mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" Zwickau (innen)

  • Ballsaal, Blick auf die Bühne

  • Treppe auf die linken Seitenränge

  • Blick von den rechten Seitenrängen

  • Blick von den rechten Seitenrängen

  • Blick vom Mittelrang

  • Blick von der Bühne auf den Mittelrang

  • Blick auf den Mittelrang und die linken Seitenränge

  • Jugendstiltüren unter dem Mittelrang

  • Zweiteilige Bühne

  • Hinterbühne

  • Hinterbühne

  • Hinterbühne

  • Treppenhaus zwischen Foyer und Ballsaal

  • Treppenhaus zwischen Foyer und Ballsaal

  • Treppenhaus zwischen Foyer und Ballsaal

  • Treppenhaus im Anbau

  • Club `83

  • Garderobe

  • Garderobe

  • Garderobe

  • Foyer mit Barbereich und Garderobe

  • Garderobe

  • Foyer mit Garderobe

  • Salon

  • Foyer, Blick zum Haupteingang

  • Blick vom Haupteingang zur Leipziger Straße

  • Blick vom Haupteingang zum Foyer

  • Blick vom Haupteingang zum Park "Neue Welt"


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" Zwickau (innen)
Freizeit » Nachtleben » Tanz- und Ballsäle
Bundesland
Landkreis
Sachsen
Zwickau
Adresse Leipziger Straße 182
08058 Zwickau
Internet www.zwickautourist.de/de/konzert-ballhaus-neue-welt.php
Ansprechpartner Drehgenehmigung Silke Haase
Kultur, Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH (KULTOUR Z.)
Geschäftsbereichsleiterin "Neue Welt"
Leipziger Straße 182
08058 Zwickau
T: +49 (0) 375 2713-261
F: +49 (0) 375 2713-279
Ansprechpartner
vor Ort
Silke Haase
Kultur, Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH (KULTOUR Z.)
Geschäftsbereichsleiterin "Neue Welt"
Leipziger Straße 182
08058 Zwickau
T: +49 (0) 375 2713-261
F: +49 (0) 375 2713-279
Ansprechpartner Technik Michael Dannowski / Patrick Becker
Kultur, Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH (KULTOUR Z.)
Technische Leitung
Leipziger Straße 182
08058 Zwickau
T: +49 (0) 375 2713-277
F: +49 (0) 375 2713-279
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich Veranstaltungsplanung weit im Voraus; Wochenende schwierig, Mo - Mi sowie während der sächsischen Schulferien günstiger Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich keine

Der wohl schönste und größte Jugendstil-Terrassensaal Sachsens wurde im Jahr 1903 eröffnet. Er ist der am besten erhaltene Bestandteil des ursprünglichen Zwickauer "Neue Welt"-Ensembles, von dem außerdem einige Elemente der Parkanlage rekonstruiert werden konnten. Hervorzuheben ist die außergewöhnliche Anordnung der Ränge des Ballsaales und die prachtvolle Ausstattung mit einem mächtigen Kronleuchter in der Saalmitte, überlebensgroßen Karyatiden auf den Seitenrängen, einem geschmückten Bühnenportal und weiteren detailreichen Jugendstilschmuckelementen. Anfang der 1980er Jahre erhielt das Gebäude des Ballhauses durch die dominanten Anbauten des Verwaltungs- und Küchenbereiches und des großzügigen Foyers eine völlig veränderte äußere Baugestalt.


zentrumsnah im nördlich gelegenen Zwickauer Stadtteil Pölbitz; am Park "Neue Welt", der unmittelbar an das Westufer der Zwickauer Mulde angrenzt; an der Leipziger Straße, mit Straßenbahn- und LKW-Verkehr; direkt neben einem ****-Hotel


Das Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" befindet sich in städtischem Besitz und ist eine beliebte kulturelle Einrichtung der Stadt Zwickau mit einem breit gefächerten Nutzungskonzept: Veranstaltungen (Konzerte, Shows, Theater, Feste, Galas); Tagungen und Seminare; Ausstellungen und Messen


sehr gut erhalten; 2012 Anpassung des Brandschutzes an die gesetzlichen Vorgaben (kaum sichtbare Veränderungen, Schwerpunkt liegt im nicht-öffentlichen Bereich des Hauses (Bereich hinter der Bühne, Anbau) sowie Decke des Foyers


