mdm - Mitteldeutsche Medienförderung

 
 

Schäfers Hof Osterwieck

  • Schäfers Hof Osterwieck

  • Eingang Kapellenstraße, Norden

  • Eingang Kapellenstraße, Norden

  • Blick vom Eingang in den Hof nach Südost

  • Blick vom Eingang in den Hof nach Norden

  • Blick zum Hofeingang nach Norden

  • Hof nach Nordost

  • Hof nach Osten

  • Hof nach Westen

  • Hof nach Westen

  • Hof nach Westen

  • Hof nach Osten

  • Hof nach Südosten

  • Durchgang zum Bauerngarten

  • Bauerngarten nach Nordwest

  • Bauerngarten nach Osten

  • Durchgang zum Hof

  • Hof nach Nordost

  • Hauptgebäude, Erdgeschoß

  • Hauptgebäude Obergeschoß

  • Detail im Obergeschoß

  • Zufahrt, Blick zur Kapellenstraße nach Norden

  • Zufahrt, Blick zur Kapellenstraße nach Norden

  • westliche Aussenfassaden am Parkplatz


Informationen zum Objekt

Einklappen
Objektname
Kategoriepfad
Schäfers Hof Osterwieck
Freizeit » Kunst / Kultur » Kulturzentren
Bundesland
Landkreis
Sachsen-Anhalt
Harz
Adresse Kapellenstraße 27
38835 Osterwieck
Internet www.stadt-osterwieck.de
Ansprechpartner Drehgenehmigung Peter Eisemann
Stadt Osterwieck
Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit/Presse
Am Markt 11
38835 Osterwieck
T: +49 (0) 39421 793223
F: +49 (0) 39421 793786
Ansprechpartner
vor Ort
Peter Eisemann
Stadt Osterwieck
Wirtschaftsförderung, Öffentlichkeitsarbeit/Presse
Am Markt 11
38835 Osterwieck
T: +49 (0) 39421 793223
F: +49 (0) 39421 793786
Einschränkung der Drehgenehmigung zeitlich nach Absprache unter Berücksichtigung von Veranstaltungen Einschränkung der Drehgenehmigung räumlich nach Absprache

Der Schäfers Hof ist mit seinem seltenen zehneckigen Taubenturm in der Mitte der einzig erhaltene geschlossene gotische Ackerbürgerhof der Altstadt Osterwiecks. In erstaunlich ursprünglicher Athmosphäre präsentieren sich hier ca. 500 Jahre alte historische Fachwerkgebäude um einen recht weitläufigen Hof, die eintsmals als Wohnhäuser oder Wirtschaftsgebäude dienten. Auf der Südseite des geschlossenen Hofes befindet sich ein kleiner Bauerngarten mit Pflanzen- und Kräuterensembles sowie eine Wiese. Eingebettet in den historischen Altstadt-Fachwerkbereich der Stadt Osterwieck bietet diese historische Gebäudeanlage verschiedenste Sichtachsen in nahezu unverfälschter Authentizität. Heute beherbergt der Hof den Sitz des Trägervereins sowie ein soziokulturelles Zentrum.


Osterwieck liegt im nördlichen Harzvorland, 30 km nordwestlich von Halberstadt


soziokulturelles Zentrum mit kleinem Bauerngarten, Ausstellungsraum, Theaterraum; städtische Sommerfeste, handwerkliche Volkshochschulkurse


zum Großteil bereits saniert, weitere Sanierungen sind geplant


Dieser Hof ist der einzige geschlossen erhaltene gotische Ackerbürgerhof in der Stadt Osterwieck. Die historische Gebäudeanlage besteht aus Wohn- und Wirtschaftsgebäuden in Fachwerkbauweise, das älteste Haus ist 1827 datiert, der seltene zehneckige Taubenturm um 1702. Im Hauptgebäude wurden wertvolle Details wie Balken- und Wandmalereien freigelegt, vermutlich als Pflanzenornamente im 17. Jahrhundert in den Gefachecken aufgemalt. Der Hof ist nach historischem Vorbild mit unregelmäßigen Pflastersteinen befestigt.


Gotik
Volksbauweise
Fachwerk


1527


16. Jahrhundert, 17. Jahrhundert, 18. Jahrhundert, 19. Jahrhundert, 20. Jahrhundert, 21. Jahrhundert


Die Innenarchitektur und Innenausstattung ist komplett modernen Standards und den Ansprüchen der Nutzung als Kulturzentrum angepaßt. Erhalten sind Balkenkonstruktionen, Wandmalereien sowie die Fachwerkbauweise der Wände.


Um 1527 wurde das älteste Gebäude des Ackerbürgerhofes erbaut, der Taubenturm stammt aus dem Jahr 1702. Nach 1945 wurden die Häuser als Wohnung und später als Bauhütte für die Altstadtsanierung genutzt. Wohnhäuser und landwirtschaftliche Wirtschaftsgebäude werden seit der Gründung des Vereins "Kultur im Schäfers Hof" einer neuen Nutzung zugeführt, die liebvoll sanierten Fachwerkhäuser, Wiese und Garten bilden heute den Rahmen für ein soziokulturelles Zentrum.


Drehbedingungen vor Ort

Einklappen

Detaillierte Grundrisse können erfragt werden.


Es gibt einige kleinere Vereinsräume, die je nach Veranstaltungssituaution nach Absprache genutzt werden können.


Stark- und Normalstromanschlüsse, Wasseranschlüsse sowie sanitäre Anlagen sind vorhanden (die Räume sind nach modernen Standards umgebaut worden).


EG, 1.OG


Die beiden zur Zeit nutzbaren Treppenaufgänge sind neu eingebaut worden. Die Holztreppe zum Verwaltungsgeschoß ist max. 1,00 m breit, die moderne Treppe im Hauptgebäude ist mindestens 1,20 m breit.


in den großen Sälen unter den Balken bis ca. 2,20 m, sonst höher


Anwohner, Stadt- und Verkehrsgeräusche sind zu hören, die Kapellenstraße ist eine mäßig befahrene Hauptverkehrsstraße


an der Westseite außerhalb des Hofes befindet sich ein geräumiger Parkplatz, die Einfahrt ist sehr eng, aber für Pkw geeignet


Verkehrsanbindung

Einklappen
Auto A14, A36 (ehem. B6n) oder A395
Bahn Bhf. Halberstadt, weiter mit dem Bus
Flugzeug Flughafen Hannover www.hannover-airport.de
Flughafen Leipzig-Halle www.leipzig-halle-airport.de

Zusatzinformationen

Einklappen
Dokumente, Experten, Komparsen Zusätzliche Informationen zur Unterstützung der Produktionsvorbereitungen in der Region Harz finden Sie in den Handouts "Produktionszentrum Quedlinburg/Harz" und "Produktionszentrum Wernigerode/Harz" .

Linkempfehlungen:
www.stadt-osterwieck.de
www.kreis-hz.de
www.harzinfo.de
www.deutsche-fachwerkstrasse.de/de/index.php
www.gartentraeume-sachsen-anhalt.de
www.strasse-der-romanik.net
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/kultur/strasse-der-romanik
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/aktiv-natur/wandern/wandern-im-harz
www.sachsen-anhalt-tourismus.de/staedte-regionen
www.nationalpark-harz.de
weitere Unterkünfte: www.sachsen-anhalt-tourismus.de

Location Magazin International 2016 (Bericht zu Dreharbeiten im Harz)
Erfahrung mit Dreharbeiten "Till Eulenspiegel", Zieglerfilm Köln GmbH, 2014
weitere Informationen zu Dreharbeiten in Osterwieck