mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

congress centrum neue weimarhalle

  • Hauptgebäude Eingang Nordseite

  • Hauptgebäude Südseite

  • Park See Hauptgebäude Westseite

  • See Hauptgebäude Westseite

  • Hauptgebäude Südseite

  • Seminargebäude Nordseite

  • Platz Blick nach Südosten

  • Platz Hauptgebäude Südseite

  • Foyer

  • Foyer

  • Kleiner Saal

  • Foyer

  • Großer Saal

  • Großer Saal

  • Raum Seminargebäude


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
congress centrum neue weimarhalle
Stadtmotive » Hallen » Veranstaltungshallen
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Weimar, Stadt
Adresse UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
Internet www.weimarhalle.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Ulrike Köppel
weimar GmbH
Geschäftsführerin
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
T: +49 (0) 3643 745302
F: +49 (0) 3643 745333
Ansprechpartner
vor Ort
Cindy Trost
weimar GmbH
Kongress- und Veranstaltungsservice
Leiterin
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
T: +49 (0) 3643 745201
F: +49 (0) 3643 745222
Ansprechpartner Technik Jörg Konrad
weimar GmbH
Technischer Leiter
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
T: +49 (0) 3643 745101
F: +49 (0) 3643 745111
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Das congress centrum neue weimarhalle wurde 1997 nach Entwürfen des Architekten Meinhard von Gerkan in Anlehnung an die Grundlinien seines modernen Vorgängerbaus von 1932 erbaut. Überwiegend strenge, symetrische Formen und schlichte, hochwertige Materialen dominieren das Gebäude. Weite Glasflächen schaffen Transparenz und ermöglichen den Blick zum Park, der über die Gartenterrassen mit dem Gebäude in Verbindung tritt. Die neue weimarhalle, der Parkteich und der Turm der Jakobskirche werden in ihrer achsialen Anordnung als Zitat barocker Schlossanlagen aufgefasst. Das congress centrum neue weimarhalle wurde 2001 vom amerikanischen Institut für Theater Technology (USITT, Syracuse/New York)
mit dem "Honor-Award" ausgezeichnet.


Parklage im Stadtzentrum von Weimar


Kongresszentrum, Tagungsstätte, Konzerte, Ausstellungen, Fachmessen, Galas, Bankette


Eröffnung des Neubaus 1999, sehr guter baulicher Zustand


Alte Weimarhalle 1930-32 nach dem zweitplazierten Wettbewerbsentwurf von Max und Günther Vogeler als Stadthalle auf dem ursprünglichen Garten des Bertuchhauses erbaut, Neue Sachlichkeit, 1997 Abriss wegen Baufälligkeit in der Umbauphase;

an der Neuen Weimarhalle ist der Grundriss des Vorgängerbaus ablesbar (biaxial-symmetrischer Bau mit großem und kleinem Saal, zwei Seitenarme und dreistufiges Terassengelände zum Park hin, Restaurant in der umlaufenden Wandelhalle);
1997-99 Neubau nach dem Wettbewerbsentwurf von Professor Meinhard von Gerkan (Architekturbüro Gerkan, Marg und Partner), Erweiterung um eine Tiefgarage und ein Seminargebäude, heute dominieren die mit grauem Muschelkalk verkleideten Pfeiler und wandhohe Holzläden die kantigen Rasterfelder der Fassade;

die Westfassade des Gebäudes bildet den Abschluss eines Parks mit Teich, Positionierung des Baus quer zur Gartenachse, Öffnung des Gebäudes zum Park und Teich hin durch weite Glasfronten, transparente und offene Konzeption, Terassen als Verbindung des Gebäudes zum Park;

Parkteich, Gebäude und Turm der Jakobskirche (nicht zum Areal gehörig) in einer Linie als Zitat barocker Schlossanlagen;

Auszeichnung mit dem "Honor-Award 2001" (Ehrenpreis) durch das amerikanische Institut für Theater Technology (USITT, Syracuse/New York);


Moderne zeitgenössische Architektur
Neue Sachlichkeit


1997-99


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


11 Räume für 30-1200 Personen: Großer Saal, Kleiner Saal, 2 Flügelsäle mit Restaurant, VIP-Lounge, Bar, umlaufend 4 Foyers, weitere Räumlichkeiten wie Verwaltungsräume, 4 VIP-Garderoben, 6 Gruppengarderoben, separates Gebäude mit Seminarräumen;

Innenaustattung: Holzvertäfelung ("black cherry"), Muschelkalkverkleidung, weite Glasflächen, Konferenzmöbilierung;

Bühnenausstattung und Technik: Beschallungssysteme, eigene Licht- und Tonregie, Punktzüge, schallisolierte Wandsysteme, Bühne höhenfahrbar, Publikumsebene terrasierbar, Konferenz- und Präsentationstechnik, Dolmetscherkabinen, mobile Außenwandsysteme; Details zu Bühnen-, Licht, Konferenztechnik unter www.weimarhalle.de


1932 Vorgängerbau anlässlich des 100. Todestag Goethes als Stadthalle eröffnet, Beherbung nationalsozialistischer Aktivitäten, nach dem 2. Weltkrieg vorübergehend Spielstätte das Deutschen Nationaltheaters, danach Spielstätte und Versammlungsraum der Sowjetischen Garnison, erst in den 1970er Jahren wieder Nutzung als Stadthalle, Kultur- und Kongresszentrum, Abriss 1997, Neubau, Eröffnung 1999;
Petersburger Dialog, Staatsbesuch in der Neuen Weimarhalle mit Putin, Schröder und Gorbatschow im April 2002


