mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Mühlburg

  • Mühlburg Blick nach Norden

  • Mühlburg Blick nach Osten

  • Mühlburg Blick nach Norden

  • Mühlburg Blick nach Westen

  • Mühlburg Blick nach Osten

  • Mühlburg Blick nach Norden

  • Mühlburg Blick nach Osten

  • Mühlburg Blick nach Norden

  • Mühlburg Blick nach Süden

  • Mühlburg Blick nach Süden

  • Turm

  • Mühlburg Blick nach Nordosten

  • Mühlburg Blick nach Süden

  • Blick auf Mühlberg nach Westen

  • Mühlburg Blick nach Norden


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Mühlburg
Herrschaftsbauten » Burgruinen
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Gotha
Adresse 99869 Mühlberg
Internet www.drei-gleichen.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Karsten Ullrich
Gemeinde Drei Gleichen
Ortsteilbürgermeister
Markt 15
99869 Mühlberg
T: +49 (0) 36256 2310
F: +49 (0) 36256 23121
Ansprechpartner
vor Ort
Karsten Ullrich
Gemeinde Drei Gleichen
Ortsteilbürgermeister
Markt 15
99869 Mühlberg
T: +49 (0) 36256 2310
F: +49 (0) 36256 23121
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Die Mühlburg ist eine der sogenannten Drei Gleichen-Burgen und wurde 704 erstmals erwähnt. In exponierter und landschaftsbeherrschender Lage zwischen Erfurt und Gotha gelegen, erhebt sich die Gipfelburg mit Graben- und Wallsystemen hoch über den Ort Mühlberg. Erhalten sind u.a. der runde Bergfried in der Kernburg sowie teilweise die Umfassungsmauern von Kapelle, Ritterhaus, Küche und Gesindehaus. Heute dient die Mühlburg als touristisches Ausflugsziel mit gastronomischer Bewirtung und Veranstaltungsort für kulturelle Veranstaltungen wie das jährlich stattfindende Sommerkino. Die Bewirtschaftung der Burg ist ein Projekt der Werkstatt des Marienstifts Arnstadt.


zwischen Erfurt und Gotha im Drei-Gleichen-Gebiet (Wachsenburg ebenfalls im Location Guide) direkt an der A4 gelegen


touristisches Ausflugsziel mit Imbiss (bewirtschaftet vom Marienstift Arnstadt), kulturelle Veranstaltungen (u.a. Sommerkino)


zum größten Teil ruinöser Zustand, gut erhalten durch zahlreiche Sicherungs- und Instandsetzungsmaßnahmen


Mühlburg, eine der Drei Gleichen-Burgen, erstmals 704 erwähnt, Verfall seit 1718, Erhaltung seit Mitte des 19. Jh., umfassende Instandsetzung 1985, Gipfelburg mit Graben- und Wallsystemen (überwiegend aus dem 13. Jh.), Umbauten im 14./15. Jh., runder Bergfried in der Kernburg erhalten, außerdem teilweise die Umfassungsmauern von Kapelle, Ritterhaus, Küche, Gesindehaus, Gewölbekeller, Zisterne, trapezförmige Umwehrung mit Zugbrücke und Wächterturm, weiterhin freigelegte Grundmauern der Radegundniskapelle aus dem 12. Jh. im Bereich der Vorburg


8. Jh. (704)


14. Jahrhundert, 15. Jahrhundert, 16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


im 11. Jh. im Besitz der Grafen von Mühlberg, seit 1130 beim Erzbistum Mainz, 1351-1592 im Eigentum der Stadt Erfurt


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

ehemaliger Lageplan in vereinfachter Form bzw. Luftaufnahmen einzusehen unter www.drei-gleichen.de; komplett erhalten sind nur der Bergfried sowie ein Gebäude, in dem sich Ausstellungs- und Bewirtungsräume mit Imbisstheke befinden


Räume für Aufenthalt bzw. Maske/Garderobe nur begrenzt vorhanden (nach Absprache maximal zwei kleine Räume); Catering kann über den Imbiss bestellt werden (kleine kalte und warme Speisen), ansonsten Verpflegung und Übernachtungsmöglichkeiten in Mühlberg, den umliegenden Ortschaften oder Erfurt, Näheres unter Produktionszentrum Erfurt


Erschließung teilweise vorhanden (Strom, Dixie-Toiletten)


ebenerdig


meist nur einzelne Stufen, Materialtransport zu allen relevanten Bereichen gewährleistet


keine Aufzüge vorhanden


Deckenhöhe: min. 2,20 m


außen überwiegend großer Lichteinfall durch die exponierte Höhenlage; innen eher eingeschränkte Lichtverhältnisse, hier künstliche Beleuchtung


Verkehrsgeräusche (Nähe zur A4)


ausreichend Stellflächen unterhalb der Burg vorhanden, direkt an der Burg nur wenige Parkplätze, der schmale, unbefestigte Weg zur Burg kann nur mit PKws befahren werden


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Wandersleben, Straße bis nach Mühlberg
Bahn Bahnstation Wandersleben (Regionalverkehr) oder Bahnhof Erfurt mit ICE-Anschluss, Anschlussmöglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, nähere Informationen unter www.evag-erfurt.de, Erfurter Verkehrsbetriebe AG;
Flugzeug Flughafen Erfurt-Weimar GmbH in 25 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen weitere Dokumente/Informationen zur Mühlburg unter www.drei-gleichen.de
Erfahrung mit Dreharbeiten Romeo und Julia auf dem Dorfe (DEFA 1983)