekonstruktion überwiegend durchgeführt


Der Ortskern der Stadt wird noch heute durch den historischen Stadtgrundriß bestimmt. Die Bebauung geht oft bis ins Mittelalter zurück. Wirtschafliches, politisches und sakrales Zentrum ist seitdem der Altmarkt mit Stadtkirche und Rathaus. Zusammen mit dem Neumarkt und dem Schloßberg mit der Wilhelmsburg bilden sie die Dominanten des historischen Stadtkerns, der durch geschlossene Straßenfluchten und eine im Ursprung noch oft spätmittelalterliche, wenn auch oft überformte Bürgerhausarchitektur charakterisiert wird.
Aus der Zeit um 1800 sind noch ca. 300 Bürgerhäuser erhalten. Die meisten von ihnen sind überwiegend dreigeschossige, giebel- und auch traufständige Fachwerkhäuser. Erhalten sind zudem einige ab dem 13./14. Jhd. errichtete, später umgebaute und durch Treppengeibel gekennzeichnete "steinerne Kemenaten", wie z.B. das Rathaus.


Renaissance
Gotik
Volksbauweise
Fachwerk


14. - 18. Jhd.


19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Reiche Erzvorkommen, Bergbau und Eisen verarbeitendes Handwerk, waren ab dem 14. Jh. Grundlage für eine blühende Wirtschaft. Unter dem Namen „Schmalkalder Artikel“ wurden Werkzeuge und Kleineisenwaren über die Grenzen Deutschlands hinaus exportiert. Zeugnisse dieser Vergangenheit sind das Besucherbergwerk „Finstertal“ und das technische Museum „Neue Hütte“. Noch heute tragen Schmalkalder Werkzeuge zum Bekanntheitsgrad der Stadt bei.
Politische Bedeutung erlangte Schmalkalden in der Zeit der Reformation, mit der Gründung des Schmalkaldischen Bundes. Protestantische deutsche Füsten vereinigten sich politisch und militärisch gegen die katholischen Stände unter Kaiser Karl V. Die Bündnispartner trafen sich siebenmal in Schmalkalden. Die wichtigsten Tagungsstätten (Rathaus, Lutherhaus, Hessenhof, Burg Wallraff, ehem. Gasthaus zur Krone) sind bis heute erhalten, wenn auch um- oder neugebaut.
Schmalkalden liegt auf der Route der Deutsche Fachwerkstraße.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Stadtplan unter www.stadt.schmalkalden.de


Übersicht zu Hotels und Gastronomie vor Ort unter www.schmalkalden.com


überwiegend drei- bis viergeschossig


keine relevanten Treppen als Zugang zur Altstadt vorhanden, Treppenmaße in den umgebenden Häusern unterschiedlich


übliche Stadtgeräusche, im Innenstadtkern nur Anwohnverkehr



Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 aus Richtung Frankfurt: Ausfahrt 41a-Waltershausen Richtung Friedrichroda/Tabarz, weiter über Friedrichroda und Kleinschmalkalden nach Schmalkalden
A4 aus Richtung Dresden: Ausfahrt 42-Gotha auf B247 in Richtung Suhl/Bad Langensalza/Oberhof, weiter über Georgenthal und Tambach Dietharz nach Schmalkalden
A71: Ausfahrt 21-Meiningen-Nord auf B19 Richtung Bad Salzungen/Kaltennordheim/Wasungen, weiter über Wasungen nach Schmalkalden
Bahn Bahnhof Schmalkalden (Regionalverkehr), Informationen zum Öffentlichen Personennahverkehr in Schmalkalden unter www.mbb-mgn.de, Meininger Busbetriebs GmbH
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar GmbH in 45 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de
Flughafen Leipzig in 90 km Entfernung, nähere Informationen unter www.leipzig-halle-airport.de
Flughafen Frankfurt in 150 km Entfernung, nähere Informationen unter www.frankfurt-airport.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Erfahrung mit Dreharbeiten Sushi in Suhl (Starcrest Media GmbH 2011), Dreileben - Komm mir nicht nach (tv60film 2010), Die Gräfin (AT: The Countess; X Filme International 2008), KRUPP - Eine deutsche Familie (MOOVIE - the art of entertainment GmbH 2008)