mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Unterbereiche

Saale-Unstrut-Region

  • Windmühle Eckartsberga

  • Weinberge an der Saale

  • Kirche in Zscheiplitz

  • Weinberge an der Unstrut

  • Schlosspark Burgscheidungen

  • Freyburg

  • Landschaftsimpression bei Memleben

  • Mohnfeld und Weinhänge bei Freyburg

  • Burg Saaleck und Saaletal

Im Süden Sachsen-Anhalts erstreckt sich eine einmalige Kulturlandschaft, die vom 1000-jährigen Weinbau und einer wechselvollen Geschichte geprägt wurde. Die Saale-Unstrut-Region, das nördlichsten Anbaugebiet Europas, überrascht mit sonnigen Muschelkalkhängen, terrassierten Weinbergen und Streuobstwiesen. Die Besonderheit der kleingliedrigen Weinbergslagen sind die Trockenmauern aus Sand- und Kalkstein sowie eine Vielzahl erhaltener Weinbergshäuschen. Das Tal des Zusammenflusses von Saale und Unstrut liegt im Naturpark "Saale-Unstrut-Triasland". Die über Jahrmillionen geschaffene Landschaft weist einen ausgesprochen hohen Strukturreichtum auf, der Grundlage für viele Lebensgemeinschaften ist. Naturnahe Wälder grenzen an Kulturlandschaftsräume, Feuchtgebiete in den Flusstälern gehen über in Trockenlebensräume mit Orchideen und anderen seltenen Pflanzen. Die Unstrut bietet mit ihren naturnahen Abschnitten, Auen, Steilufern und rekonstruierten Schleusen eine abwechslungsreiche Flusslandschaft. Die wichtigsten Städte der Region sind Naumburg und Zeitz.

Burgenlandkreis
Saale-Unstrut Tourismus
Naturpark Saale-Unstrut-Triasland