mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Schloss und Stadt Harzgerode

  • Schloss Harzgerode

  • Schloss Harzgerode

  • Schloss Harzgerode, Süden

  • Schloss Harzgerode, Schlosshof

  • Schloss Harzgerode, Schlosshof

  • Schloss Harzgerode, Schlosshof

  • Schloss Harzgerode, Norden

  • Schloss Harzgerode, innen

  • Schloss Harzgerode, innen

  • Kunstgussausstellung

  • Kunstgussausstellung

  • Schlosshof

  • Schwarze Küche

  • Festsaal

  • Schloss Harzgerode, innen

  • Schloss Harzgerode, innen

  • Heimatmuseum

  • Heimatmuseum

  • Heimatmuseum

  • Bibliothek

  • Bibliothek

  • Bibliothek

  • Marktplatz und St. Marien nach Osten

  • Harzgerode, St. Marien innen

  • Kirchplatz

  • Kirchplatz

  • Blick in die Unterstraße

  • Altstadt

  • Altstadt

  • Altstadt

  • Altstadt

  • Altstadt


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Schloss und Stadt Harzgerode
Herrschaftsbauten » Schlösser
Stadtmotive » Stadtensembles » Stadtkern
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Harz
Adresse Schlossplatz 3
06493 Harzgerode
Internet www.harzgerode.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Marcus Weise
Stadt Harzgerode
Bürgermeister
Marktplatz 2
06493 Stadt Harzgerode
T: +49 (0) 39484 7476100
F: +49 (0) 39484 7476111
Ansprechpartner
vor Ort
Elke Schindler
Stadtinformation Harzgerode
Leiterin der Stadtinformation
Schlossplatz 3
06493 Stadt Harzgerode
T: +49 (0) 39484 723287
F: +49 (0) 39484 723289
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache unter Berücksichtigung geplanter Veranstaltungen Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache unter Berücksichtigung geplanter Veranstaltungen

Harzgerode liegt auf einer Hochfläche im Mittelpunkt des Unterharzes am Selketal und ist von ausgedehnten Laubmischäldern umgeben. Zur Einheitsgemeinde gehören u.a. die Ortsteile, Mägdesprung, Alexisbad, Silberhütte und Straßberg. Die kleine historische Altstadt ist von den markanten Bauten der St.-Marien-Kirche, des dreigeschossigen Renaissance-Schlosses und des historistischen Rathauses geprägt. Bedeutung erlangten die Stadt Harzgerode und ihre Ortsteile durch den langjährigen Bergbau sowie später als Luftkurort und Erholungsgebiet.


Harzgerode liegt im Harz, das Schloss befindet sich im Norden der Altstadt


Schloss: Sitz der Stadtinformation, des Heimatmuseums und der Bibliothek, Gaststätte
Stadt: Sitz der Gemeindeverwaltung


Schloss: gepflegt mit unterschiedlichen Sanierungsständen
Stadt: teilsaniert


Schloss: dreigeschossiger Renaissancebau mit Treppenturm, überdachtem Wehrgang und Rundturm, um 1549-1452 erbaut
Stadt: Profanbauten und Wohnhausbauten vorwiegend aus dem 17. und 18. Jahrhundert erhalten, das heutige Rathaus von 1901 ist eine freie Nachbildung des Vorgängerbaus von 1639, westliche Altstadt nach einem Brand vorwiegend klassizistisch erneuert


Renaissance
Barock
Klassizismus
Volksbauweise


ab 1300


16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Schloss Harzgerode
Stadtinformation: saniert und modern eingerichtet
Heimatmuseum: Sachzeugen der Geschichte, Kultur und Lebensweise der Stadt, teilsaniert, zweckenstprechend eingerichtet
Bibliothek: teilsaniert, zweckenstprechend eingerichtet, restaurierte Ölgemälde aus dem 17. Jahrhundert in den Fensternischen
Wehrgang über dem Westflügel: Dauerausstellung der Eisenhütte Mägdesprung aus der Sammlung "Carl Horn Mägdesprung"
überdachter Wehrgang an der Nordseite des Schlosses
Historisches Kabinett: Originalstücke aus der 200-jährigen Geschichte von Alexisbad, Kamin von 1566 sowie Ausstellung mit Skulpturen und Bronzeplastiken des in Harzgerode geborenen Bildhauers Prof. Wilhelm Otto
Festsaal: Parkettfußboden besteht aus 18 im Harz vorkommenden Holzarten, flexible Bestuhlung aus DDR-Zeiten


983 Erste Erwähnung des im Selketal gelegenen Hagenrode
1315 Harzgerode wird erstmals als Stadt bezeichnet
1384 Schloss Harzgerode wird zum ersten Mal erwähnt
1549-1552 Neubau von Schloss und Vorwerk auf Befehl Fürst Georgs III.
1688 Baubeginn der Neustadt, später Augustenstadt genannt, als 3. Vorstadt
1698 Einweihung der St. Marien-Kirche nach Abschluss eines Neu- und Erweiterungsbaus
1780 Beginn der rund sechs Jahrzehnte anhaltenden Blütezeit des Mägdesprunger Eisenhüttenwerkes
1888 Harzgerode erhält Eisenbahnanschluss
1931 Eröffnung einer im Bauhausstil errichteten Klinik als Tuberkulose-Kinderheilstätte
1993 Beginn der Stadtsanierung
weitere Informationen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

auf Anfrage


nach individueller Absprache


Strom- und Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen vorhanden


Zusatzlicht in allen Bereichen notwendig


Stellplätze auf dem Schlosshof sowie öffentliche Parkplätze können auf Anfrage genutzt werden.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto B242 bis Harzgerode
Bahn Bhf. Harzgerode - Selketalbahn
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle www.leipzig-halle-airport.de
Flughafen Hannover www.hannover-airport.de
Verkehrslandeplatz Ballenstedt www.flugplatz-ballenstedt.de

Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitungen in der Region Harz finden Sie in den Handouts "Produktionszentrum Quedlinburg/Harz" und "Produktionszentrum Wernigerode/Harz" .

weitere Linkempfehlungen:
www.kreis-hz.de
www.harzinfo.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/aktiv-natur/wandern/wandern-im-harz
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.blaues-band.de/baeche/selke.php
www.nationalpark-harz.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de
Erfahrung mit Dreharbeiten Deharbeiten in Harzgerode:
"Bibi & Tina - Mädchen gegen Jungs", DCM Pictures GmbH & Co. Falkenstein KG, 2015
"Lauf Junge Lauf", bittersuess pictures GmbH, 2012
"Die Päpstin", Constantin Film Produktion GmbH, 2008 (u.a. Selketal)