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundriss und Lageplan zu erfragen bei der Weimar GmbH (s.o.);

Hauptgebäude:
Großer Saal (819 qm und 1200 Plätze in Reihe, mit geöffneten Seitensegmenten 1500 qm und 1400 Plätze in Reihe), insgesamte Ausstellungsfläche 2500 qm, Kleiner Saal mit ansteigender Bestuhlung (240 Plätze in Reihe), 4 Foyers, Flügelsaal 1 (230 qm), Flügelsaal 2 mit Restaurant (250 qm), VIP-Lounge (40 qm), Bar (30 qm);

Seminargebäude:
insgesamt 6 Seminarräume, teilweise mit flexiblen Wandsystemen; Raum 1 (115 qm), Raum 2 (225 qm), Raum 1 + 2 (335 qm), Raum 3 (80 qm), Raum 4 (52 qm), Raum 5 (79 qm);

zwischen den beiden Gebäuden ein unterirdischer Verbindungsgang;

Türen: min. 1 m breit und 2 m hoch,
Eingangstür aus Glas 3 m breit und 4 m hoch


Räume für Aufenthalt bzw. Maske/Garderobe ausreichend vorhanden (Nebenräume, 4 VIP-Garderoben, 6 Gruppengarderoben); Catering kann über das Hilton Weimar, fester gastronomischer Partner des congress centrum neue weimarhalle und Betreiber des Restaurants, bestellt werden (Imbiss, Büffet etc. bis zu 1000 Personen möglich), Flügelsaal kann als Restaurant genutzt werden, Übernachtung ebenfalls im Hilton oder in zahlreichen anderen Hotels in Weimar


Strom, Telefon, Internet, Wasser und sanitäre Einrichtungen vorhanden

Bühnentechnik
1. 32 Stück Festpunkte:
Nutzlast 2o kN, Kettenzüge können eingehängt werden
vorh.: 6 St. Kettenzüge mit 10 kN Nutzlast
6 St. Kettenzüge mit 5 kN Nutzlast
2. 6 Stück Prospektzüge Großer Saal
Nutzlast 10 kN, Seilabgänge = 5 St.
3. Prospektzüge im Szenenbereich Großer Saal
Nutzlast Z1=10 kN, Z2-Z8=5 kN
Seilabgänge Z1-Z3=5 St., Z4-Z8=4 St.
4. Prospektzüge Szenenfläche Kleiner Saal
Nutzlast K1-K3=5 kN; Seilabgänge= 3St.
5. Beleuchterzug Kleiner Saal
Nutzlast BL 5 kN; Seilabgänge= 3 Stück


KG, EG, 1. OG, 2. OG (Seminargebäude KG, EG)


Treppen im Bereich des Notausgangs 1,20 m breit und 2,50 m hoch; ansonsten zahlreiche Treppenflächen in verschiedener Größe im Gebäude vorhanden, Materialtransport zu allen relevanten Stellen gewährleistet


mehrere Aufzüge im Gebäude vorhanden;
Lastenaufzug (Anzahl 2): Tür 1,40 m breit und 2 m hoch, Innenraum 1,60 m breit, 2,10 m hoch und 2,20 m tief, Belastung 13 Personen, 1000 kg;
Publikumsfahrstuhl (Anzahl 3): Tür 1 m breit und 2 m hoch, Innenraum 1,10 m breit, 2,10 m hoch und 1,40 m tief, Belastung 8 Personen, 630 kg


Deckenhöhe: 3,50 - 4,50 m, im großen Saal beträgt die Deckenhöhe 10,80 m


innen größtenteils durch weitflächige Glasfronten lichtdurchflutet und optische Öffnung des Gebäudes zum Park (Großer Saal, Flügelsäle, Foyers), ansonsten künstliche Beleuchtung (Kleiner Saal, Garderoben); außen durch die Lage am Park und die Vorplätze gute Lichtverhältnisse


innen sehr ruhig, gute Akustik; außen an der Nord-und Ostseite durch hohes Verkehrsaufkommen Straßengeräusche, ansonsten ruhig


ausreichend Parkflächen vorhanden (Tiefgarage mit 85 PKW-Parkplätzen, Außenfläche gegenüber mit ca. 150 PKW-Parkplätzen, städtische Parkplätze mit Sondergenehmigung), insgesamt können ca. 2000 PKW-Parkplätze zur Verfügung gestellt werden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Weimar, B85 Richtung Zentrum
Bahn Bahnhof Weimar mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.verkehrsbetrieb-weimar.de, Verkehrsbetrieb Weimar GmbH
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in 30 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen weitere Informationen bzw. Bilder unter www.weimarhalle.de (gute Dokumentation inkl. virtuellem Rundgang)
Erfahrung mit Dreharbeiten Schilf - Alles, was denkbar ist, existiert (2011 X Filme Creative Pool GmbH), Meer Is Nich (2006 ostlicht filmproduktion), GG 19 (2006 movie members filmproduktion GmbH), TV-Sendungen (MDR, Phönix, K4 Weimar)