mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Unterbereiche

Harz

  • Wald im Harz

  • Teufelsmauer im Winter

  • Baumannshöhle Rübeland

  • Blick vom Ilsestein zum Brocken

  • Hexenaltar und Teufelskanzel auf dem Brocken

  • Hochmoor auf dem Brockenplateau

  • Teufelsmauer bei Thale

  • Ilsefälle im Ilsetal

  • Rappbode-Talsperre

  • Blick zur Rosstrappe

  • Schloss Wernigerode

  • Brocken im Winter

Der Harz ist eine der faszinierendsten Landschaften Mitteleuropas und gliedert sich in drei Regionen. Der Hochharz beheimatet den höchsten Berg Norddeutschlands, den 1141 m hohen Brocken mit seiner subalpinen baumfreien Kuppe. Große Niederschlagsmengen und niedrige Temperaturen ließen in seinen unteren Bereichen Moore und riesige, bisher relativ unberührte Nadelwälder entstehen. Diese Urwaldreste sind heute der Kern des Nationalparks Hochharz. Der Oberharz bildet um den Hochharz den zentralen Teil des Harzgebirges. Er wird von Hochflächen, den Kerbtälern von Selke, Bode und Ilse, Bergwiesen und zahlreichen Teichen geprägt. Der Bergbau veränderte auch den Harz. Noch heute zeugen zahlreiche Bauwerke, Halden, Höhlen und Grabensysteme von dieser Vergangenheit. Im Herzen Sachsen-Anhalts liegt der Unterharz. Hier prägen Offenlandschaften, hügelige Harzausläufer, ausgedehnte Laub- und Mischwälder, mäandrierende Wiesenbäche und Flüsse das Bild. Die wichtigsten Städte der Region sind Quedlinburg und Wernigerode.

Landkreis Harz
Landkreis Nordhausen (Thüringen)
Harzer Tourismus
Nationalpark Harz
Drehort Harz
Location Magazin International 2016 (Bericht zu Dreharbeiten im Harz)