Das Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" wurde 1903 nach Plänen von Johannes Henning und Baumeister Emil Rascher für Richard Harzer im Jugendstil errichtet. Der Ballsaal ist in fünf Terrassen (links und rechts je zwei Seitenränge und ein Mittelrang genau gegenüber der Bühne) und das Parkettareal gegliedert. Der Saalbau war als Solitär konzipert, die Nebenräumlichkeiten befanden sich im Kellergeschoss. Nur ein zugehöriger Gasthof stand als separater Bau an der Stelle des heutigen Foyeranbaus. Anfang der 1980er Jahre erhielt das Ballhaus Foyer, Verwaltungs- und Küchenbereich als bauliche Erweiterung, Rekonstruktionsarbeiten wurden ebenfalls durchgeführt. Mitte der 1990er Jahre erfolgte eine erneute Restaurierung unter Auflagen des Denkmalschutzes und im Jahr 2003 eine Fassadensanierung.


Sozialistische Baukunst
Jahrhundertwende
Jugendstil


1903, Anbauten Anfang der 1980er Jahre


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Ballsaal: Der Ballsaal weist fünf Ränge und Parkettboden auf. Zum Jugendstil-Interieur gehören der große, prunkvolle Kronleuchter, Kristallspiegel und indirekt beleuchtete facettenreiche Jugendstilelemente. Überlebensgroße Karyatiden halten die stuckgeschmückte Deckenkonstruktion. Die zweiteilige Bühne gliedert sich in den fest eingebauten hinteren Teil und die variabel gestaltbare Vorbühne (Scherenhubbühne stufenlos von 0 m bis 1,23 m höhenverstellbar, 10,80 m breit).

Foyer: Das durch holz- und spiegelverkeidete Pfeiler gegliederte Foyer wurde zu Anfang der 1980er Jahre an den bestehenden Ballsaal angebaut. Seine schlichte Gestaltung wird durch den Einsatz von Glas und den Steinfußboden betont. Das Foyer beherbergt die Besuchergarderobe und bietet Platz als Ausstellungsfläche oder für die Einrichtung von Buffets im Rahmen von Veranstaltungen.

Salon: Der Salon ist mit Teppichboden ausgelegt und mit modernsten Medienanschlüssen, Tagungstechnik und -mobiliar ausgestattet.

Club `83: Die Decke des Clubs `83 ist mit inzwischen nachgedunkeltem Eichenholz vertäfelt. Das Mobiliar stammt aus den 1980er Jahren (Stühle, Tische).

Fundus: Es ist eine große Anzahl an zeitgemäßen, verankerbaren Stahlrohrstühlen mit Sitzpolster sowie an Tischen vorrätig.


1903 als damals größtes und vornehmstes Etablissement Westsachsens für Konzerte, Tanz- und Varietéveranstaltungen mit einem großen Terrassensaal und Parkanlage eröffnet. Das Haus und der Park waren auch Ort von z. B. Gartenbauausstellungen. Das Gebäude erlitt keine Kriegsschäden, dadurch war der Ballsaal durchgängig als Unterhaltungsstätte in Betrieb. 1996 bis 1997 diente das Haus während der Sanierung des Zwickauer Gewandhauses als Interimsspielstätte des Stadttheaters Zwickau. 2010 wurde das Festkonzert der Staatskapelle Berlin unter Leitung von Daniel Barenboim anläßlich des 200. Geburtstages von Robert Schumann aus dem Ballsaal in den "Park Neue" Welt live übertragen. Der Jugendstil-Terrassensaal ist regelmäßig Austragungsort des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerbes für Klavier und Gesang.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Ballsaal: 34 m x 28 m (630 qm bespielbare Fläche, Parkett unter dem Mittelrang durch historische Glastüren abteilbar);
Foyer: 36 m x 18 m (470 qm bespielbare Fläche);
Salon: 18 m x 11 m (mit eigenem Eingangsbereich von 5,9 m x 2,4, m);
Club ´83: 25 m x 5,40 m (mehrfach abteilbar durch Falttüren);
Park "Neue Welt": etwa 3.000 qm (inkl. Festwiese)

Grundrisse des Ballsaales und des Salons stehen auf der Homepage zum Download bereit;
weitere Grundrisse über die Geschäftsbereichsleitung "Neue Welt" (Kontakt s. o.) zu erfragen


Ballsaal: Bereich der Hinterbühne, abgeschlossene Bar auf dem rechten Seitenrang im Flair der 1980er Jahre mit grüner Holzvertäfelung und Pflasterung;
Anbau: 2 Künstlergarderoben für 5 Personen, 1 Künstlergarderobe für 10 Personen, jeweils 2 Duschen für Damen und Herren;
Foyer: mit Barbereich, Garderobe, barrierefreien Toiletten;
Salon: mit separatem Eingangsbereich und Toiletten;
Club ´83: mit Küchenbereich

