mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

Suche

 

NVA

  • Heidekaserne, Bad Düben


Angaben zum Produzenten

Einklappen

Angaben zum Projekt

Einklappen
Titel NVA
Projekthomepage www.nva-derfilm.de
Synopsis Wenn der Feind gewusst hätte, wie es bei der NVA aussah - die NVA hätte es schon früher nicht mehr gegeben. Auch Henrik Heidler muss seinen Wehrdienst ableisten und will nur eins: Die nächsten eineinhalb Jahre Zeit unbeschadet überstehen. Bald lernt er Krüger kennen, der nicht willens ist, sich unterzuordnen und keiner Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Beide entdecken schnell, dass keine ihrer Überlebensstrategien aufgeht. Die Geschehnisse sind turbulent und Henrik, der schüchterne Romantiker, öffnet in seinen Briefen sein Herz, verliert seine Freundin, gewinnt einen Freund, findet die Liebe und entdeckt schließlich einen Ausweg… Eine Komödie in der unattraktivsten Armee aller Zeiten - der NVA.
Genre Komödie
Produzent(in) Claus Boje
Regisseur(in) Leander Haußmann
Drehbuchautor(in) Thomas Brussig
Kameramann(-frau) Frank Griebe
Szenenbildner(in) Lothar Holler
Editor(in) Hansjörg Weißbrich
Drehorte in Mitteldeutschland Bad Düben, Laußig OT Kossa, Eilenburg (Sachsen)
Bundesland Sachsen
Produktionsjahr 2004

Locations in Mitteldeutschland

Einklappen
A Militär-Museum Kossa
B Vereinigte Mulde - Rotes Ufer