mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Schloss Teutschenthal (innen)

  • Eingangshalle

  • Seminarraum

  • Wintergarten

  • Seminarraum

  • Frühstücksraum

  • Frühstücksraum

  • Eingang

  • Haupttreppe

  • Haupttreppe

  • Haupttreppe

  • Haupttreppe mit Foyer

  • Foyer

  • Saal

  • Saal

  • Eingangshalle


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Schloss Teutschenthal (innen)
Herrschaftsbauten » Schlösser
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Saalekreis
Adresse Carl-Wentzel-Straße 30
06179 Teutschenthal
Internet www.schloss-teutschenthal.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Hannelore Wentzel
Schloss Teutschenthal GmbH
Geschäftsführerin
Carl-Wentzel-Straße 30
06179 Teutschenthal
T: +49 (0) 34601 380111
F: +49 (0) 34601 380135
Ansprechpartner
vor Ort
Hannelore Wentzel
Schloss Teutschenthal GmbH
Geschäftsführerin
Carl-Wentzel-Straße 30
06179 Teutschenthal
T: +49 (0) 34601 380111
F: +49 (0) 34601 380135
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache, Veranstaltungskalender Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache, Veranstaltungskalender

Dieses im klassizistischen Stil erbaute Schloss liegt am Rande von Teutschenthal und ist von einem historischen Park umgeben. 1885 von Carl-Ludwig Wentzel erbaut, war das Herrenhaus lange Jahre Mittelpunkt des wirtschaftlichen und familiären Lebens der Familie Wentzel. Insbesondere die dem Park zugewandte Seite des Schlosses mit Freitreppe, Terrasse und der Dachterasse auf klassizistischen Säulen beeindruckt durch ihr repräsentatives Erscheinungsbild. Von hier aus folgt der Blick der Hauptachse des Parks mit dem Wasserbecken, großer Fontäne und dem kleinen klassizistischen Tempel.


direkt im Ort Teutschenthal nahe Halle (Saale)


Wohnhaus, Hotel, Veranstaltungsort, Park


Die Sanierung ist komplett abgeschlossen.


Das Teutschenthaler Schloss wurde zwischen 1883 und 1885 durch den Architekten Karl Franz Hugo Wrede (1845-1901) als Villa des Familienunternehmens Wentzel. Es ist ein Bau, der mit einer aufwendigen Mischung aus Renaissance und Barock entstand. In den Jahren 1911 bis 1913 fanden grundlegende Umbauten unter dem Architekten Joseph Kleesattel (1852 bis 1926) statt. Die wichtigste Veränderung hierbei waren die Verlegung des Haupteingangs auf die repräsentative Parkseite und die Rücknahme der verspielten Einzelheiten zugunsten einer zeitgemäßen Schwere und Ernsthaftigkeit. Bis heute ist das Erscheinungsbild vom Anfang des 20. Jahrhunderts erhalten geblieben.


Klassizismus


1876


19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Die Innenausstattung zeigt im besonderen im großen Saal Kronleuchter und Flügel, Originalverkleidung der Heizkörper sowie eine Stuckdecke, im Foyer des ersten Obergeschosses eine Stuckdecke, das Glasdach, Marmorsäulen, und ein großes Ölgemälde, weiterhin das Jagdzimmer mit aufwendigen Schnitzereien und die Eingangshalle mit Kamin, Marmorsäulen und dunkler Holztäfelung. Besonders imposant ist die Holztreppe, welche aus der Eingangshalle in des Foyer des 1. Obergeschosses führt.
360° Rundgang


Das Schlosss Teutschenthal wurde als Herrenhaus der Unternehmerfamilie Wentzel errichtet. Nach erfolgreichen unternehmerischen Aktivitäten benötigte Familie Wentzel ein großes Haus als Mittelpunkt seines wirtschaftlichen und familiären Lebens. Der gesamte Besitz der Familie Wentzel wurde aufgrund der Beteiligung Carl Wentzels am mißglückten Attentat auf Hitler 1944 konfisziert und fiel an das Deutsche Reich. Nach dem Krieg wurde die Familie zwarv rehabilitiert, verlor kurz darauf aufgrund der Bodenreform ihren Besitz zum zweiten Mal. Das Schloss überlebte bis 1990 als Schulungsobjekt der VdgB, ein Glücksumstand, der tiefgreifende Umbaumaßnahmen oder Abriss verhinderte. Seit 1990 sind Schloss und Park wieder im Besitz der Familie Wentzel, die das Schloss nach den umfassenden Sanierungsarbeiten seit 1995 einem breiten Publikum öffnet.
weitere Infomationen


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Räume können nach Absprache im Schloss oder Hotel zur Verfügung gestellt werden.


Es sind Stark- und Normalstromanschlüsse, Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen vorhanden.


EG, 1.OG


Die Treppe zum 1.OG ist 1,50 m breit.


Die Deckenhöhe beträgt bis zu 5 m.


Schloss und Park liegen sehr ruhig. Der Park ist öffentlich zugänglich.


Es befinden sich für mindestens 100 Pkw ausreichend Stellplätze vor dem Schloss, ebenfalls für Busse und Lkw.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14 Abf. Halle-Ost, Riebeckplatz, Rennbahnkreuz, B80 bis Teutschenthal
Bahn Hbf. Halle mit ICE-Anschluss, Regionalbahn nach Teutschenthal
Flugzeug Flughafen Leipzig-Halle www.leipzig-halle-airport.de
Verkehrslandeplatz Oppin www.flugplatz-halle-oppin.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen weitere Linkempfehlungen:
www.saalekreis.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.blaues-band.de/saale/index.php
www.himmelswege.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de
Erfahrung mit Dreharbeiten Dreharbeiten in Teutschenthal:
"Adam und Evelyn", Ma.ja.de. Fiction GmbH, 2017
"Liebeslied", Flying Moon Filmproduktion GmbH, 2007
"Musik für Sie", MDR, 2014, Schlosspark (Sendetermin 29.08.2014)