Catering: über hauseigenen Caterer möglich (T. +49 375 2899065, h.epperlein@polster-catering.de);

Unterkunftsmöglichkeit: in unmittelbarer Nähe im ACHAT Comfort Hotel Zwickau**** mit 204 Gästezimmerm, Parkplätzen und Tiefgarage


Ballsaal: mit Licht- und Tonanlage, Starkstromversorgung, Verfolger;
Salon: mit allen medialen Anschlüsse moderner Tagungstechnik ausgestattet, WLAN im ganzen Salon, Anschluss an die Saaltechnik möglich

technische Datenblätter für Ballsaal und Salon stehen auf der Homepage zum Download bereit


Ballsaal: unterkellert, terrassiert;
Anbau: mit KG bis 3. OG zzgl. Zwischengeschoss mit Nebenräumen


Ballsaal: direkte, ebenerdige Anbindung für Transporte in den Ballsaal ist gegeben; je eine geradeläufige Treppe vom Parkett in die Seitenränge, eine gewendelte Treppe vom Parkett in den Mittelrang und die linken Ränge sowie ein Treppenhaus zwischen Foyer und rechter Rangseite vorhanden;
Foyer: barrierefrei zugänglich durch breiten Eingangsbereich, Eingangstür ist 2,00 m breit;
Anbau: zwei Treppenhäuser im Anbau


Ballsaal: Scherenhubbühne als Transportbühne nutzbar;
Anbau: Lastenaufzug vorhanden


Ballsaal: Deckenhöhe etwa 9,40 m, Hängepunkte über der Bühne, 3 freie Handzüge á 200 kg belastbar;
Foyer: Deckenhöhe 3,36 m


Ballsaal: verdunkelbar, fast ausschließlich künstlich beleuchtet, indirekte Beleuchtung der facettenreichen Jugendstilelemente, Beleuchtungsplan downloadbar;
Foyer: natürliche Beleuchtung durch großflächige Glasfassade;
Salon: heller Raum, verdunkelbar durch Flächenvorhangsystem, flächendeckende Einbauleuchten, dimmbar für indirekte Beleuchtung


Ballsaal: hervorragende Akustik, vor allem für klassische Konzertveranstaltungen, Straßenbahn- und Kraftfahrzeuggeräusche von der Leipziger Straße können durch das Schließen der historischen Glastüren unter dem Mittelrang akustisch gepuffert werden


bewachte und umzäunte Parkplätze für 1 LKW (Truck), 2 Busse, 2 Nightliner (mit Stromanschluss 220 V/10 A) und 5 PKW am Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" vorhanden;

Sonderparkplätze mit einer Stellfläche für 50 PKW auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Leipziger Straße anmietbar (auch LKW-geeignet);

weitere Park- und Tiefgaragenplätze im angrenzenden ACHAT****-HOTEL erfragen;

montags bis freitags ab 18 Uhr, am Wochenende ganztags, rechte Straßenseite der Leipziger Straße stadtein- und -auswärts sowie Seitenstraßen als Parkmöglichkeit für Gäste der "Neuen Welt" nutzbar


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4 - Abfahrt 62-Meerane in etwa 13 km Entfernung,
A72 - Abfahrt 10-Zwickau-West in etwa 15 km Entfernung
Bahn RE-Anbindung über Zwickau Hbf. in etwa 4 km Entfernung,
weiter mit öffentlichem Nahverkehr (Straba 7, Haltestelle "Neue Welt" direkt am Objekt, www.svz-nahverkehr.de)
Flugzeug Flughafen Dresden International in etwa 120 km Entfernung,
Flughafen Leipzig-Halle in etwa 140 km Entfernung,
Flugplatz Zwickau in etwa 7 km Entfernung

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Das Hausteam ist auf Anfrage in allen Details behilflich: Technik, Catering, Hotelvermittlung, Security, Vermittlung von Ärzten und Physiotherapeuten etc.

Ansprechpartner für den Park "Neue Welt" ist das Garten- und Friedhofsamt der Stadtverwaltung Zwickau

Siehe auch Eintrag im MDM Location Guide: Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" Zwickau (außen) mit Park
Erfahrung mit Dreharbeiten Nacht über Berlin (AT: Der Reichstagsbrand) (2012)
sowie Fernsehaufzeichnungen/ -übertragungen von Veranstaltungen (mdr)