mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 

Altstadt Arnstadt

  • Altstadt Arnstadt - Hopfenbrunnen mit Bachkirche

  • Pfarrhof

  • Pfarrhof

  • Blick zum Neutor

  • Mittelgasse

  • An der Brunnenkunst

  • Haus zum Palmbaum am Markt

  • Neumarktbrunnen

  • Hopfenbrunnen

  • Blick vom Hopfenmarkt zum Markt

  • Erfurter Straße

  • Pfarrhof


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Altstadt Arnstadt
Stadtmotive » Stadtensembles » Stadtkern
Bundesland
Landkreis
Thüringen
Ilm-Kreis
Adresse 99310 Arnstadt
Internet www.arnstadt.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Alexander Dill
Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt
Werkleitung
Bürgermeister
Schlossplatz 1
99310 Arnstadt
T: +49 (0) 3628 745701
F: +49 (0) 3628 602030

Die regsten Bauphasen fanden in Arnstadt nach den großen Stadtbränden von 1581 und 1670 statt. Viele Viertel mußten neu gebaut werden. Dabei wurde die mittelalterliche Stadtstruktur beibehalten. Typisch für die Stadt ist das unregelmäßige Straßennetz mit mehreren Plätzen. Arnstadt ist der Verwaltungssitz des Ilm-Kreises und hat ca. 25000 Einwohner.


im Zentrum Thüringens, 20 km südlich von der Landeshauptstadt Erfurt


Wohn- und Geschäftshäuser, öffentliche Plätze und Gebäude, Sakralbauten etc.


guter baulicher Zustand


Den Mittelpunkt der Altstadt bildet der dreieckige Marktplatz. Er erhielt seine heutige Gestalt nach dem Stadbrand von 1581. Das Rathaus und repräsentative Bürgerhäuser prägen den Platz. Die Gebäude besitzen i.d.R. ein bis zwei massive Untergeschosse sowie ein bis zwei Fachwerkobergeschosse.
1670 vernichtete ein weiterer Stadtbrand fast die gesamte östliche Stadt. Die Wohnhäuser aus der Zeit nach dem zweiten Stadtbrand waren oft zweigeschossig und traufständig, in schlichter Fachwerkarchitektur errichtet.
Erhalten haben sich aus dieser Zeit auch viele Brunnen, des Typs Trog mit Mittelständer und Säulenfigur.


Renaissance
Barock
Volksbauweise
Fachwerk


überwiegend 16./17. Jhd.


20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert



Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Stadtplan unter www.arnstadt.de


Räume für Aufenthalt bzw. Maske/Garderobe nach Absprache in den anliegenden Wohn- und Geschäftshäusern vorhanden; Catering und Übernachtungsmöglichkeiten in den Gaststätten direkt am Marktplatz bzw. in den umliegenden Hotels


keine relevanten Treppen als Zugang zur Altstadt vorhanden, Treppenmaße in den umgebenden Häusern unterschiedlich


übliche Stadtgeräusche, im Innenstadtkern nur Anwohnverkehr



Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A 4: Abfahrten Wandersleben, Neudietendorf/Arnstadt-West oder Erfurt-West
A 71: Abfahrten Arnstadt-Nord, Arnstadt-Süd oder Gräfenroda
Bahn Hauptbahnhof (Regionalverkehr)
Informationen zum Nahverkehr bei der Ilm-Kreis Personenverkehrsgesellschaft unter www.ikpv.de
Flugzeug Verkehrslandeplatz Arnstadt-Alkersleben, nähere Informationen unter www.flugplatz-alkersleben.de
Flughafen Erfurt-Weimar in ca. 20 km Entfernung, nähere Informationen unter www.flughafen-erfurt-weimar.de
Flughafen Halle/Leipzig GmbH in 150 km Entfernung, nähere Informationen unter www.leipzig-halle-airport.de

Adresse für das Routen eingeben


Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Tourist-Information Arnstadt
Markt 1
99310 Arnstadt
Tel.: 03628 602049
Fax: 03628 661847
E-Mail: information@arnstadt.de

Gastronomieführer, Vereinsverzeichnis, Immobilienangebote u.v.m. unter www.arnstadt.de
Erfahrung mit Dreharbeiten Der Osten – Entdecke, wo du lebst: Arnstadt, wunderbar verwandelt (MDR 2016), Schloss Einstein (Saxonia Media Filmproduktion GmbH seit 2007), Jenseits der Mauer (Ziegler Film GmbH & Co. KG 2008), Acting (Futur Film GbR 2004), Die schönsten Jahre (UFA-Fernsehproduktion GmbH 2004), Erik im Insektenland (Tradewind Pictures GmbH 2004), Fateless (Euroarts Entertainment Filmproduktions GmbH 2004), Ninas Geschichte (Bosko Biati Film 2001), Wie verliebt man seinen Vater (Kinderfilm GmbH 2001), Philip der Kleine (DEFA 1976)