mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Unterbereiche

Nachrichten

Leipzig, 09. März 2018

Documentary Convention vom 12. bis 14. April 2018 in Leipzig - Jetzt anmelden!


Der Arab Fund for Arts and Culture (AFAC) und die Dokumentarfilm-Organisation DOX BOX e.V.bringen für das internationale Treffen der Dokumentarfilm-Community ab 2018 einmal jährlich führende Dokumentarfilmschaffende aus der ganzen Welt und Entscheidungsträger*innen zusammen.

Die arab.european Documentary Convention (aDC) zielt darauf ab, Verbindungen unter Dokumentarfilmschaffenden zu stärken, kritische Debatten zu entfachen und für die Branche relevante Veränderungsprozesse anzustoßen. Internationale Partner sind DOK Leipzig, der IDFA Bertha Fund und das Sundance Institute.

Die erste Ausgabe findet vom 12. bis 14. April 2018 im Mediencampus Villa Ida in Leipzig statt.

Das Programm setzt sich aus fünf thematischen Modulen zusammen, die parallel laufen aber Platz lassen für Überschneidungen, Austausch und Vernetzung. Jedes Modul wird in Zusammenarbeit mit einer internationalen Expertengruppe kuratiert. Themen werden u.a. sein:
- Ethische Fragen in der Koproduktion
- Dokumentarfilmdistribution in herausfordernden Zeiten
- Diversität in der Dokumentarfilmbranche: Repräsentation & Maßnahmen
- Eigentum-und Nutzungsrechte: das Dokumentarfilmerbe der arabischen Region

Teilnehmer und Experten aus der arabischen Region, Europa und der ganzen Welt werden sich mit diesen Themen in Workshops, Debatten, Podiumsdiskussionen, Präsentationen und Fallbeispielen auseinandersetzen. Öffentliche Filmvorführungen und Rough-Cut-Screenings ergänzen das Programm.

Die Registrierung für die aDC’18 in Leipzig erfolgt online unter: http://documentary-convention.org/register-now/

Mehr Informationen zur Tagung und Teilnahme sind auf www.documentary-convention.org zu finden.