mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Stadtpark und Burggarten Salzwedel

  • Stadtpark und Burggarten Salzwedel

  • Burggarten Salzwedel

  • Burggarten Salzwedel

  • Burggarten Salzwedel

  • Burggarten, Eingang Bergfried, Westen

  • Burggarten, östl. Eingang nach Westen

  • Stadtpark, Pfefferteich

  • Stadtpark, Blick nach Norden

  • Stadtpark, Pfefferteich nach Nordwest

  • Stadtpark, Pfefferteich

  • Stadtpark, Freilichtbühne und Hungerturm, Osten

  • Stadtpark

  • Stadtpark, Pfefferteich

  • Stadtpark, Blick nach Norden


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Stadtpark und Burggarten Salzwedel
Stadtmotive » Grünanlagen » Parks
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Altmarkkreis Salzwedel
Adresse Holzmarktstraße
29410 Salzwedel
Internet www.salzwedel.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Kirsten Schwerin
Hansestadt Salzwedel
Marketingamt
An der Mönchskirche 5
29410 Salzwedel
T: +49 (0) 3901 65810
F: +49 (0) 3901 65199
Ansprechpartner
vor Ort
Kirsten Schwerin
Hansestadt Salzwedel
Marketingamt
An der Mönchskirche 5
29410 Salzwedel
T: +49 (0) 3901 65810
F: +49 (0) 3901 65199
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache, Veranstaltungen in Salzwedel Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Burganlage und Stadtmauer sind der Ursprung der beiden urbanen Parks im Zentrum von Salzwedel. Entlang der Stadmauer aus dem 14. Jahrhundert, die heute 1,8 km lang und an einigen Stellen noch 3,5 m hoch ist, erstreckt sich der Stadtpark, die Westseite der historischen Altstadt einrahmend zwischen der Neutorstraße und der Holzmarktstraße. Pfefferteich, kleiner Tierpark und die Freilichtbühne neben dem historischen Hungerturm ergänzen den Park. Der benachbarte Burggarten befindet sich im bis heute runden Areal der Burg aus dem 9. Jahrhundert. Reste der Burgmauer, des Burggrabens, der ehemaligen Annenkapelle sowie des Burgturms (Burgfried) geben dem Park eine einmalige Stimmung, die durch eine 1923 erbaute Gedenkhalle für die Gefallenen des Ersten Weltkrieges stark überhöht wird.


Salzwedel liegt im Norden der Altmark, der Stadtpark im Zentrum der Stadt


öffentliche Parks


gepflegt


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


1928 erwarb die Stadt Salzwedel von der Familie von der Schulenburg das Probstei-Grundstück einschließlich vorhandener Gebäude. Der Park wurde 1929 nach Plänen des Wiesbadener Gartenarchitekten Wilhelm Hirsch auf dem Gartengelände der Probstei und zusätzlich angekauften oder gepachteten Grundstücken angelegt. Auch den 1872 geschlossenen Pfefferteich-Friedhof der Altstädter St. Marien- Gemeinde bezog man in die Gestaltung mit ein. Bereits 1923 hatte der Schwimmverein am Pfefferteich eine Badeanstalt gegründet. Erstmals 1934 wurde im Schulenburgpark ein "Parkfest" veranstaltet, es gab hier zeitweilig ein Tiergehege und ein Rosengarten. Die Stadtmauer entstand im 14. Jahrhundert und war ursprünglich 5m hoch und etwa 2,90km lang, der Hungerturm als Teil der ehemaligen Stadbefestigung ist heute noch zu ca. 65% erhalten. Das Gelände der Burg aus dem 9. Jahrhundert wurde 1864 aus Privatbesitz an das Königreich Preußen und von dort 1920 an die Stad Salzwedel verkauft. Das Hauptgebäude der Burg war bereits 1899 entfernt worden. Die Gestaltung des Burggartens geht ebenfalls auf den Gartenarchitekten Wilhelm Hirsch zurück. 1923 wurde als zentrales Denkmal für die gefallenen Salzwedeler des I. Weltkrieges die Ehrenhalle im Burggarten eingeweiht. Seitdem wurde der Burggarten häufig für Veranstaltungen, Aufmärsche und Kundgebungen genutzt.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

im Hungerturm an der Freilichtbühne des Stadtparks, die Räume werden auch bei Großveranstaltungen genutzt


Stadtpark: Stark- und Normalstromanschlüße befinden sich an der Freilichtbühne, sanitäre Anlagen im sogenannten Parkhäuschen; Strom, Wasser und sanitäre Anlagen befinden sich ebenfalls in der benachbarten kommunalen Kindertagesstätte
Burggarten: Stark- und Normalstromanschlüße befinden sich hinter der Bühne


Der gesamte Burggarten ist von einem Wall umgeben, auf dem ringsherum große Bäume stehen, es ist daher in einigen Bereichen sehr schattig.


beide Parks liegen im Stadtzentrum, daher sind Stadt- und Verkehrsgeräusche zu hören


im Umfeld der Parks möglich, nach Absprache können LKW Sondergenehmigungen bekommen


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14 Abf. B71 nach Salzwedel
An- & Abreise
Bahn Hbf. Salzwedel
Flugzeug Flughafen Hannover (www.hannover-airport.de)
Airport Hamburg (www.airport.de)
Flugplatz Stendal-Borstel (Charterflüge)
Flugplatz Magdeburg (Charterflüge)

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Übernachtung
Gastronomie

weitere Linkempfehlungen:
www.altmarkkreis-salzwedel.de
www.altmarktourismus.de
www.deutsche-fachwerkstrasse.de/de/index.php
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.erlebnisgruenesband.de
weitere Unterkünfte: http://buchen.sachsen-anhalt-tourismus.de