mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Europa-Rosarium Sangerhausen

  • Europa - Rosarium

  • Europa - Rosarium, Hauptachse

  • Europa - Rosarium, Jubiläumsgarten

  • Jubiläumsgarten

  • Jubiläumsgarten

  • Jubiläumsgarten

  • Jubiläumsgarten

  • Jubiläumsgarten

  • Hauptachse

  • Frühlingswiesen

  • Frühlingswiesen

  • Frühlingswiesen

  • Rosenmeer

  • Blick zur Großen Wiese

  • Pavillon

  • Spielplatz an der Großen Wiese

  • Alpinum

  • Alpinum

  • Blick vom Alpinum nach Nordwest

  • Blick vom Alpinum nach Nordwest

  • Blick vom Alpinum zur Großen Wiese

  • Sumpf mit Blick zur Großen Wiese

  • Heideröslein

  • Blick zum historischen Pavillon

  • Historischer Pavillon

  • Blick zum Unterteil (historischer Parkbereich)

  • Unterteil

  • Blick vom Hoffmann-Stein zum Rosencafé

  • Unterteil, Blick zum Rosencafé am Stadteingang

  • Unterteil, Blick zum historischen Pavillion

  • historischer Parkbereich

  • Ausstellungshalle oberhalb der Wolfsschlucht

  • Wolfsschlucht

  • Wolfsschlucht

  • Wolfsschlucht

  • Duftgarten

  • Säulengarten

  • Gastronomie

  • Gastronomie

  • Europa - Rosarium, Eingang


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Europa-Rosarium Sangerhausen
Stadtmotive » Grünanlagen » Parks
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Mansfeld-Südharz
Adresse Am Rosengarten 2a
06526 Sangerhausen
Internet www.europa-rosarium.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Uwe Schmidt
Rosenstadt Sangerhausen GmbH
Geschäftsführer
Am Rosengarten 2a
06526 Sangerhausen
T: +49 (0) 3464 589822
F: +49 (0) 3464 589815
Ansprechpartner
vor Ort
Uwe Schmidt
Rosenstadt Sangerhausen GmbH
Geschäftsführer
Am Rosengarten 2a
06526 Sangerhausen
T: +49 (0) 3464 589822
F: +49 (0) 3464 589815
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache und unter Berücksichtigung der Öffnungszeiten sowie geplanter Veranstaltungen
Blühkalender
Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache
Übersichtsplan

Das Europa-Rosarium zeigt auf einer Gesamtfläche von 12,5 Hektar die größte Rosensammlung der Welt in einem lebendigen Museumspark. Mit dem Begriff "Rosarium" wird als Aufgabe des Geländes über einen einfachen Rosengarten hinaus auch der systematisch wissenschaftliche Aspekt der Sammlung von Rosenarten und -sorten deutlich. In vielzahlige Themenbereiche gegliedert, befinden sich auf dem Gelände verschiedenste Gartenareale, Kunstwerke und Bauten unterschiedlichster Epoche, vom modernen Haupteingang über die Ausstellungshallen bis hin zum historischen Pavillon. Im Hintergrund erhebt sich die für Sangerhausen charakteristische riesige Kupferbergbauhalde.
weitere Bilder


Sangerhausen liegt im Südharz, das Rosarium befindet sich im Südosten der Stadt


Gastronomie, Gehölzsammlung, Park, Rosensammlung, Austellungen und Veranstaltungen


sehr gepflegt, seit 1993 Europa-Rosarium


Die heutige gartenarchitektonische Gestaltung entstand auf der Basis der alten geometrischen Anlage des Gartenarchitekten Friedrich Doerr (1899) und des landschaftlichen Gartenbereiches nach dem Plan von Peter Lambert (1902). Thematische Bereiche gliedern den Park u.a. in den Rosenpark, die Hauptachse, den Jubiläumsgarten, den Schaugarten, die Gehölze und viele mehr. Bauten aus verschiedenen Epochen ergänzen das Ensemble, z.B. der historische Pavillon von 1903, eine DDR-Ausstellungshalle, die Vogelvoliere, der Haupteingang von 2001 sowie der neue Stadteingang.


Jahrhundertwende
Sozialistische Baukunst
Moderne zeitgenössische Architektur


1903


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Hintergrund der Gründung des Rosariums war der Wunsch alteingesessener Rosenzüchter, alt bewährte Sorten vor der "Vernichtung" zu bewahren, da Ende des 19. Jahrhunderts eine ware Schwemme neuer Rosensorten aus aller Welt den Markt überflutete. Dem 1883 gegründeten Verein Deutscher Rosenfreunde wurde das städtische Gelände in Sangerhausen zur Verfügung gestellt, um ein Vereinsrosarium zu errichten. Bestehend aus einem älteren geometrischen Teil und einem landschaftlichen Bereich wurde am 03.07.1903 der 6 Morgen große Rosenpark eröffnet. Seit 1937 führt die Stadt Sangerhausen den offiziellen Zusatz "Rosenstadt". 1969 und 2001 wurden Arbeiten am Erweiterungsgelände durchgeführt, seit 2001 besteht der Haupteingang mit der Sichtachse.
weitere Informationen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Übersichtsplan


Stark- und Normalstromanschlüsse, Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen sind vorhanden.


Der Großteil des Parks ist barrierefrei erreichbar.


Die Stadt- und Verkehrsgeräusche sind im Park zu hören, angrenzend liegt ein Wohngebiet.


Im Osten des Geländes befindet sich ein großer öffentlicher Parkplatz, parken für Busse und LKW ist gesondert ausgewiesen.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A38 Abf. Sangerhausen-Süd und Sangerhausen-West
Bahn Bhf. Sangerhausen
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Fachinformationen zur Rosensammlung
Bergbauregion Mansfelder Land

weitere Linkempfehlungen:
www.mansfeldsuedharz.de
Standortmarketing Mansfeld-Südharz GmbH
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.bergwerksbahn.de
www.tourismus-suedharz.de
www.naturpark-suedharz.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de