mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Arnoldischule Gotha

  • Flur und Treppenhaus

  • Hof Freitreppe zwischen West- und Nordflügel

  • Nordflügel Ostseite

  • Hof Blich nach Westen

  • Turnhalle Nordseite

  • Treppenhaus

  • Verwaltungstrakt

  • Flur

  • Unterrichtsraum Physik

  • Vorbereitungsraum Physik

  • Unterrichtsraum

  • Aula

  • Küche

  • Turnhalle

  • Blick vom Dach über Gotha


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Arnoldischule Gotha
Verwaltungs- und Sozialbauten » Gesundheit / Bildung / Soziales » Schulen
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Gotha
Adresse Eisenacher Str. 5
99867 Gotha
Internet www.arnoldi-gym.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Jürgen Seiring
Landkreis Gotha, Schulverwaltungsamt
Amtsleiter
Eisenacher Straße 3
99867 Gotha
T: +49 (0) 3621 214622
F: +49 (0) 3621 214672
Ansprechpartner
vor Ort
Clemens Festag
Arnoldischule Staatliches Gymnasium
Schulleiter
Eisenacher Str. 5
99867 Gotha
T: +49 (0) 3621 757000
F: +49 (0) 3621 757010
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache (optimale Drehzeit in den Ferien) Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Die Arnoldischule in Gotha, heute Staatliches Gymnasium und eines der schönsten Schulhäuser Thüringens, wurde 1911 eingeweiht. Das dreiflügelige Jugendstilgebäude mit Sternwarte und Turnhalle beeindruckt in seiner historisch genauen Sanierung. Zugleich ist die Innenausstattung den modernen Bedürfnissen des heutigen Schulbetriebs angepasst. Neben Unterrichtsräumen beherbergt der hochherschaftliche Schulbau Fachräume für Chemie, Physik, Biologie, Kunst oder Musik mit entsprechender Ausstattung, eine Bibliothek, eine Aula, Computerplätze, Clubräume, Verwaltungsräume sowie ein Speisesaal und eine Küche.


im Stadtzentrum von Gotha


Staatliches Gymnasium, eines der drei Gothaer Gymnasien neben dem Gymnasium Ernestinum (mit Parkanlage) und dem Gustav-Freytag-Gymnasium


von 1994 bis 1997 Sanierung, originale Raumstrukturen und wandfeste, bauzeitliche Ausstattung;
Unterrichts-/Fachräume mit zeitgemäßer Ausstattung, entsprechend den modernen Bedürfnissen des heutigen Schulbetriebs


1909-11 erbaut, von Wilhelm Goette entworfen, dreiflügeliger, nahezu U-förmiger Jugendstilbau, stadtbildprägender, viergeschossiger Putzbau mit Mansardwalmdach;
Nordflügel: rundbogige Zwerchhäuser, Kuppelaufbau für Sternwarte und Balkon, Rundbogenportal, Relief;
Haupteingang über Freitreppe zwischen West- und Nordflügel im Hof, Relief


Jahrhundertwende
Jugendstil


1909-11


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Innenausstattung teilweise historisch genau saniert (originale Türen und Fenster, Treppengeländer, Bodenbelag aus Fliesen etc.);
verschiedene Fachräume mit entsprechenden Schulmaterialien und schlichten Möbeln ausgestattet
weiteres Bildmaterial unter www.arnoldi-gym.de/html/rundgang.html


benannt nach dem Gothaer Bürger Ernst Wilhlem Arnoldi (1778- 1841), Kaufmann und Unternehmer;
seit ihrem Bestehen berherbergte die Arnoldischule zahlreiche Schulformen, u.a. die Städtische Oberrealschule, das Reformrealgymnasium mit Gabelung, die Oberschule für Jungen, die Oberschule für Jungen und Mädchen, die Zwölfjahresschule, die Erweiterte Oberschule etc., seit 1991 Staatliches Gymnasium


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Grundriss zu erragen beim Schulleiter (s.o.), oder in vereinfachter Form unter www.arnoldi-gym.de;

Räumlichkeiten:
Unterrichtsräume ca. 48 - 53 qm, Fachräume wie Biologie (63 qm) teilweise größer, weiterhin Fachräume je mit Vorbereitungsraum für Physik, Chemie, Musik, Kunst ca. 80 qm, Speisesaal 217 qm, Cafeteria, Küche, Aula im DG 408 qm, Verwaltungsräume ca. 20-30 qm, Bibliotheksräume ca. 20 - 30 qm, 2 Clubräume 48 qm + 54 qm, Sternwarte, Wohnung, Turnhalle 317 qm

Türen: min. 0,85 m breit und 2 m hoch;
Türen zur Treppe (am Nordwestflügel): ca. 2,20 m hoch und 1,70 m breit;
Türen zu den Klassenräumen: ca. 2,30 m hoch und 1,15 m breit


Räume für Aufenthalt bzw. Maske/Garderobe ausreichend vorhanden (z.B. in Unterrichtsräumen etc.); Küche und Speisesaal vorhanden, ansonsten Catering und Übernachtungsmöglichkeiten in den Gaststätten und Hotels von Gotha


Strom, Telefon, Internet, Wasser und sanitäre Anlagen vorhanden


KG, Sockelgeschoss, EG, 1.OG, 2.OG, DG


bei allen Treppen gutes Durchkommen für den Materialtransport gewährleistet;
Haupttreppe (Nordflügel): ca. 2,80 m breit und 3 m hoch;
Wendeltreppe (Nordflügel): ca. 0,95 m breit und 4 m hoch;
Treppe (Nordwestflügel): ca. 1,40 m breit und 4 m hoch


keine Aufzüge vorhanden


Deckenhöhe: ca. 4 m


innen teilweise eingeschränkte Lichtverhältnisse wie beispielsweise im Speisesaal oder Flur, hier jedoch künstliche Beleuchtung; in den Unterrichts- und Fachräumen durch große Fensterflächen, insbesondere zur Süd- und Westseite hin, sehr hell; außen sehr hell


an der Vorderseite zur Eisenacher Straße hin Verkehrsgeräusche (PKW, Straßenbahn), im Hof ruhig


ausreichend Parkflächen vorhanden, im Schulhof ca. 50-60 PKW-Stellplätze; ansonsten weitere Stellflächen nach Absprache auf der Rückseite des Alten Stadtbades oder auf nahen städtischen Parkflächen mit Sondergenehmigung


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Gotha, B247 Richtung Gotha Zentrum
Bahn Bahnhof Gotha mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.rvg-gotha.de (Regionale Verkehrsgemeinschaft Gotha GmbH)
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar in 25 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen weitere Informationen in der Publikation "Die Geschichte der Arnoldischule in Gotha (1876- 1996)" von Hans-Jürgen Hinrichs;
weitere Dokumente (historische Pläne etc.) bzw. Kontakt zu Experten oder Komparsen (insbesondere Schüler oder Lehrer) über den Schulleiter (s.o.)
Erfahrung mit Dreharbeiten TV-Sendungen (MDR)