mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Marktplatz Altenburg

  • Rathaus Ecke Moritzstraße vom Weibermarkt aus

  • Blick zum Rathaus

  • Blick zur Brüderkirche (Westseite)

  • Blick nach Osten

  • Eingang Rathaus

  • Rathaus Ecke Moritzstraße

  • Eingang Rathaus

  • Rathaus Ecke Moritzstraße

  • Moritzstraße Blick zum Markt

  • Moritzstraße Blick zum Topfmarkt

  • Moritzstraße

  • Moritzstraße

  • Nordseite

  • Blick zum Weibermarkt (Nordseite)

  • Weibermarkt

  • Blick nach Osten

  • Südseite

  • Blick nach Nordost

  • Detailansicht Südseite

  • Südseite

  • Topfgasse

  • Kronengasse

  • Marktgasse Richtung Wallstraße

  • Sporenstraße


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Marktplatz Altenburg
Stadtmotive » Stadtensembles » Plätze
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Altenburger Land
Adresse Markt 1
04600 Altenburg
Internet www.altenburg.eu
Ansprechpartner Drehgenehmigung Tino Scharschmidt
Stadtverwaltung Altenburg, Referat Wirtschaftsförderung
Referatsleiter
Markt 1
04600 Altenburg
T: +49 (0) 3447 594840
M: +49 (0) 151 12017173
F: +49 (0) 3447 594809
Ansprechpartner
vor Ort
Tino Scharschmidt
Stadtverwaltung Altenburg, Referat Wirtschaftsförderung
Referatsleiter
Markt 1
04600 Altenburg
T: +49 (0) 3447 594840
M: +49 (0) 151 12017173
F: +49 (0) 3447 594809

Altenburgs Bedeutung als ehemalige Residenz- und Handelsstadt spiegelt sich in den weitläufigen Marktplatz wieder. Bürger- und Patrizierhäuser verschiedener Epochen gehen harmonisch ineinander über und vermitteln ein südländisches Flair. Bauliche Dominanten sind das zentral gelegene Rathaus und die Brüderkirche an der Westseite des imposanten Platzes.


im Herzen der Altstadt


Marktplatz (Rathaus, Tourist-Info, Wohnungen, Handel, Gastronomie etc.)


guter baulicher Zustand


Dominante des Ensembles aus Wohnbauten verschiedener Epochen ist das Renaissance-Rathaus. Errichtet wurde es 1561-64 nach Plänen Nikolaus Gromanns unter Leitung Caspar Böschels. Es gilt als eines der "künstlerisch bedeutendsten Rathäuser der deutschen Renaissance" (Georg Dehio). Am westlichen Ende schliesst die 1905 eingeweihte Brüderkirche den Platz ab.


Jahrhundertwende
Gründerzeit
Historismus
Klassizismus
Barock
Renaissance
Gotik


12. Jh. bis 20. Jh.


16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Erstmals erwähnt wurde der "Neue Markt" 1192. Seine Blüte als Handelsplatz erlebte er vom späten Mittelalter bis zum 17./18. Jahrhundert. Es gibt mehrer Märkte im Stadtzentrum, neben dem Hauptmarkt, den Topfmarkt, den Kornmarkt, den Weibermarkt, den Brühl und den Rossplan. Ursprünglich wurden auf jeden verschiedene Warengruppen feil geboten.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

trapezförmig, nach Westen hin verjüngt, nach Süden leicht abfallend


in Abstimmung mit Stadtverwaltung und Anliegern, weitere Infos unter Produktionszentrum Altenburg


Strom, Telefon, Wasser und sanitäre Einrichtungen vorhanden


keine relevanten


großer Lichteinfall durch Platzsituation


kaum Verkehrsgeräusche


Parkflächen begrenzt vorhanden, Befahren des und Parken direkt am Marktplatz mit Sondergenehmigung: Ansprechpartner, Fristen und Formulare siehe Produktionszentrum Altenburg


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A4, Abfahrt Ronneburg, B7 Richtung Altenburg Zentrum
Bahn Bahnhof Altenburg (Regionalverkehr), Informationen zum Öffentlichen Personennahverkehr in Altenburg unter www.thuesac.de, THÜSAC Personennahverkehrsgesellschaft mbH
Flugzeug Flughafen Altenburg Nobitz in ca. 5 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-altenburg.de,
Flughafen Halle/Leipzig GmbH in 60 km Entfernung, nähere Informationen unter www.leipzig-halle-airport.de,
Flughafen Erfurt-Weimar in 120 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Die Wirtschaftsförderung (s.o.) vermittelt gerne an alle relevanten Ansprechpartner.
Erfahrung mit Dreharbeiten Die Stadt hat umfangreiche Erfahrungen mit Dreharbeiten, direkt auf dem Markt drehten u.a. Der Mond und andere Liebhaber (Mafilm 2007).