mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Unterbereiche

Ausschreibungen

Leipzig, 14. September 2021

Weiterbildung Postproduction Supervisor – Bewerbungsfrist verlängert!

Um dem Bedarf an Fachkräften im Postproduktionsbereich gerecht zu werden, bietet die International Academy of Media and Arts e. V. (IAMA) in Halle (Saale) gemeinsam mit dem A Post Lab (Amsterdam) und dem Postpro Network Halle im Oktober und November eine Weiterbildung zum Postproduction Supervisor an. Sie orientiert sich praxisnah an den gestiegenen Herausforderungen des Marktes. Nationale und internationale Expert*innen/Dozent*innen sorgen für eine fundierte Ausbildung.

Die Weiterbildung richtet sich an eine Vielzahl von Gewerken im Produktions- und Postproduktionsbereich – seien es Producer*innen, Produktionsleiter*innen, Produktionsassistent*innen, Editor*innen, Schnittassistent*innen, Herstellungsleiter*innen oder Sounddesigner*innen sowie weitere verwandte Berufsbilder, die für diese Qualifizierung in Frage kommen. Bewerbungen sind noch bis zum 20. September möglich; die Zahl der Teilnehmer*innen ist auf 25 begrenzt.

Themen/Inhalte der Weiterbildung sind unter anderem:

- Projektmanagement / Managing Post-Production
- Zeitplanung, Workflow
- Budgetierung in der Postproduktion
- Sound Postproduction (Sounddesign, Foleys, ADR etc.)
- Mischung
- VFX (Aufgaben des VFX Supervisors, VFX-Grundtechniken etc.)
- Skalierung der Technik für Projekte unterschiedlicher Größe (LED-Rückpro bis Unreal Engine und Unity)

Die Teilnehmenden sind aufgerufen, eigene Filmprojekte mitzubringen, die in Vorbereitung sind und aus den Bereichen Fiktion, Dokumentation, Animation oder virtuelle Produktion kommen. Teilnehmenden ohne eigenes Projekt stellt die IAMA mindestens ein begleitendes Beispielprojekt zur Verfügung, an dem die Inhalte der Weiterbildung bearbeitet und erklärt werden.

Die Weiterbildung findet in drei Workshop-Einheiten statt:

- 08./09. Oktober 2021 - Online-Workshop
- 22./23. Oktober 2021 - Online-Workshop
- 05./06. November 2021 – Präsenz-Workshop in Halle (Saale)

Die Teilnahmegebühr beträgt 600 Euro zzgl. 19 % MwSt. Nicht enthalten sind Reise-, Logis- und Cateringkosten für die Präsenzveranstaltung in Halle (Saale) Anfang November.

Netflix stiftet für die Weiterbildung bis zu zwei Stipendien. Gefördert wird sie von der MDM und dem Land Sachsen-Anhalt.

Bewerbungen senden Sie bitte an:

International Academy of Media and Arts e.V.
Christiane Blobel                                                                                     Mansfelder Straße 56
06108 Halle (Saale)
Tel.: +49 (0)345 478 08 08
Fax: +49 (0)345 478 08 88
c.blobel@iama-halle.de oder info@iama-halle.de

Nähere Informationen stehen auch unter www.iama-halle.com zur Verfügung.