mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Restaurant "Brunello" Altenburg

  • Restaurant "Brunello" Altenburg

  • Restaurant

  • Restaurant mit Deckenbemalung

  • Blick in Gartenzimmer

  • Gartenzimmer

  • Gartenzimmer mit Südblick

  • Wintergarten

  • Blick nach Norden

  • Goldenes Zimmer gen West

  • Goldenes Zimmer mit Couch

  • Gartenzimmer mit Schiebetür

  • Blick zur Bibliothek

  • Bibliothek

  • Blick aus der Bibliothek

  • Ansicht von Ost


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Restaurant "Brunello" Altenburg
Freizeit » Gastronomie » Restaurants
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Altenburger Land
Adresse Friedrich-Ebert-Straße 14
04600 Altenburg
Internet http://brunello-altenburg.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Christine Büring
Altenburger Tourismus GmbH
Geschäftsführung, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
Moritzstraße 21
04600 Altenburg
T: +49 (0) 3447 5113413
F: +49 (0) 3447 519994
Ansprechpartner
vor Ort
Daniela Wolf und Rene Friedemann
Ratskeller Altenburg Gastronomiebetreibungsgesellschaft mbH
Geschäftsführer
Markt 1
04600 Altenburg
T: +49 (0) 3447 890077
F: +49 (0) 3447 890079
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Beim Betreten der aufwendig sanierten Jugendstilvilla fühlt man sich in eine andere Zeit zurückversetzt. Hohe lichtdurchflutete Räume, elegante Täfelungen, feines Parkett und das stilsichere Interieur verleihen der Villa ein besonderes Flair. Neben dem einladenden Speisesaal, kann man sich auch im Wintergarten niederlassen und den Blick über die Altstadt schweifen lassen.
Errichtet wurde das Gebäude im frühen 20. Jahrhundert vom Altenburger Hofapotheker Stiehler. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Anwesen als Kindergarten und Schulhort betrieben. Heute ist in den repräsentativen Räumen des Erdgeschoßes das Restaurant untergebracht.


Zentrumsnah, unweit des Skatbrunnens am Brühl


Restaurant


Sehr guter baulicher Zustand. Aufwendig und kenntnisreich restauriert (1995).


Der dreigeschossige Bau wurde 1914 im Auftrag des Hofapothekers Stiehlmann als Wohnhaus errichtet. Durch einen zweibogigen Arkadengang gelangt man in das im Erdgeschoß untergebrachte Restaurant. Die Fenster im Erdgeschoß sind von Stuckarbeiten im Jugendstil bekrönt. Der rechteckige Erker der Westseite ist mit stuckverzierten Eckrisaliten verziert. Im Süden und Osten werden die halbrunden Erker, hinter dem sich der Wintergarten, bzw. Restaurant verbergen, durch Pilaster gegliedert.
Die Fenster im 1. OG sind dagegen schlicht gehalten. Dafür sind über den drei Erkern des EG im Osten, Süden und Westen Balkone angebracht, deren Verkleidungen die Bauelemente des EG weiterführen.
Das Dachgeschoß verfügt über drei Zwerchhäuser an jeder Seite, wobei das mittlere jeweils besonders betont ist. Die Villa wurde 1995 originalgetreu restauriert.


Jahrhundertwende
Jugendstil


1914 gebaut, Restaurierung 1995 abgeschlossen


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Neben der Küche und dem großzügigen Empfangsbereich gibt es vier verschiedene Räume. Hinter einer wandeinnehmenden Flügeltür öffnet sich der große Saal. Er ist, wie alle anderen Räume mit Möbeln aus der Entstehungszeit der Villa ausgestattet. Die warme Farbigkeit des Holzes wird durch die farbige Polsterung der Stühle akzentuiert. Bekrönt wird der Raum von einem Deckengemälde, das sich an der barocken Trompe l' oeil-Malerei orientiert.
Das "Goldene Zimmer", durch eine Schiebewand vom Salon getrennt, hat intimeren Charakter. Neben Tischen und lindgrün gepolsterten Stühlen bieten verschiedene Couches und eine Chaiselonge Möglichkeiten zum Verweilen.
Der in grün gehaltene Wintergarten bietet einen Blick über die Altenburger Altstadt. Wer Ruhe sucht, findet sie in der Bibliothek. Sie ist in einem warmen Rotton gehalten. Wie alle anderen Räume ist auch sie gleichzeitig Galerie. Die Bilder sind von Künstlern aus der Umgebung und stehen zum Verkauf frei.


Gebaut wurde die Villa 1914 im Auftrag des Hofapothekers Stiehler. Er nutzte sie als Wohnhaus.
Nach dem 2.Weltkrieg wurde das Gebäude zum Kindergarten und Hort für die gegenüberliegende Schule umfunktioniert.
Die aufwenduge und umfassende Sanierung ist einem in Altenburg niedergelassenen Anwalt zu verdanken. Das Restaurant ist in seiner jetzigen Form 1994 eröffnet wurden.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Bei Frau Büring zu erfragen.


weitere Räume im Untergeschoss oder auf Anfrage bei der Stadt, siehe auch Handout Produktionszentrum Altenburg


Strom, Wasser, WC, Telefon


EG (Restaurant), 1. OG, DG


5 breite Stufen am Eingang


keine


Sehr gut. Gebäude steht frei.
Innen: Restaurant gen Osten, Wintergarten Süd, Bibliothek West. Viele Fenster, viel Licht.


Ruhig, da die Straße nicht stark befahren ist. Gegenüber befindet sich eine Schule.


Wenige Meter Richtung Norden (Ecke Dr.-Wilhelm-Külz-Straße) kann der Parkplatz eines leerstehenden Möbelhauses genutzt werden.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Ronneburg, B7 Richtung Altenburg Zentrum, rechts abbiegen auf: Zeitzer Straße, nach 50 m links abbiegen auf: Carl-Von-Ossietzky-Straße, am Ende der Straße rechts abbiegen auf: Friedrich-Ebert-Straße
Bahn Bahnhof Altenburg (Regionalverkehr), Informationen zum Öffentlichen Personennahverkehr in Altenburg unter www.thuesac.de, THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH
Flugzeug in ca. 5 km Entfernung der Flughafen Altenburg Nobitz (mit Shuttle-Service zum Bahnhof Altenburg), nähere Informationen unter www.flughafen-altenburg.de;
Flughafen Halle/Leipzig GmbH in 60 km Entfernung, nähere Informationen unter www.leipzig-halle-airport.de;
Flughafen Erfurt-Weimar in 120 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Erfahrung mit Dreharbeiten Geschichte Mitteldeutschlands (SAXONIA ENTERTAINMENT GmbH 2010)