mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Harzköhlerei Stemberghaus

  • Harzköhlerei Stemberghaus

  • Hohlzkohlemeiler, Blick nach Osten

  • Eingangsschild, Nordwest

  • Blick vom Eingang Richtung Osten

  • Museum, Holzkohlewagen

  • Museum, Blick nach Südwest

  • Museum, Quandelschacht, Westen

  • Museum, Detail

  • Museum, Blick nach Osten

  • Holzkohlemeiler, Blick nach Südwest

  • Wildgehege

  • Holzkohlemeiler, Blick nach Südwest

  • Detail

  • Detail

  • Stahlkessel bei der Produktion

  • Stahlkessel


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Harzköhlerei Stemberghaus
Bauten für Industrie und Handel » Handwerk » Handwerksbetriebe
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Harz
Adresse Stemberghaus 1
38899 Hasselfelde
Internet www.harzkoehlerei.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Immo Feldmer
Feldmer GbR
Stemberghaus 1
38899 Hasselfelde
T: +49 (0) 39459 72254
F: +49 (0) 39459 73899
Ansprechpartner
vor Ort
Sascha Feldmer
Feldmer GbR
Stemberghaus 1
38899 Hasselfelde
T: +49 (0) 39459 72254
F: +49 (0) 39459 73899
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache unter Berücksichtigung von Veranstaltungen Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

In unmittelbarer Nähe des Nationalparkes Hochharz befindet sich die Köhlerei Stemberghaus. Das für Deutschland einzigartige Köhlereimuseum gibt Einblick in die Entwicklungsgeschichte der Köhlerei und vermittelt einen Eindruck davon, unter welchen schwierigen Bedingungen die Köhler lebten und arbeiteten. Verkohlung von Holz ist ein traditionsreiches Handwerk, das jedoch nur noch selten ausgeübt wird. Von Anfang April bis Ende Oktober werden traditionelle Erdmeiler aufgebaut, abgekohlt und geerntet, so dass das alte Handwerk ständig in Aktion zu erleben ist. Vor Ort wird heute auch Holzkohle durch moderne Produktionsmethoden hergestellt. Weitere Informationen , z.B. Bilder und ein sehr empfehlenswertes Video zur Arbeit mit traditionellem Erdmeiler sind auf der Webseite der Harzköhlerei zu finden.


im Harz an der B81, zwischen Hasselfelde und Blankenburg


Holzkohleproduktion, Museum, Imbiss


Der Produktionsbetrieb hat funktionsfähige Anlagen zur Holzkohleproduktion, im Museum sind alte Köhlereistätten und Werkzeuge zu sehen.


Auf dem Gelände gib es traditionelle und moderne Produktionsanlagen. So vermitteln im Museum u.a. die Schauanlage eines Quandelschachtes zum anstecken eines Meilers, ein Erdmeiler, welcher in dieser Form seit dem 12. Jahrhundert im Harz genutzt wurde, eine Köte, Aufenthaltsort der Köhler, ein Kohlewagen und viele Werkzeuge die Tradition alter Holzkohleherstellung. Zudem gehören eine Köhlerrast, ein Tiergehege mit Damwild, ein waidmännischer Abenteuerspielplatz sowie ein Bungalow zum Gelände.


Betriebsstätte: 1976, Museum: 1997


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Das alte Handwerk der Köhlerei zur Herstelung von Holzkohle hat im Zusammenhang mit dem Bergbau im Harz fußgefaßt. Vor über 1000 Jahren wurde so die Grundlage für das Hüttenwesen geschaffen. Als Hauperwerbsquelle der Harzer Bevölkerung begann mit dem Bergbau, der Köhlerei und dem Hüttenwesen die Industrialisierung in Deutschland. Als Energieträger verlor die Holzkohle zu Beginn des 19. Jahrhunderts an Bedeutung, die Produktion ging deutlich zurück. Heute wird die Holzkohleproduktion mit wertlosem Brennholz und Resthölzen der Forstwirtschaft betrieben. Der letzte Erdmeiler in der Harzköhlerei Stemberghaus wurde 1976 stillgelegt, heute werden rund 150t Holzkohle aus Buchen- und Eichenholz in modernen Stahlkesseln hergestellt.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Räume sind nur begrenzt vorhanden.


Normalstrom, Wasseranschluss und sanitäre Anlagen sind vorhanden.


Es gibt Besucherverkehr und Produktionsgeräusche.


Parkplätze für ca. 30 PKW sind vorhanden, auch Busse und LKW können bis an die Köhlerei heranfahren.


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14 Richtung Magdeburg , Abfahrt Könnern, B6 über Aschersleben, Quedlinburg bis Blankenburg oder
A14 Abf. Halle, B185 Richtung Harzgerode
Bahn Bahnhof Blankenburg
Flugzeug Leipzig-Halle (www.leipzig-halle-airport.de)
Flughafen Hannover (www.hannover-airport.de)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitungen in der Region Harz finden Sie in den Handouts "Produktionszentrum Quedlinburg/Harz" und "Produktionszentrum Wernigerode/Harz" .

weitere Linkempfehlungen:
www.kreis-hz.de
www.deutsche-fachwerkstrasse.de/de/index.php
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/unesco-welterbe/quedlinburg
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/aktiv-natur/wandern/wandern-im-harz
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.nationalpark-harz.de
www.harzerklostersommer.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de
Erfahrung mit Dreharbeiten "Heiter bis tödlich - Alles Klara", ndF - neue deutsche Filmgesellschaft mbH, 3. Staffel 2015

Location Magazin International 2016 (Bericht zu Dreharbeiten im Harz)