mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Paul Greifzu Stadion

  • Paul-Greifzu-Stadion

  • Eingangsbereich, Osten

  • Eingangsbereich, Süden

  • Eingangsbereich, Westen

  • Stadion nach Norden

  • Stadion nach Nordost

  • Stadion nach Osten

  • Tribüne, Osten

  • Tribüne, Westen, Zugang zum Rasenplatz

  • Rasenplatz nach Nordwest

  • Rasenplatz und Tribüne nach Nordost

  • Sportlerzugang zum Stadion nach Westen

  • Umkleidebereich im Funktionsbereich unter der Osttribüne

  • Stadion nach Westen

  • historisches Funktionsgebäude, Norden

  • Umkleidekabine

  • Duschen

  • Partyraum

  • Foyer

  • Detail an der Eingangstür


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Paul Greifzu Stadion
Freizeit » Sport » Stadien
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Dessau-Roßlau, Stadt
Adresse Ludwigshafener Straße 69
06842 Dessau-Roßlau
Internet https://verwaltung.dessau-rosslau.de/sport-freizeit/sportanlagen.html
Ansprechpartner Drehgenehmigung Carsten Sauer
Stadtverwaltung Dessau-Roßlau
Pressesprecher Dessau-Roßlau
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau
T: +49 (0) 340 2042113
F: +49 (0) 340 2042913
Ansprechpartner
vor Ort
Noname Max
Stadt Dessau-Roßlau
Dezernat IV
Leitung Referat Sportförderung
Zerbster Straße 4
06844 Dessau-Roßlau
T: +49 (0) 341 2042042
F: +49 (0) 341 2042840
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache mit dem Referat Sportförderung, Vor- und Nachsaison sind für Dreharbeiten gut geeignet Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Das Paul-Greifzu-Stadion liegt idyllisch an der Mulde. Das große Areal ist ein 1952 erbautes Mehrzweckstadion, dessen Namensgeber der im Mai 1952 bei einem Trainingsunfall in Dessau verstorbene Motorsportler Paul Greifzu ist. Mit der Sanierung ab 1997 wurde das Stadion neu ausgebaut und bietet heute optimale Wettkampfbedingungen mit Kunstoffbahn, Wassergraben, Kugelstoß-, Speerwurf-, Diskuswurf-, Stabhochsprung-, zwei Weitsprunganlagen, moderner Flutlichtanlage sowie Westtribüne mit 2.048 überdachten Sitzplätzen. Einige historische Bereiche aus den 1950er Jahren sind jedoch noch erhalten, so z.B. der historische Eingang und das betagte Funktionsgebäude mit Umkleidebereichen.


Dessau liegt in der Region Anhalt-Wittenberg, das Stadion ist südwestlich der Altstadt direkt an der Mulde gelegen


Mehrzweckstadion, Heimstätte des 1. LAC Dessau


zum Großteil saniert, es existieren jedoch auch noch Bereiche, die seit der Erbauung kaum verändert wurden


Nachkriegsarchitektur
Stalinistische Architektur


1952


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


historisches Funktionsgebäude: erhalten sind Bodenbeläge, Heizkörper, Bänke und Hakenleisten, Massagebetten, zum Teil Toiletteneinrichtung, alte Türen, Fenster sowie Tische, Stühle, Lampen und Schrankwand im Partyraum und in den Umkleidebereichen
moderne Funktionsräume in der Osttribüne: Funktionsbereiche wie Umkleiden, Duschen und Toiletten vorhanden


Mehrzweckstadion als Austragungsort für regionale Meisterschaften


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Räume für Catering, Garderobe und Maske können in den Funktionsgebäuden zur Verfügung stehen.


Stromanschlüsse, Wasser und sanitäre Anlagen entsprechen den modernen Anforderungen


frei stehend


Stadt- und Verkehrsgeräusche, Lage direkt an der B 184


Ein großer Parkplatz befindet sich direkt am Gelände.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A9 Abf. Dessau Ost oder Dessau-Süd
Bahn Hbf. Dessau
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitung finden Sie im Handout "Produktionszentrum Dessau-Roßlau" .